NRWision
Lade...

30 Suchergebnisse

Lokalreport: Café Patchwork in Siegen
Magazin
30.09.2019 - 56 Min.

Lokalreport: Café Patchwork in Siegen

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

Das "Café Patchwork" in Siegen bietet Wohnungslosen und Menschen in sozialen Notlagen Unterstützung und eine Aufenthaltsmöglichkeit. Mitarbeiterin Andrea Cabeo spricht im Interview über die Angebote der Einrichtung der "Diakonischen Wohnungslosenhilfe e.V.". Ein Tagesaufenthalt im "Café Patchwork" ist 365 Tage im Jahr möglich. Die Besucher können unter anderem eine preiswerte Mahlzeit erhalten, duschen und ihre Wäsche waschen. Im "Lokalreport" erzählt Andrea Cabeo außerdem, dass sie und ihr Team auch bei der Wohnungssuche und Überwindung von Problemen aller Art helfen.

1
proVo - der Quersender: Eine Nacht bei den "Fairsorgern" in Essen
Reportage
12.03.2019 - 6 Min.

proVo - der Quersender: Eine Nacht bei den "Fairsorgern" in Essen

Reportage der TV-Lehrredaktion an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen

Eine warme Mahlzeit und ein offenes Ohr: Die Ehrenamtlichen des Vereins "FairSorger" aus Essen kümmern sich um bedürftige Menschen. "proVo"-Reporterin Sophia Dorra begleitet das Team eine Nacht lang. Sie hilft den "Fairsorgern" unter anderem dabei, Essen zu verteilen.

2
Hier und Jetzt: Frühstück für Obdachlose, Elektromobilität, Artikel 13
Magazin
11.03.2019 - 61 Min.

Hier und Jetzt: Frühstück für Obdachlose, Elektromobilität, Artikel 13

Radiomagazin von Studio Eins e.V. aus Königswinter

Beim "Stammtisch zur Pforte" der Katholischen Hochschulgemeinde Bonn handelt es sich um ein Frühstück für Wohnungslose. Dieses wird von Studierenden organisiert und unterstützt Obdachlose in Bonn. Reporterin Valentina De Cotiis ist selbst Teil des Projekts und schildert in "Hier und Jetzt" ihre Eindrücke. Außerdem sprechen Moderator Max Dymel und sein Kollege Benjamin Sarkar über die Mobilität der Zukunft. E-Autos stehen hoch im Kurs und sind deutlich umweltfreundlicher im Vergleich zu Abgasmotoren. Auch über Politik wird in der Sendung gesprochen. Denn die neue EU-Urheberrechtsreform steht kurz vor dem Beschluss. Teil der Reform ist der umstrittene Artikel 13. Das "Hier und Jetzt"-Team klärt, was es damit auf sich hat und welche Folgen das Gesetz für unsere Internetnutzung hat.

3
Warum müssen Obdachlose im Winter frieren?
Kommentar
07.02.2019 - 1 Min.

Warum müssen Obdachlose im Winter frieren?

Kommentar von Michael Möller, DR-TV aus Düsseldorf

Gerade im Winter ist es für Obdachlose schwierig, einen sicheren, trockenen und warmen Platz zum Schlafen zu finden. In der Altstadt von Düsseldorf schließen sich mehrere Wohnungslose zusammen, um gemeinsam ein sicheres Lager zu haben. Michael Möller von DR-TV sieht die Politik in der Pflicht und fragt: Warum wird den Menschen auf der Straße nicht geholfen?

4
Rheinzeit: Obdachlosigkeit, Ausgrenzung, Begegnungs-Café
Magazin
27.11.2018 - 57 Min.

Rheinzeit: Obdachlosigkeit, Ausgrenzung, Begegnungs-Café

Lokalmagazin für Krefeld und den Niederrhein - produziert von radio KuFa

Menschen am Rande der Gesellschaft: In der Bahnhofsmission in Krefeld erzählen Heiko und Benni von ihrem Leben mit Drogen, von Beziehungen und ihrer Obdachlosigkeit. Außerdem stellt Autorin Sabrina Tophofen ihr Begegnungs-Café "Dein Name ist Mensch" und ein Projekt für Schulkinder vor.

