NRWision
Lade...

27 Suchergebnisse

Talk
15.11.2018 - 67 Min.

Taschenuschis: Ärzte-Geschichten – Uschis Anatomy

Podcast von Melanie Beckers und Stefanie Bösche aus Wuppertal

Die "Taschenuschis" Melanie Beckers und Stefanie Bösche sprechen in ihrem Podcast über Ärzte. Melanie Beckers, die bei einer Krankenversicherung gearbeitet hat, kann zu dem Thema einiges sagen. Auch Stefanie Bösche hat so ihre Erfahrungen mit den "Göttern in weißem Kittel" gemacht. Die Podcasterinnen tauschen sich über ihre absurdesten Arzt-Geschichten aus, reden über Höflichkeit im Wartezimmer und schauen sich eine Liste mit den skurrilsten Ärzte-Namen an.

Talk
14.11.2018 - 21 Min.

Im Profil: Dr. Winfried Eisenberg, Kinderarzt über Altersdiagnostik bei Geflüchteten

TV-Talk aus Bielefeld - produziert bei Kanal 21

Wie kann das Alter von Geflüchteten eingeschätzt werden? In der Politik wird viel über Altersbestimmung anhand von Röntgenaufnahmen der Hand diskutiert. Dr. Winfried Eisenberg ist Kinderarzt in Herford. Er hält nicht viel von der Methode, das Alter von Jugendlichen anhand von solchen Röntgenaufnahmen zu bestimmen. Im Interview bei "Im Profil" spricht der Arzt über seine Kritik. Außerdem erzählt Dr. Winfried Eisenberg, wie er sich in der Friedens- und Anti-Atomkraftbewegung engagiert.

Bericht
07.11.2018 - 1 Min.

Erste Hilfe für Hunde im Tierheim Bielefeld

Beitrag von Kanal 21 aus Bielefeld

Beim "Erste Hilfe"-Kurs für Hunde lernen Herrchen und Frauchen, wie sie ihren Vierbeinern im Notfall helfen können. Unter anderem lernen sie, wie man einen Pfoten-Verband anlegt oder einen Atem-Check durchführt. Angeleitet werden die Kurs-Teilnehmer von Tierärztin Julia Brinkmann. Ein Team von "Kanal 21" begleitet den Kurs im Tierheim Bielefeld und zeigt, wie wichtig "Erste Hilfe" auch für Haustiere sein kann.

Kommentar
07.06.2018 - 2 Min.

Meine Meinung: Landarzt-Quote in NRW geplant

Aktueller Kommentar aus der NRWision-Programmredaktion

Mit einer Landarzt-Quote will das Bundesland Nordrhein-Westfalen dem Ärztemangel entgegentreten. Wer sich verpflichtet, nach dem Medizin-Studium zehn Jahre als Arzt auf dem Land zu arbeiten, bekommt einen Studienplatz. Bei der Vergabe von Studienplätzen soll nicht nur die Abitur-Note berücksichtig werden, auch berufliche Vorerfahrungen und soziale Kompetenzen sind wichtige Faktoren. Nach dem Abschluss sollen die Studierenden in einer von 160 Regionen mit einem Ärztemangel arbeiten. Wer nach dem Studium dennoch nicht als Landarzt arbeitet, muss mit einer Strafe von bis zu 250.000 Euro rechnen. Die Landarzt-Quote soll ab dem Wintersemester 2019/2020 starten. Rebecca Zöller aus der NRWision-Programmredaktion sagt in Ihrem Kommentar, was sie von einer Landarzt-Quote hält. Wie stehst du zu dem Thema? Schreib uns Deine Meinung in die Kommentare unter diesem Video!

Interview
26.04.2018 - 7 Min.

Ärzte gegen Tierversuche: Was spricht gegen Tierversuche?

