NRWision
Lade...

201 Suchergebnisse

KwieKIRCHE: Science-Fiction und Kirche
Magazin
31.03.2020 - 55 Min.

KwieKIRCHE: Science-Fiction und Kirche

Kirchliches Radiomagazin vom Bürgerfunk Recklinghausen e.V.

Science-Fiction und Religion hängen näher zusammen, als man denkt: Ob "Star Wars", "Blade Runner", "Contact" oder "Interstellar", alle diese Filme haben eine Verbindung zu Glaube und Religion. Kai-Uwe Theveßen ist Theaterleiter der "Cineworld Recklinghausen" und zu Gast in der Sendung bei Oliver Kelch. Die beiden sprechen darüber, wie in Science-Fiction-Filmen mit den Themen Glaube und Hoffnung umgegangen wird und welche Elemente man zum Beispiel immer wieder in Filmen sieht. Dazu gibt es Musik aus verschiedenen Science-Fiction-Filmen.

1
Easy Listening: Russische Filmtage 2020 in Münster
Magazin
04.03.2020 - 56 Min.

Easy Listening: Russische Filmtage 2020 in Münster

Musiksendung von Ralf Clausen und Uschi Heeke - produziert beim medienforum münster e.V.

Anlässlich der Russischen Filmtage im März 2020 in Münster klingt es auch in "Easy Listening" russisch. Die Songs kommen aber nicht nur aus Russland: Die Moderatoren Ralf Clausen und Jutta Hebbeler präsentieren auch Lieder von Künstlern aus Deutschland und Georgien. Im Interview mit Ralf Clausen spricht Gudrun Wolff von der "Deutsch-Russischen Gesellschaft Münster/Münsterland e.V." über die Russischen Filmtage. Sie ist an der Organisation beteiligt. Im Gespräch geht es auch um die Auswahl der Filme. Einer der Film-Tipps von Gudrun Wolff ist das Drama "Odessa". Einige der Filme mussten extra für die Russischen Filmtage in Münster untertitelt werden.

2
NetzLichter-TV: Kinderfilmfest in Bielefeld – Teil 2
Magazin
03.03.2020 - 33 Min.

NetzLichter-TV: Kinderfilmfest in Bielefeld – Teil 2

Junges Fernsehmagazin vom Bielefelder Jugendring e.V.

Auf dem "Kinderfilmfest" in Bielefeld läuft auch ein finnischer Film. Henning Weiss vom "Lichtwerk" synchronisiert ihn live. Die Kinderreporter von "NetzLichter-TV" fragen nach, worauf es dabei ankommt. Außerdem erfahren sie die Lieblingsszenen der Filmemacher Markus Dietrich und Mischa Kamp. Jugendschauspieler Tilman Döbler erzählt, welcher Dreh ihm am meisten Spaß gemacht hat. Ebenfalls in der Sendung: Die jungen Reporter bewerten die Filme auf dem Fest. Ob darunter auch der Sieger-Film ist?

3
LOKAL TV: Halterns Unternehmer des Jahres 2019, "SchulKinoWochen" in Dülmen, plattdeutsches Theater
Magazin
27.02.2020 - 43 Min.

LOKAL TV: Halterns Unternehmer des Jahres 2019, "SchulKinoWochen" in Dülmen, plattdeutsches Theater

Lokalmagazin vom Verein für Medienarbeit e.V. in Haltern am See

Daniel und Petra Georgiev sind Halterns "Unternehmer des Jahres 2019". Die Betreiber der "Ratsstuben" in Haltern am See überzeugten die Jury der "Halterner Zeitung" mit ihrer Kochkunst. Auch die Landjugend Dülmen überzeugt – mit ihrem plattdeutschen Theater. Das Team von "LOKAL TV" begleitet eine Aufführung der Gruppe. Ein weiteres Thema der Sendung sind die "SchulKinoWochen" in Dülmen. Schüler und Schülerinnen treffen dort auf junge Medienmacher, von denen sie viel lernen können.

4
Das Cineastische Quartett: Motherless Brooklyn, Lindenberg! Mach dein Ding, 1917
Talk
26.02.2020 - 56 Min.

Das Cineastische Quartett: Motherless Brooklyn, Lindenberg! Mach dein Ding, 1917

Filmmagazin vom Medienforum Duisburg e.V.

