NRWision
Lade...

6 Suchergebnisse

Magazin
13.09.2018 - 54 Min.

Do biste platt: Driäpen op diär Bäumerg in Waosten-Suttrop und 725 Joore Cowwenroo

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Der "Stertschultenhof" war eines der ersten Gebäude in Eslohe. Genau genommen in Eslohe-Cobbenrode im Sauerland. Das Gebäude stammt aus dem 15. oder 16. Jahrhundert. Dr. Werner Beckmann spricht im Interview mit Moderator Markus Hiegemann auf Plattdeutsch über den heutigen Stertschultenhof. Dabei geht es unter anderem um den Namen des Hofes. In dem historischen Gebäude befindet sich heutzutage unter anderem das "Mundartarchiv Sauerland", das sich dem Plattdeutschen widmet.

Serie
13.09.2018 - 54 Min.

Do biste platt: Rippräppkes mett Jausep Dahme - Dail 3

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Josep Dahme präsentiert seine bisher unveröffentlichten "Rippräppkes". Dies ist eine Gedichtsform, verfasst in Plattdeutsch, aus dem Sauerland. Der Schriftsteller Friedrich Wilhelm Grimme schrieb in seiner Abhandlung "Das Sauerland und seine Bewohner" über den Sauerländer Humor. Wie er diesen definiert und wie er sich in der Form des Rippräppkens äußert, klärt die "Do biste platt"-Redaktion in der Sendung. Außerdem geht es um die beiden Dichterinnen Christine Koch und Emma Cramer-Crummenerl aus dem Sauerland.

Serie
12.09.2018 - 54 Min.

Do biste platt: Äppel klemmen

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Im Spätsommer und Herbst ist Apfelzeit. Diesem Thema widmet sich das Team von "Do biste platt" aus dem Sauerland. Gedichte aus dem Plattdeutschen über Apfeldiebe, Apfel- und Pflaumenkuchen, sowie Mundraub sind deshalb Teil der Sendung. Jeder Wortbeitrag wird auch ins Hochdeutsche übersetzt, damit jeder etwas von den fruchtigen Erzählungen hat.

Serie
11.09.2018 - 54 Min.

Do biste platt: Rippräppkes mett Jausep Dahme - Dail 4

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Die plattdeutsche Mundart wird heutzutage immer weniger gesprochen. Das Team von "Do biste platt" widmet sich daher dem Plattdeutsch. In der Sendung wird platt gesprochen, sowie Gedichte und Texte aus dem Plattdeutschen vorgelesen und ins Hochdeutsche übersetzt. Josef Dahme präsentiert in der Sendung unveröffentlichte, plattdeutsche Texte. Mit dabei dieses Mal: sogenannte "Rippräppkes". Dabei handelt es sich um Geschichten mit einem wahren Kern, die aus dem Leben kommen.

Serie
31.07.2018 - 54 Min.

Do biste platt: Rippräppkes van un mett Jausep Dahme – Dail 2

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

Im zweiten Teil der "Rippräppkes"-Serie präsentiert Josef Dahme aus Arnsberg-Müschede erneut plattdeutsche Geschichten. Die bisher unveröffentlichten Texte behandeln menschliche Schwächen und haben alle einen wahren Kern. Bei "Do biste platt" liest der 82-Jährige dieses Mal unter anderem die Geschichte "Kaffeeklatsch". Deren Botschaft wird frei übersetzt mit dem Lied "Lasse redn" von der Punkrock-Band "Die Ärzte". Zu den weiteren Texten gibt es eine hochdeutsche Übersetzung von Fritz Schulte.

Magazin
05.06.2018 - 54 Min.

Do biste platt: Rippräppkes van un mett Jausep Dahme

Plattdeutsche Radiosendung der Hochsauerlandwelle

Josef Dahme verfasst seit mehr als 20 Jahren Texte und Geschichten auf Plattdeutsch. Zu den Werken des 82-jährigen gehören vier Bände mit sogenannten "Rippräppkes". Dabei handelt es sich um Geschichten, die kleine und große Schwächen der Menschen beschreiben. Alle "Rippräppkes" haben einen wahren Kern. Einen Teil der Geschichten präsentiert Josef Dahme exklusiv bei "Do biste platt" - die vermutlich einzige plattdeutsche Sendung im NRW-Lokalradio. Passend dazu gibt es bei der "HochSauerlandWelle" auch plattdeutsche Musik.