NRWision
Lade...

8 Suchergebnisse

Fernsehkonzert: "Banu" aus Köln
Aufzeichnung
29.10.2019 - 42 Min.

Fernsehkonzert: "Banu" aus Köln

Konzert-Aufzeichnungen aus Bielefeld - präsentiert von Kanal 21

"Banu" ist ein Frauenchor aus Köln, der Frauengesänge aus dem Iran aufführt. Chorleiterin Maryam Akhondy erklärt im Interview, was "Banu" bedeutet: Es ist das iranische Wort für "vornehme Dame" – und das passe zu ihnen, meint die Sängerin. Mit einer Gruppe von sieben bis hin zu 25 Frauen tritt Maryam Akhondy überall auf der Welt auf. Bei den Musikstücken ist ihr wichtig, die kulturelle Vielfalt des Irans zu zeigen: Die verschiedenen Lieder werden in ihren jeweiligen Dialekten gesunden. So soll auch ein Heimatgefühl vermittelt werden. Das "Festival im Vogelviertel 2019" in Bielefeld bildet den Rahmen für das Konzert vom Frauenchor.

1
AhlenTV: Maryam Spector, Ausstellung im Ahlener Kulturkeller
Bericht
17.09.2019 - 7 Min.

AhlenTV: Maryam Spector, Ausstellung im Ahlener Kulturkeller

Stadtfernsehen aus Ahlen

Maryam Spector ist eine Künstlerin aus Ahlen. Ursprünglich kommt sie aus dem Iran. Dort hat sie Deutsch als Fremdsprache studiert. Im Ahlener Kulturkeller stellt Maryam Spector nun ihre abstrakten Kunstwerke unter dem Titel "Erde, Luft, Feuer, Wasser" aus. Das Team von "AhlenTV" besucht die Künstlerin dort und spricht mit ihr über ihre Kunst und ihr Leben.

2
Fernsehkonzert: Ensemble "Hope" aus Frankfurt beim "Festival im Vogelviertel"
Aufzeichnung
11.09.2019 - 65 Min.

Fernsehkonzert: Ensemble "Hope" aus Frankfurt beim "Festival im Vogelviertel"

Konzert-Aufzeichnungen aus Bielefeld - präsentiert von Kanal 21

Das afghanisch-iranisch-deutsche Ensemble "Hope" spielt auf dem Festival im Vogelviertel in Bielefeld. Gegründet hat sich die Gruppe Anfang 2016 im Rahmen des Projekts "Bridges – Musik verbindet" in Frankfurt. Im Interview mit "Fernsehkonzert"-Moderator Holger Röser erzählen die Musiker Johanna-Leonore Dahlhoff und Pejman Jamilpanah, was es mit dem Projekt auf sich hat. Beim anschließenden Konzert begeistert das Ensemble "Hope" in sommerlicher Open-Air-Atmosphäre mit orientalischer Musik das Publikum .

3
Fernsehkonzert: "Nouruz-Ensemble" feat. Rita William und Mehmet Akbas
Aufzeichnung
28.08.2019 - 68 Min.

Fernsehkonzert: "Nouruz-Ensemble" feat. Rita William und Mehmet Akbas

Konzert-Aufzeichnungen aus Bielefeld - präsentiert von Kanal 21

Das "Nouruz-Ensemble" besteht aus fünf Musikern, die aus dem Irak, dem Iran und Syrien stammen. Auf alten orientalischen Instrumenten spielen sie eine Mischung aus traditionellen Klängen und zeitgenössischer Musik. Im Interview vor dem "Fernsehkonzert" erzählt Djoze-Spieler Bassem Hawar, dass "Nouruz" übersetzt Frühling bedeutet. Er erklärt, wieso das Ensemble diesen Namen gewählt hat. Der Musiker verrät außerdem, wie es zu der Kollaboration mit den Sängern*innen Rita William und Mehmet Akbas kam.

4
Nazanin aus dem Iran im Porträt
Reportage
12.02.2019 - 4 Min.

Nazanin aus dem Iran im Porträt

Reportage von Kanal 21 aus Bielefeld

Nazanin kommt ursprünglich aus dem Iran und lebt seit vier Jahren in Deutschland. In der Reportage von "Kanal 21" aus Bielefeld erzählt sie von ihrem Leben in Deutschland. Zunächst habe sie große Sorgen gehabt, sich nicht zurecht zu finden. Mittlerweile fühlt sie sich sehr wohl, aus mehreren Gründen: Eine Arbeitsstelle und feste Freundschaften gehören dazu. Wie sie diese Ziele erreicht hat, erzählt sie im Gespräch mit "Kanal 21".

5
Weihnachten als Flüchtling in Deutschland
Bericht
15.01.2019 - 2 Min.

Weihnachten als Flüchtling in Deutschland

Bericht von Kanal 21 aus Bielefeld

Ali ist 16 Jahre alt und als Flüchtling ganz alleine in Deutschland. Seit acht Monaten hat er seine Familie im Iran nicht gesehen. Er möchte seinem kleinen Bruder unbedingt ein Weihnachtsgeschenk machen, er hat nur kein Geld dafür. Doch das Jugendamt schenkt ihm 50 Euro, wovon er etwas für seinen Bruder kauft - ein Playmobilauto. So kann er seinem Bruder wenigstens eine kleine Freude machen, auch wenn er an Weihnachten nicht da sein kann. "Kanal 21" begleitet den 16-Jährigen bei der Suche nach dem passenden Geschenk.

6
Künstlerkanal Rheinland: Künstlerporträt Ebi Kalledar - Street Art, Maler, Galerist
Magazin
30.08.2018 - 15 Min.

Künstlerkanal Rheinland: Künstlerporträt Ebi Kalledar - Street Art, Maler, Galerist

Kunstmagazin für das Rheinland und angrenzende Regionen

Der iranische Künstler Ebi Kalledar macht Street-Art, ist Maler und Galerist. In seiner Heimat, dem Iran, war er im Zuge der Revolution in einen Unfall verwickelt, der ihn querschnittsgelähmt zurücklies. Als Aktfotograf floh er aus Angst vor Verfolgung nach Deutschland. Hier konnte er sich völlig frei entfalten. Er zeigt, dass er nicht nur Künstler, sondern auch Überlebenskünstler ist. Neben Ölgemälden und einer Galerie, in der er ganz bewusst eine bunte Mischung an Kunstobjekten ausstellt, sind seine kunterbunt bemalten Autos die auffälligsten Werke.

7
Bahman Nirumand liest aus seiner Biographie
Aufzeichnung
27.06.2018 - 114 Min.

Bahman Nirumand liest aus seiner Biographie

Sendung vom Eine Welt Forum Aachen e.V.

Bei einer Lesung im Eine Welt Forum Aachen trägt Dr. Bahman Nirumand Auszüge aus seiner Autobiografie "Weit entfernt von dem Ort, an dem ich sein müsste" vor. In dieser beschreibt er sein Leben zwischen zwei Kulturen. Bahman Nirumand wird 1936 in Teheran geboren, der Hauptstadt des Iran. Seine Eltern schicken ihn nach Deutschland, damit er dort zur Schule gehen kann. Nach dem Studium kehrt Bahman Nirumand kurz vor Beginn der Islamischen Revolution in den Iran zurück. Nach dreijährigem Aufenthalt beschließt er, sein Heimatland zu verlassen. Nirumand ist später in Berlin als Journalist, Dozent und Schriftsteller tätig. Er engagiert sich zudem politisch. Im Anschluss an die Lesung beantwortet der Autor Fragen der Zuhörer. Dabei geht es auch um seine politische Tätigkeit.

8