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Der Verein "Ärzte gegen Tierversuche" aus Köln setzt sich gegen die Forschung an Tieren ein. Dr. Gaby Neumann ist Tierärztin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Verein. Sie sieht in Tierversuchen die falsche Forschungsmethode. Heutzutage gebe es genug andere Forschungsmöglichkeiten, u.a. durch Computer-Simulationen. Auch mit Haut- und Stammzellen könne viel erforscht werden. Dadurch wäre auch die Forschung an menschlichen Organismen möglich. Viele Erkenntnisse aus Tierversuchen seien zudem nicht auf den Menschen übertragbar, sagt die Tierärztin aus Aachen. Ein weiteres Problem sieht Neumann in der Intransparenz von Tierversuchen - vor allem weil die Ergebnisse oft nicht veröffentlicht würden.

Interview
26.04.2018 - 6 Min.

Richtlinie für Tierversuche an der Universität Münster

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Die Uni Münster will die Bedingungen für Tierversuche verbessern. Die Vorschläge kommen von einer internen Untersuchungskommission. Sie hat festgestellt, dass an dort Mäuse illegal gehalten wurden. Uni-Pressesprecher Norbert Robers erklärt im Gespräch mit "hochschulradio düsseldorf", warum Tierversuche trotzdem notwendig sind. Laut Robers versucht die WWU, Tierversuche zu reduzieren und zu vermeiden. So gibt es eine Professur an der Uni Münster, die sich mit Tierhaltung und der Optimierung von Tierversuchen beschäftigt. Die Tiere sollen in Zukunft möglichst wenig leiden, so Robers weiter. Die WWU hat Ende 2017 ein ethisches Leitbild für die Wissenschaftler erstellt. Jeder Wissenschaftler ist persönlich für die Tiere verantwortlich.

Magazin
08.03.2018 - 25 Min.

MNSTR.SPORT: Kreuzbandriss, Lacrosse-Turnier

Sportmagazinsendung von MNSTR.medien

Autsch - ein Kreuzbandriss kann ganz schön schmerzhaft sein. Vor allem Fußballer, Handballer und Skifahrer sind ständig von der Verletzung betroffen. Aber wie entsteht der eigentlich und was kann man dagegen tun? Die Reporter von "MNSTR.Sport" sprechen dazu mit dem Orthopäden Gerrit Borgmann. Außerdem zeigen sie ein internationales Lacrosse-Turnier der Münsteraner Mannschaft "Münster Mohawks" und sprechen im Studio mit dem Lacrosse-Spieler Max Oberherr.

Aufzeichnung
28.02.2018 - 48 Min.

SkeptoTalk: Homöopathie in der Medizin und Pharmazie, Vortrag von Claudia Graneis

Podcast mit Sebastian Bartoschek aus Herne

In Deutschland können Apotheker aus einem großen Angebot an Seminaren und Fortbildungen zum Thema "Homöopathie" auswählen. Sehr zum Leidwesen von Claudia Graneis. Sie hat selbst Pharmazie studiert und auf dem Lehrplan hätte auch das Fach "Homöopathie" gestanden. Warum diesem Gebiet eine so große Rolle zugesprochen werde, könne sie nicht verstehen. Sie glaubt, dass Homöopathie nur durch eine intensive Lobbyarbeit so groß geworden sei. Außerdem betont sie, dass Naturheilkunde mittlerweile nicht nur in der Pharmazie sondern auch in der Medizin, vor allem bei Hebammen, groß im Rennen sei. Claudia Graneis hält einen Vortrag auf der "SkepKon", der Konferenz für Wissenschaft und kritisches Denken in Köln. Dort spricht sie über die Gründe für den Boom, was die Gefahren sind und wie man dem "Phänomen" in ihren Augen beikommen kann.

Aufzeichnung
15.02.2018 - 89 Min.

