NRWision
Lade...

171 Suchergebnisse

Interview
04.12.2018 - 55 Min.

MünsterMacher: Blattbeton e.V., Verein für Urban Gardening

Magazin über soziale, ökologische und politische Themen – produziert beim medienforum münster e.V.

Der Verein "Blattbeton e.V." hat sich vor kurzem in Münster gegründet. Er will "Urban Gardening" ins Stadtbild integrieren und zum Dialog aufrufen. Als Grundidee steht Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Die Gründungsmitglieder Anna und Marcel sprechen mit Moderator Fabian Lickes über ihren Verein, die Mitgestaltung der Zukunft und zivilgesellschaftliches Engagement. "Blattbeton e.V." will auch ein Bewusstsein für Ernährungsthemen schaffen. Eine regionale Ernährung sollte für jeden möglich sein. Fabian Lickes liefert in der Sendung außerdem ausführliche Informationen zur Gründung eines eingetragenen Vereins.

1
Magazin
29.11.2018 - 21 Min.

EUROPA Kultur

Magazin von angehenden Mediengestaltern am Robert-Bosch-Berufskolleg in Dortmund

Was viele gar nicht wissen: Dortmund hat eine lange Bier-Tradition. "EUROPA Kultur"-Reporter Maximilian Kovacs und Marco Polk sprechen unter anderem mit Dr. Heinrich Tappe, Kurator des Brauerei-Museums Dortmund. Außerdem ist der ehemalige Landtagsabgeordnete Torsten Sommer im "EUROPA Kultur"-Studio zu Gast. Er spricht über die Vorteile der Digitalisierung und kritisiert, dass Deutschland im internationalen Vergleich das Schlusslicht bildet. Er fordert unter anderem Glasfaser-Anschlüsse für alle.

2
Aufzeichnung
27.11.2018 - 80 Min.

Mehrfachdiskriminierung - Erforschung und Wirkung sozialer Ungleichheit

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Mehrfachdiskriminierung betrifft Personen in allen Bevölkerungs- und Gesellschaftsschichten. Zu diesem Thema lädt deshalb die Fakultät Erziehungswissenschaften der Universität Bielefeld zu verschiedenen Vorträgen ein. Prof. Oliver Böhm-Kaspers ist Dekan der Fakultät Erziehungswissenschaften und spricht das Grußwort. Danach sprechen Dr. Faraj Remmo, Hülya Turhan und Nilgün Isfendiyar darüber, wie sie Mehrfachdiskriminierung betrachten. Julia Mai-Anh Boger gibt eine Übersicht über die wichtigsten Begriffe, die man zu diesem Thema kennen muss. Dr. Donja Amirpur hält einen Vortrag zum Stand der Forschung in diesem Gebiet. Die Veranstaltung zu Mehrfachdiskriminierung wird in Kooperation mit dem "bvkm.", dem Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V., sowie der Stadt Bielefeld ausgerichtet.

3
Interview
21.11.2018 - 44 Min.

Kohlenpod: Muammar Yildrim, Sohn eines Gastarbeiters und Kumpel – #43

Podcast über das Ende des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet von Christian Keßen aus Herten

Muammar Yildrim war als Betriebsschlosser im Bergbau tätig. Sein Vater kam in den 1960er Jahren aus der Türkei als Gastarbeiter nach Deutschland und brachte wenig später auch seine Frau und seine Kinder her. Yildrim erzählt im Gespräch mit Christian Keßen von "Kohlenpod", wie schwierig ihm der Neuanfang im fremden Land fiel. Nach einer Ausbildung ging er schließlich selbst in den Bergbau. Im Interview schaut Muammar Yildrim nostalgisch auf seine Arbeit auf der Zeche zurück. Rassismus hat er unter Tage nie kennengelernt, dafür aber Freundschaft und Zusammenhalt.

4
Interview
21.11.2018 - 66 Min.

Kohlenpod: Thomas Prinz, Bergmechaniker und ehemaliges Betriebsrat-Mitglied – #44

Podcast über das Ende des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet von Christian Keßen aus Herten.

Thomas Prinz ist Mitglied in der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie und ehemaliges Mitglied des Betriebsrats des Bergwerks Auguste Victoria in Marl. Seine Mutter wollte damals, dass er Stuckateur wird. Prinz ist aber doch lieber in die Fußstapfen seines Vaters getreten und Bergmechaniker auf der Zeche Ewald in Herten geworden. Mit "Kohlenpod"-Moderator Christian Keßen spricht Thomas Prinz unter anderem über seine Arbeit im Betriebsrat und den Kohleausstieg.

5
Talk
20.11.2018 - 47 Min.

Tag des Dialogs 2018 in Duisburg – Teil 1: Migration - Integration - Inklusion

Sendung vom Medienforum Duisburg e.V.

In Duisburg findet im November 2018 bereits zum 13. Mal der "Tag des Dialogs" statt. Veranstalter sind das Kommunale Integrationszentrum der Stadt Duisburg, das Anti-Rassismus Informations-Centrum (ARIC-NRW e.V.) und die Bürgerstiftung Duisburg. Das Motto lautet "Neues wagen". Moderatorin Irma Lababidi vom "Medienforum Duisburg" spricht an einem der Dialogtische mit SPD-Mitgliedern beispielsweise über die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg, die Reichspogromnacht und Integration. So wird über den Stadtteil Marxloh geredet, in dem viele zugezogene Menschen leben. Auch die Kultur der Stadt ist Thema. So gehörten Schützenverein, Karneval, Hochkultur und die freie Szene allesamt zu Duisburg. Ein sozio-kulturelles Zentrum sei außerdem in Planung.

