NRWision
Lade...

108 Suchergebnisse

Rapper Horst Wegener, Wuppertaler Schülerrockfestival 2020
Magazin
16.01.2020 - 54 Min.

Rapper Horst Wegener, Wuppertaler Schülerrockfestival 2020

Sendung von Air-FM-Radio aus Wuppertal

Die Nachwuchs-Rapper Leonard Cyrill Schorm und Maximilian Barski freuen sich auf das "34. Wuppertaler Schülerrockfestival". Sie sprechen in der Sendung von "Air-FM-Radio" über das Festival, Rap-Musik und den Sinn des Lebens. Leonard Cyrill Schorm und Maximilian Barski stellen einige der Bands und Musiker des "Wuppertaler Schülerrockfestivals" vor. Studiogast Horst Wegener ist ebenfalls ein Rapper aus Wuppertal. Er erzählt, wie hilfreich Technik-Kenntnisse für die eigene Musikproduktion sind. In seiner Musik will er auf Missstände in der Gesellschaft hinweisen. Horst Wegener selbst litt unter Rassismus und verarbeitet die Erfahrungen in einigen seiner Songs.

1
Radio Kurzwelle: Möglichkeiten und Gefahren des Internets
Magazin
15.01.2020 - 53 Min.

Radio Kurzwelle: Möglichkeiten und Gefahren des Internets

Sendung vom Bielefelder Jugendring e.V.

Das Internet, Smartphones und Computer gehören zur Digitalisierung. Die Kinder im "Jugendzentrum Stricker" in Bielefeld-Brackwede beschäftigen sich mit der digitalen Welt. Die Reporter haben ein Quiz mit Fragen zur Digitalisierung zusammengestellt. Außerdem haken sie in einer Umfrage nach, ob ein Leben ohne Handy noch möglich ist. In einem Interview erzählt Rapperin "Spacebunny Ninja", wie sie ihre Songs aufnimmt. Eine Reporterin begleitet die Musikerin ins Tonstudio. In der Rubrik "Wissenslücke" geht es in dieser Sendung um "Cybermobbing". Der Begriff bezeichnet Mobbing im Internet, beispielsweise in sozialen Netzwerken.

2
SEDin: "Private Paul", Rapper aus Hamburg
Talk
09.01.2020 - 70 Min.

SEDin: "Private Paul", Rapper aus Hamburg

Interview-Format im I/SED PODCAST von Julian Fogel aus Gütersloh

Der Rapper "Private Paul" aus Hamburg ist zu Gast bei Moderator Julian Fogel. "Private Paul" nennt seine Musik "Emopunkrap": melancholisch-rockige Rapmusik. Er ist bekannt für düstere und autobiographische Texte. Neben seinen Solokarrieren als "Private Paul" und "KASH" brachte er auch Alben mit anderen Rappern wie "Rotten Monkey" und "JAW" heraus. Sein neuestes Album "DSEPR" habe viel Zeit in Anspruch genommen, erzählt der Rapper in "SEDin". Mit Julian Fogel spricht "Private Paul" auch über Depressionen, "Kollegah", Echtheit und das Rap-Business.

3
Radio 42: Fragen an "Cyrill" und "Maybe"
Magazin
18.12.2019 - 53 Min.

Radio 42: Fragen an "Cyrill" und "Maybe"

Sendung von Air-FM-Radio aus Wuppertal

Die Nachwuchs-Rapper "Cyrill" and "Maybe" aus Wuppertal beantworten Fragen von Hörerinnen und Hörern. Dabei geht es beispielsweise um ihre Pläne und Ziele für die Zukunft. Leonard Schorm alias "Cyrill" und Maximilian Barski alias "Maybe" erzählen auch, welche Musik sie gern hören. In der Sendung improvisieren sie einen Rap. Im Interview sprechen die beiden mit einem weiteren Nachwuchs-Rapper aus Wuppertal. Er erklärt, welche Bedeutung die Rap-Musik für ihn hat.