5
School's out: Bremer Platz in Münster
Magazin
19.09.2018 - 56 Min.

School's out: Bremer Platz in Münster

Radio-Reihe für Schulen in Münster - produziert im medienforum münster e.V.

Der Bremer Platz in Münster ist ein Treffpunkt für Obdachlose und Drogenkonsumenten. Axel Witteler und Bastian Floth studieren Soziale Arbeit an der Fachhochschule Münster. Sie haben anhand eines fiktiven Fallbeispiels ein Konzept entwickelt, durch das die stadtweit bekannten Probleme hinter dem Hauptbahnhof eingedämmt werden könnten. Im Interview mit Moderatorin Deborah Thielert sprechen sie über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen ihrem Fallbeispiel und der realen Situation am Bremer. Die Szene dort entstand in den frühen 1980er Jahren und wird seitdem toleriert. Ein wichtiger Teil der Lösung ist für die beiden Studenten ein Drogenkonsumraum.

6
Hennef - meine Stadt: Jupp Dresen, Futterspende Bonn Rhein-Sieg e.V.
Talk
09.05.2018 - 24 Min.

Hennef - meine Stadt: Jupp Dresen, Futterspende Bonn Rhein-Sieg e.V.

Lokalmagazin für Hennef und den Rhein-Sieg-Kreis von Medial3-TV

Jupp Dresen ist Vorsitzender des Vereins "Futterspende Bonn Rhein-Sieg e.V.". Der Verein versorgt Bedürftige mit Futter für deren Haustiere. Dabei ist der Verein auf die Spenden von den Menschen in Hennef angewiesen. Im Interview berichtet Jupp Dresen, wie viel Unterstützung die Bürger bieten und welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, damit jemand Futter bekommt.

7
Das Weiße Haus in Gelsenkirchen-Buer
Bericht
18.04.2018 - 8 Min.

Das Weiße Haus in Gelsenkirchen-Buer

Bericht der TV-Lehrredaktion an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen

Knapp 90 Obdachlose leben allein im Stadtteil Gelsenkirchen-Buer. Dort gibt es das "Weiße Haus". Die Einrichtung dient Wohnungslosen als Beratungs- und Begegnungsstätt. "proVo"-Reporterin Gesa Schnieder schaut sich das Haus an und spricht mit Benni, einem der ehrenamtlichen Helfer im Haus. Dort gibt es zum Beispiel eine Kleiderkammer und eine Schuhkammer, aus der passende Kleidung für die Obdachlosen ausgegeben wird. Außerdem bekommen die Besucher jeden Mittag eine warme Mahlzeit.

8
Bielefeld Sozial: Foodsharing, "Familienzeit" in der Kunsthalle Bielefeld, StreetMed
Magazin
18.04.2018 - 17 Min.

Bielefeld Sozial: Foodsharing, "Familienzeit" in der Kunsthalle Bielefeld, StreetMed

Monatliches Magazin von Kanal 21 in Bielefeld

Seit 2012 gibt es im Umweltzentrum in Bielefeld eine "Foodsharing"-Initiative. Mit tatkräftigem Engagement sorgen die Teilnehmer dafür, dass Lebensmittel, die eigentlich noch essbar sind, nicht auf dem Müll landen, sondern weiterverteilt werden. Dafür gibt es "Fairteiler", bestimmte Regale oder Schränke, an denen sich jeder bedienen darf. Einer steht zum Beispiel im "Café Welthaus". Bei der "Familienzeit" in der Bielefelder Kunsthalle können Eltern gemeinsam mit ihren Kindern Kunst erleben. Während die Eltern sich die Ausstellung anschauen, können die Kinder selbst kreativ werden. Sarah Gevers ist "StreetMed" in Bielefeld. Die ausgebildete Krankenschwester kümmert sich um Wohnungslose und Menschen ohne Krankenversicherung, die medizinische Hilfe benötigen. Bei der "Music Bridge" im Café Welthaus macht die Musiktherapeutin Zainab Lax gemeinsam mit Geflüchteten Musik. Jeder kann sich und seine Kultur mit einbringen und Stücke vortragen, außerdem musizieren alle gemeinsam.