Beim Film "Motherless Brooklyn" gehen die Meinungen im "Cineastischen Quartett" auseinander: Kerstin Fröhlich findet den Film besser als Rainer Krambröckers. Dieser habe den Film über einen Detektiv mit Tourette-Syndrom nicht verstanden. Der biografische Film "Lindenberg! Mach dein Ding" über den Musiker Udo Lindenberg gefällt Rainer Krambröckers besser. Die Filmkritiker sprechen außerdem über den Kriegsfilm "1917". Im Film müssen zwei Soldaten einige Kameraden innerhalb weniger Stunden vor einem Hinterhalt warnen. Weitere Kinofilme, die sich "Das Cineastische Quartett" angesehen hat, sind "Bad Boys for Life", "Sorry We Missed You", "Der schwarze Diamant" und "Gemini Man". Die Moderatoren sprechen auch über die "Oscar"-Verleihung 2020.

5
terzwerk: Filmmusik
Magazin
25.02.2020 - 59 Min.

terzwerk: Filmmusik

Klassikmagazin von eldoradio*, dem Campusradio an der TU Dortmund

Filmmusik kann verängstigen, Spannung aufbauen und ihre Hörer auf Reisen mitnehmen. Angefangen beim Stummfilm erklären die Moderatorinnen Lea Nitsch und Martina Jacobi, wie Musik in Filmen eingesetzt wird und welche Rolle der Soundtrack eines Films spielt. Zu hören gibt es in "terzwerk" unter anderem Musik aus "Harry Potter", "Schindlers Liste", "Grand Budapest Hotel" und "Rampenlicht" von Charlie Chaplin.

6
Roettcast: "Vom Gießen des Zitronenbaums" – Filmkritik
Talk
20.02.2020 - 65 Min.

Roettcast: "Vom Gießen des Zitronenbaums" – Filmkritik

Kino-Podcast von Karin und Thure Röttger aus Köln

"Vom Gießen des Zitronenbaums" ist ein Film vom arabisch-israelischen Regisseur Elia Suleiman. Karin und Thure Röttger waren im Kino und haben sich den Film angesehen. Im "Roettcast" bespricht das Paar den Film ausführlich. "Vom Gießen des Zitronenbaums" habe zwar einen roten Faden, aber eine richtige Handlung haben die beiden nicht erkennen können. Der Kinofilm erinnere sie eher an einen Kurzgeschichten-Band. Dennoch sind Karin und Thure Röttger fasziniert von dem Film. Im Podcast sprechen sie auch über die Kritik am Israel-Palästina-Konflikt, die im Film "Vom Gießen des Zitronenbaums" angedeutet wird.

7
SEPA! Unterschrift genügt (New Cut 2020)
Kunst
19.02.2020 - 5 Min.

SEPA! Unterschrift genügt (New Cut 2020)

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Wie im Film "Pulp Fiction" von Quentin Tarantino: Zwei Geldeintreiber sitzen im Auto und unterhalten sich. Im Kurzfilm von Wilda WahnWitz gibt es jedoch bedeutende Unterschiede. Statt über Burger zu sprechen, machen die beiden Männer Witze. Außerdem kommen sie nicht, um bares Geld einzusammeln. Sie wollen die Unterschrift einer Drehbuchautorin für das SEPA-Lastschriftverfahren. Ob diese bereitwillig die Vollmacht unterschreibt?

8
Data sein Hals: Tea, Earl Grey, Decaf (2)
Talk
19.02.2020 - 206 Min.

Data sein Hals: Tea, Earl Grey, Decaf (2)

Podcast zur TV-Serie "Star Trek: Picard" von Felix Herzog, Tanja Röhrig und Markus Schmitz aus Köln

In der zweiten Ausgabe seiner Podcast-Reihe zu "Star Trek: Picard" geht das Team von "Tea, Earl Grey, Decaf" auf die Folgen 2 und 3 der 1. Staffel der TV-Serie ein. Felix Herzog, Tanja Röhrig und Markus Schmitz sprechen unter anderem über den Versuch von Laris und Picard, den Entführungsversuch Dahjs zu rekonstruieren. Diese "forensische Molekularrekonstruktion" in Folge 2 ("Maps and Legends") spaltet die Meinungen der Podcaster: Markus Schmitz hält sie für "unnachvollziehbar", Felix Herzog akzeptiert sie als "fantastische Technologie". Außerdem spekulieren sie über die Situation der Borgs: Sind sie besiegt oder formieren sie sich neu? An Folge 3 ("The End Is The Beginning") kritisiert Felix Herzog die Achsensprünge der Kamera im Gespräch von Picard und Raffi. Schließlich gehen die Podcaster auf Picards "Engage"-Befehl ein: Raffi zeige sich wenig begeistert davon.