6
Magazin
14.11.2018 - 19 Min.

KURT - Das Magazin: Als Ausländer in Dortmund, Leben als Transgender, Kinogeschichte

Magazin der Lehrredaktion an der Technischen Universität Dortmund

Für einen Freiwilligendienst kam die junge Russin Rita Eliseeva nach Deutschland. Ihre Arbeit leistet sie bei der "Auslandsgesellschaft Dortmund" und ist begeistert von der multikulturellen Gesellschaft und der Akzeptanz. Mohammed Almasri lebt ebenfalls als Ausländer in Deutschland. Er ist aus Syrien geflüchtet und macht nun in Deutschland eine Ausbildung zum Elektroniker. Die Reporter von "KURT" haben sich mit den beiden über das Leben in Deutschland unterhalten. Die Reporter waren außerdem zu Gast bei Hazel M. und Benni P.. Die beiden sind Transgender und ein Paar. Als sie sich kenngelernt haben, war Hazel noch ein Mann und Benni eine Frau - zumindest was das Aussehen betrifft. Die beiden reden über ihren gemeinsamen Weg und Zukunftspläne. Dieter Burgmann wiederum war Filmvorführer im Kino "Aki" (Aktualitätenkino) in Dortmund. Im Museum für Kunst und Kulturgeschichte wird nun die Geschichte von Dortmunder Kino-Persönlichkeiten wie ihm erzählt.

7
Interview
07.11.2018 - 7 Min.

Helena Latz, Integrationsbeauftragte der Stadt Velbert im Interview

Interview von "extraRadiO" aus dem Kreis Mettmann

Das Landesförderprogramm "NRWeltoffen" unterstützt Gremien und Projekte gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. In verschiedenen Kreisen in Nordrhein-Westfalen werden dazu Konzepte entwickelt. Auch der Kreis Mettmann beteiligt sich. "extraRadiO"-Reporter Werner Miehlbradt interviewt Helena Latz zu dem Thema. Sie ist Integrationsbeauftragte der Stadt Velbert. Helena Latz erklärt, welche Lösungsansätze es dort gibt, um Rassismus zu begegnen.

8
Magazin
31.10.2018 - 11 Min.

Begin Your Integration: Über das Wetter sprechen, alte Sprichwörter, Ruhezeit

Magazin von Kanal 21 in Bielefeld

Die Deutschen sprechen viel über das Wetter - warum eigentlich? Dieser Frage gehen die Reporter von "Begin Your Integration" nach. Außerdem erklären sie, was es bedeutet, jemandem "einen Bären aufzubinden": Das Team erforscht die Herkunft von deutschen Traditionen und Sprichwörtern. Dabei findet es auch heraus, ab wann man offiziell eine "alte Schachtel" ist. In einem weiteren Beitrag wird erklärt, welche Ruhezeiten es in Deutschland gibt und warum sie eigehalten werden sollten.

9
Magazin
31.10.2018 - 50 Min.

extraRadiO: Implantate für Gelenke, Rassismus, Seniorenmesse in Velbert

Beitrag von "extraRadiO" aus dem Kreis Mettmann

Implantate als Gelenkersatz – Was das bedeutet und welche Probleme das mit sich bringen kann, klärt "extraRadiO"-Reporterin Lore Loock mit Dr. Hansjörg Heep vom Helios Klinikum Niederberg. Außerdem geht's in der Sendung um den Klimawandel in der Kunst. Tanja Bremer interpretiert ihre Bilder aus der Ausstellung "Wolkenbilder – Naturphänomene im Zeichen des Klimawandels" im Kunsthaus Langenberg in Velbert. Moderator Werner Miehlbrandt spricht zudem mit Helena Latz, der Integrationsbeauftragten der Stadt Velbert. In ihrem Gespräch geht es um Rassismus und Schubladendenken. Außerdem im Magazin: ein Bericht von der Seniorenmesse 2018 in Velbert.

10
Magazin
24.10.2018 - 6 Min.

Young Refugees TV: Typisch deutsch, Umgang mit Geflüchteten in Deutschland

Magazin von und mit jungen Geflüchteten - produziert von Kanal 21

Gibt es einen "typischen" Deutschen? Diese Frage stellt sich das Team von "Young Refugees TV" und simuliert dafür ein Gespräch mit "Herrn Müller" auf satirische Art und Weise. Außerdem wollen die jungen Fernsehmacher wissen, wie Geflüchtete - also nicht "typisch" Deutsche - in Deutschland behandelt werden. Bei einer Umfrage auf den Straßen in Bielefeld bekommen sie viele verschiedenen Antworten dazu.

11
Magazin
24.10.2018 - 57 Min.

Refugees Radio: Erinnerungen an die Heimat

Produktion der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke e.V.

Wie riecht Heimat? Diese Frage stellen sich Geflüchtete und Mindener in dieser Sendung. Die Moderatoren vom "Kanal Hafenschule" lassen sich auf ein Experiment ein: Sie schließen die Augen und lassen ihre Gedanken an ihr Zuhause lebendig werden. Dabei werden Erinnerungen an Freunde, Dörfer, Ziegen, Tauben oder Melonen wach. Aber auch an Schüsse, überfüllte Boote und gefährliche Fluchtwege. Die Hafenschule in Minden ist ein Treffpunkt für Geflüchtete, freiwillige Helfer und Einheimische. Beim "Kanal Hafenschule" machen Geflüchtete Radio, die in der Hafenschule gelebt haben oder sich dort regelmäßig treffen.

12