9
DO-MU-KU-MA: "Ich mach mein Ding" - Benefizveranstaltung für Obdachlose
Magazin
30.01.2018 - 23 Min.

DO-MU-KU-MA: "Ich mach mein Ding" - Benefizveranstaltung für Obdachlose

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Unter dem Titel "Ich mach mein Ding" findet am 3. Februar 2018 im Fritz-Henßler-Haus in Dortmund eine Benefizveranstaltung für Obdachlose statt. Georg Deventer, Vorsitzender vom Verein "Pro-Dortmund", stellt im Gespräch mit Klaus Lenser die Veranstaltung, den Verein und die Hintergründe vor: Immer mehr Menschen würden obdachlos werden. Mit Infoständen und einem Bühnenprogramm wolle gemeinsam mit den Betroffenen auf Obdachlosigkeit aufmerksam gemacht werden. Der Erlös der Veranstaltung gehe an drei Obdachlosen-Projekte: "Bodo - das Straßenmagazin", "Gast-Haus. Ökumenische Wohnungslosen-Initiative e.V." und das Obdachlosenkaffee der Reinoldi-Kirche. Zum Gedenken an den 2017 verstorbenen Dortmunder Obdachlosen-Unterstützer, Maler und Schriftsteller Walter Liggesmeyer werden seine Gedichte vom Schauspieler Claus Dieter Clausnitzer vorgetragen und von Christoph Nitz an der Gitarre begleitet. Die Udo-Lindenberg-Coverband "Panische Saiten" werde zum Abschluss spielen.

10
Die SoFis: die10 - Notschlafstelle in Solingen
Bericht
21.12.2017 - 110 Min.

Die SoFis: die10 - Notschlafstelle in Solingen

Lokalmagazin der Bürgerfunk-Gruppe "Solinger Five" in Solingen

Junge Menschen in Solingen, die kein Zuhause haben, können in der Notschlafschutzstelle "die10" übernachten. Die "SoFis" stellen die Einrichtung der Stadt Solingen vor und erfahren: Hier erhalten in Not geratene Jugendliche mehr als nur ein Dach über dem Kopf. Dafür sprechen sie mit der "die10"-Leiterin Monika Hackbarth über die Anfänge der Notschlafstelle und darüber, was passiert, wenn ein neuer Jugendlicher aufgenommen wird. Zudem zeigt ein Sozialpädagoge auf, was das Engagement der Einrichtung bewirken kann: Ein ehemaliger Bewohner werde nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr bald eine Ausbildung beginnen. Auch einige Bewohner kommen zu Wort. Außerdem interpretieren die "SoFis" das Album "Posthumous Silence" der Hamburger Band "Sylvan". Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Konzeptalbum: Alle Songs befassen sich mit demselben Thema. "Posthumous Silence" erzählt die Geschichte eines Vaters, der das Tagebuch seiner verstorbenen Tochter findet.

11
Lokalreport: Matthias Merzhäuser, Hilfsorganisation "Pro-FiL"
Talk
23.08.2017 - 55 Min.

Lokalreport: Matthias Merzhäuser, Hilfsorganisation "Pro-FiL"

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

Matthias Merzhäuser stellt die Hilfsorganisation "Pro-FiL - Hilfe für Kinder in Not e.V." in Birken im Rhein-Sieg-Kreis vor. Der Gründer und Vorsitzende erklärt, dass die Organisation sich in Projekten in der Region, in ganz Europa und auch darüber hinaus engagiert. Ein Schwerpunkt sei die Hilfe für Kinder auf der philippinischen Insel Cebu. Viele von ihnen seien Straßenkinder oder würden auf Mülldeponien leben. Ein Mittel, der Armut selbstbestimmt zu entkommen, sei Bildung. Deshalb setzt sich "Pro-Fil" für die Ausbildung der Kinder ein: Möglichst viele von ihnen sollen zur Schule gehen können. Laut Merzhäuser steige so die Chance, ein möglichst normales Leben führen zu können. Er ist gerade von den Philippinen zurück und kann Tolles berichten: Durch die Spenden könnte in diesem Jahr 2.000 Kinder der Schulbesuch für ein Jahr ermöglicht werden.

12