SkeptoTalk: "Haustiere, Heiler, Humbug?" , Vortrag von Denise Anton

Podcast mit Sebastian Bartoschek aus Herne

"Jeder Mensch kann Tierheilpraktiker sein", sagt Denise Anton in ihrem Vortrag "Haustiere, Heiler, Humbug?" im Unperfekthaus in Essen. Die Sozialwissenschaftlerin, Skeptikerin und aktive Tierschützerin spielt darauf an, dass Tierheilpraktiker, Pferdetherapeut und Co. keine gesetzlich vorgeschriebene Ausbildungsberufe sind. So gebe es keine geregelte Ausbildung, keine öffentliche Beschwerdeinstanz und kein rechtliches Reglement. In den unzähligen Schulen gebe es keine Standards, jede Schule lehre etwas anderes. Im Gegensatz zum Tiermediziner sei dem Tierheilpraktiker vieles untersagt: beispielsweise dürfe er keine verschreibungspflichtigen Medikamente nutzen. Tierheilpraktiker werben mit einer sanften Medizin ohne Nebenwirkungen. Anton widerspricht dieser Aussage, da beispielsweise durch ätherische Öle allergische Reaktionen hervorgerufen werden würden. Sie spricht außerdem über zweifelhafte Studien, finanziellen Antrieb, Placebo-Effekt und die "intakte Aura".

Kommentar
16.01.2018 - 2 Min.

Meine Meinung: Drittes Geschlecht

Aktueller Kommentar aus der NRWision-Programmredaktion

"Sind Sie männlich oder weiblich?" - Zusätzlich zu dieser eingeschränkten Geschlechter-Auswahl muss es demnächst noch einen weiteren Eintrag geben - für alle Menschen, die ihre Identität nicht in eine dieser beiden Schubladen pressen können oder wollen. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden und den Gesetzgeber mit der Umsetzung beauftragt. Wie das sogenannte "dritte Geschlecht" heißen soll, ist noch nicht festgelegt. NRWision-Programmredakteurin Laura Koscholke findet die Entscheidung prinzipiell gut, aber der Beschluss geht ihr nicht weit genug ... Was hältst Du von der Einführung eines dritten Geschlechts in Deutschland? Schreib uns Deine Meinung in die Kommentare unter diesem Video!

Magazin
19.10.2017 - 13 Min.

Schokolade - Die Lieblingssünde der Deutschen

Magazin von Lara Zell aus Dortmund

Axel Becker ist der "Zuckerbecker" - so heißt seine Schokoladen-Manufaktur in Karlsruhe, aber der Firmenname beschreibt auch seinen Beruf. Er stellt "kleine Sünden" her: Schokoladenpralinen. Lara Zell aus Dortmund begleitet den Pralinen-Hersteller bei der Produktion der kleinen Schätze. Kann Schokolade süchtig machen? Ärztin Dr. Sona Mohadjer erklärt, ob Schokolade psychologisch abhängig machen kann und in welchen Situationen wir vor allem zu den Tafeln greifen. Außerdem lässt Lara Zell ungewöhnliche Schokoladensorten testen: Chili-Schokolade, Schokolade mit Schmelzkäse und Schokotafeln … mit Mehlwürmern!

Talk
17.10.2017 - 55 Min.

Lokalreport: Menschen ohne Krankenversicherung - Unterstützung durch Malteser in Siegen

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

Die Malteser in Siegen helfen Menschen ohne Krankenversicherung. Reinhard Biehl, Kreisbeauftragter der Malteser Siegen-Wittgenstein, erklärt im "Lokalreport", wie sie diese Menschen unterstützen. Die Malteser in Siegen helfen so zum Beispiel illegalen Flüchtlingen, Ausländern, deren Visum abgelaufen ist, oder Deutschen, die privatversichert sind und die Beiträge für die Krankenkasse nicht mehr bezahlen können. Die Malteser bieten diesen Menschen an, zur zweistündigen wöchentlichen Sprechstunde zu kommen und dort kostenlos von Ärzten und medizinischem Fachpersonal behandelt zu werden. Dr. Felizitas Hoferichter und Dr. Achim Hoferichter arbeiten ehrenamtlich in dieser Sprechstunde. Sie erzählen im Gespräch unter anderem, dass sie die Ausweglosigkeit mancher Fälle berührt, zum Beispiel, wenn eine schwangere Frau zu ihnen kommt, die sonst keinen Ansprechpartner hat.