9
Das Cineastische Quartett: Der Goldene Handschuh, The Favourite, Joker
Magazin
13.02.2020 - 58 Min.

Das Cineastische Quartett: Der Goldene Handschuh, The Favourite, Joker

Filmmagazin vom Medienforum Duisburg e.V.

"Der goldene Handschuh" von Regisseur Fatih Akin ist für Susanne Neumann der Film des Jahres 2019. Die Verfilmung des Romans von Heinz Strunk handelt von Fritz Honka, einem alkoholkranken Serienmörder im Hamburg der 1970er-Jahre. Filmkritikerin Susanne Neumann zeigt sich vor allem von der Kulisse begeistert. Aber auch die explizite Darstellung von Brutalität sei ein Thema: Bei seiner Premiere auf der Berlinale galt er als "Skandalfilm". Dagegen ist Rainer Krambröckers von "The Favourite" angetan. Der Gewinner des "Europäischen Filmpreises" spielt im England des 18. Jahrhundert und thematisiert die Geschichte von Queen Anne. Außerdem geht es um "Joker". Kerstin Fröhlich lobt die Figur des Antihelden und die schauspielerische Leistung von Darsteller Joaquin Phoenix. Das Team vom "Cineastischen Quartett" spricht über das Film- und Serienjahr 2019. Weitere Filme und Serien, die vorgestellt werden: "Once Upon a Time in Hollywood", "Rocketman", "Game of Thrones", "Dark" und "Fleabag".

10
Das Cineastische Quartett: The Irishman, Le Mans 66, Fast & Furious: Hobbs & Shaw
Talk
13.02.2020 - 58 Min.

Das Cineastische Quartett: The Irishman, Le Mans 66, Fast & Furious: Hobbs & Shaw

Filmmagazin vom Medienforum Duisburg e.V.

Das Mafia-Epos "The Irishman" von Martin Scorsese ist einer der Filme, die sich "Das Cineastische Quartett" genauer anschaut. Den einzigen Makel sehen die Filmkritiker in der künstlichen Verjüngung der Schauspieler durch CGI. Außerdem reden sie über "Le Mans 66". In dem Film geht es um die Rivalität zwischen Ferrari und Ford im Rennsport des Jahres 1966. Der Film "Fast & Furious: Hobbs & Shaw" überrascht außerdem: Der Ableger der bekannten "Fast & Furious"-Reihe mit Dwayne "The Rock" Johnson sei erstaunlich gut. Weitere Neuerscheinungen, die "Das Cineastische Quartett" bespricht sind "Marianne & Leonard", "A Rainy Day in New York", "Spirits In The Forest" und die Serie "Countdown Copenhagen".

11
Das Cineastische Quartett: Parasite, Toy Story IV, Downtown Abbey
Magazin
13.02.2020 - 56 Min.

Das Cineastische Quartett: Parasite, Toy Story IV, Downtown Abbey

Filmmagazin vom Medienforum Duisburg e.V.

Auf "Toy Story IV" mussten die Fans fast zehn Jahre warten. Susanne Neumann ist Fan der Animationsfilme. Sie spricht im Filmmagazin "Das Cineastische Quartett" über den neuesten "Toy Story"-Film. Protagonist Andy ist mittlerweile erwachsen. Im Mittelpunkt von steht das Thema Erwachsenwerden. Susanne Neumann empfiehlt den Film nicht nur Kindern. Rainer Krambröckers ist begeistert vom südkoreanischen Film "Parasite". Dieser Film habe nicht umsonst die "Goldene Palme" in Cannes gewonnen. In "Parasite" unterwandert die arme Familie Kim die reiche Familie Park. Die Handlung nimmt unerwartete Wendungen und sei inhaltlich wie auch cineastisch überzeugend. "Parasite" ist auch bei den Oscars 2020 mit einigen Auszeichnungen geehrt worden. Kerstin Fröhlich hat sich den Film "Downtown Abbey" angeschaut. "Downtown Abbey" ist als erfolgreiche Serie bekannt. Der Film führt die Geschichte der Serie weiter. Die adelige Serienfamilie empfängt darin den König George V. in "Downtown Abbey".

12