4
Alles Neu Spezial: Martin Meiwes, Rapper aus Minden
Talk
19.11.2019 - 56 Min.

Alles Neu Spezial: Martin Meiwes, Rapper aus Minden

Musiksendung von Axel Niermann, Mikro Minden

Rapper Martin Meiwes stellt sein neues Album "Zu alt für den Scheiß" in der Sendung "Alles Neu Spezial" vor. Moderator Axel Niermann will wissen, wofür Martin Meiwes zu alt ist. Für die Musik werde er nie zu alt, versichert Meiwes. In der 500. Sendung von Axel Niermann bei "Mikro Minden" geht es um Musik-Idole, die Liebe zum Rap und Songtexte. Martin Meiwes versteht sich als Repräsentant von Minden, der über die Stadtgrenzen hinweg seine Botschaften verbreitet. Künstler wie "Lakmann", "Umse" und "Morlockk Dilemma" inspirieren den Rapper aus Minden. In "Alles Neu Spezial" werden Lieder vom neuen Album und Lieblingslieder von Martin Meiwes aufgelegt.

5
42 Radio – Radio-Projekt von "Cyrill" und "Maybe"
Magazin
12.11.2019 - 54 Min.

42 Radio – Radio-Projekt von "Cyrill" und "Maybe"

Sendung von Air-FM-Radio aus Wuppertal

"Cyrill" und "Maybe" sind zwei junge Nachwuchs-Rapper aus Wuppertal. Die beiden starten eine neue Sendereihe bei "Air-FM": "42 Radio" nennt sich das Projekt und läuft jeden zweiten Samstag im Monat. Leonard Schorm und Maximilian Barski – so heißen die beiden Rapper mit bürgerlichem Namen – stellen sich vor und erzählen, was sie mit ihrer Sendereihe planen. Außerdem begrüßen sie den Rapper "DWAN" aus Wuppertal zum Interview. Mit ihrer Sendung wollen "Cyrill" und "Maybe" auch das "Schüler-Rockfestival" in Wuppertal unterstützen. Das Festival richtet sich an Schülerbands und findet jedes Jahr in der Wuppertaler Uni-Halle statt. Außerdem sprechen sie auch die Hörer an und fragen: Was wünschen sich die Zuhörer von den beiden Moderatoren für die Sendung?

6
Alles Neu Spezial: Axel Niermann – 10 Jahre auf Sendung – Teil 1
Talk
05.11.2019 - 62 Min.

Alles Neu Spezial: Axel Niermann – 10 Jahre auf Sendung – Teil 1

Musiksendung von Axel Niermann, Mikro Minden

Ein Jubiläum wird gefeiert: 10 Jahre ist Axel Niermann bereits bei "Mikro Minden" auf Sendung. Im "Alles Neu Spezial" tauscht er diesmal seinen Platz und wird zum Gast der Sendung. Moderatorin des ersten Teils der Jubiläumssendung ist Sängerin Kirsten Schaper, auch bekannt als "Adunka". Was Axel Niermann zum Radio gebracht hat und wie seine erste Sendung ablief, verrät er im Gespräch mit ihr. Mit der Sendung "Alles Neu" sei alles angefangen. Musiksendungen sind sein Fachbereich, die ersten Interviewgäste kamen dann zum "Alles Neu Spezial". Für sein erstes Interview bekam Axel Niermann sogar einen Preis von "Radio Westfalica". Gäste in der Jubiläumssendung sind Rapper "Sendo", die Band "Queen of Smoke" und Sängerin Annika Zimmermann. Sie haben spezielle Fragen an Axel Niermann vorbereitet. Zum Beispiel, ob er noch immer vor der Sendung aufgeregt ist und welches Tier er am besten imitieren kann. Auch über seine Liebe zu Musik und Radio spricht Axel Niermann im "Alles Neu Spezial".

7
Alles Neu Spezial: "Mosayk & Tobzen", Hip-Hop-Duo aus Bielefeld
Talk
24.10.2019 - 61 Min.

Alles Neu Spezial: "Mosayk & Tobzen", Hip-Hop-Duo aus Bielefeld

Musiksendung von Axel Niermann, Mikro Minden

Das Hip-Hop-Duo "Mosayk & Tobzen" ist zu Gast im "Alles Neu Spezial". Das Duo setzt sich aus dem DJ und Produzenten "Mosayk" und dem Rapper "Tobzen" zusammen. Seit etwa zwei Jahren basteln die beiden an gemeinsamer Musik. Im Gespräch mit Moderator Axel Niermann erzählen die Musiker, wofür sie als "Mosayk" und "Tobzen" stehen, wer welche Aufgaben im Duo übernimmt und was sie vor ihrer gemeinsamen Zeit schon alles gemacht haben. Weiter sprechen die beiden Rapper über ihre Anfänge als Musiker, wie sie überhaupt zur Musik gekommen sind und ihre Verbindung zu Minden. Mitgebracht haben sie auch ihr neues Album "Hinter den Spiegeln" – inspiriert von der Fortsetzung der Geschichte "Alice im Wunderland". In der Sendung werden einige Songs vom neuen Album gespielt. Die beiden Rapper erzählen zudem, wie die Platte entstanden ist und welche Künstler involviert waren. "Mosayk" berichtet außerdem von seinem eigenen Projekt.

8
Hier und Jetzt: Toni Benoni von "Artdefekkt", TSC Blau-Gold Rondo-Bonn
Magazin
22.10.2019 - 60 Min.

Hier und Jetzt: Toni Benoni von "Artdefekkt", TSC Blau-Gold Rondo-Bonn

Lokalmagazin von Studio Eins e.V. aus Königswinter

Toni Benoni ist der Frontmann und Sänger der Band "Artdefekkt" aus dem Rheinland. Im Interview mit Reporterin Sarah Linnartz verrät er, wie deutscher Rap und Metal zusammenpassen. Die Moderatorinnen von "Hier und Jetzt" Elena Sausen und Sarah Linnartz stellen außerdem Bands wie "Heldenviertel", "The Fläsh", "Peanutbutterspiritlover" und "Steal A Taxi" vor. Sarah Linnartz stellt außerdem den "Tanzsportclub Blau-Gold Rondo-Bonn" vor. Die Vorsitzende des TSC, Katrin Ryborz, erklärt im Gespräch, welche Tanzgruppen der Verein anbietet. Grundsätzlich sind alle Menschen zwischen 4 und 84 Jahren herzlich eingeladen, mitzutanzen. Bekannt ist der Tanzsportclub vor allem durch das alljährliche Tanzturnier "Goldene Rebe vom Rhein".

9
Stars im Netz: Vassili Golod und Jan Kawelke, "COSMO Machiavelli"-Podcast
Talk
01.10.2019 - 23 Min.

Stars im Netz: Vassili Golod und Jan Kawelke, "COSMO Machiavelli"-Podcast

Medien-Talk von Journalistik-Studierenden der TU Dortmund

Vassili Golod und Jan Kawelke begeistern sich für zwei Themen: Politik und Rap. In ihrem Podcast "Machiavelli – Rap und Politik" vereinen sie diese beiden sehr unterschiedlichen Themen. Der Podcast ist Teil des Programms des internationalen Radios "COSMO" vom WDR. In ihren Podcast-Folgen diskutieren und streiten Vassili Golod und Jan Kawelke darüber, wie Rap und Politik sich gegenseitig beeinflussen oder welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede es in der Behandlung von Themen gibt. Journalistik-Studentin Emilia Knebel empfängt Vassili Golod und Jan Kawelke zum Medien-Talk "Stars im Netz" im Studio. Im Interview sprechen die beiden auch darüber, warum sie ihre Gäste im "COSMO Machiavelli"-Podcast duzen – egal ob da der Berliner Rapper Yassin oder SPD-Politiker Martin Schulz sitzt.

10
Halloweenfeier – Cover von "Je ne parle pas français"
Musikvideo
17.09.2019 - 3 Min.

Halloweenfeier – Cover von "Je ne parle pas français"

Musikvideo – produziert mit Unterstützung von "Freigesprochen Mediencoaching"

Zu den Klängen von "Je ne parle pas français" der Musikerin Namika haben die Kinder des YouTube-Musikparodie-Workshops ihren ganz eigenen Text gedichtet. Mit der Unterstützung des "Freigesprochen Mediencoaching"-Teams parodieren sie mit "Halloweenfeier" den beliebten Sommerhit. Mit ausgefeilten Reimen und witzigen Szenen singen die Kinder ihre selbsterdachte Halloween-Geschichte mit Biss. Hier dürfen auch Vampire, Hexen und Mumien rappen und im Takt wippen. Das Video entstand bereits in den Herbstferien 2018 im Rahmen des Kulturrucksacks NRW.

11
Victims of the Internet
Kunst
10.09.2019 - 1 Min.

Victims of the Internet

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

"We all gonna be victims of the internet. It's just a matter of time", sagt der Dokumentarfilmer John Paskievich bei einem zufälligen Treffen mit Filmemacherin Wilda WahnWitz. Die beiden Künstler nutzen diesen medienkritischen Slogan und entwickeln damit eine improvisierte Rap-Performance.

12