NRWision
Lade...

25 Suchergebnisse

Kommentar 21: Silvester – Die Umweltbombe
Kommentar
16.01.2020 - 4 Min.

Kommentar 21: Silvester – Die Umweltbombe

Kommentar von Kanal 21 aus Bielefeld

Feuerwerk und Silvester-Böller schaden nicht nur der Umwelt, sondern sind auch für Menschen und Tiere sehr gefährlich – das findet Carolin Kölbel aus der Redaktion von "Kanal 21". Daher fordert sie ein Verbot von privatem Feuerwerk. Als Alternative zum privaten Feuerwerk könnte sie sich ein großes städtisches Feuerwerk vorstellen, bei dem alle Einwohner zusehen können.

1
Insekten in Gefahr
Kurzfilm
01.10.2019 - 9 Min.

Insekten in Gefahr

Medienprojekt vom Verein LAG Kunst und Medien NRW e.V. und dem Kölner Imkerverein e.V.

Insekten – egal ob Bienen, Ameisen oder Käfer – sind tagtäglich Gefahren ausgesetzt. Doch die größte Gefahr für sie ist der Mensch. Er lässt die Lebensräume der Insekten immer kleiner werden, obwohl die Tiere für die Umwelt und den Alltag von größter Bedeutung sind. In Zusammenarbeit mit dem "Kölner Imkerverein e.V." haben Kinder und Jugendliche unter professioneller Betreuung einen Kurzfilm über die Gefahren für Insekten produziert.

2
BergTV: Neue Sirenen für Bergisch Gladbach
Bericht
26.09.2019 - 2 Min.

BergTV: Neue Sirenen für Bergisch Gladbach

Beiträge und Reportagen aus Bergisch Gladbach

Die Stadt Bergisch Gladbach bekommt ein neues Warnsystem. 19 Sirenen sollen in Zukunft die Bevölkerung bei Gefahr warnen. Simon Schwab, Projektleiter bei der Feuerwehr, erzählt dem Team von "BergTV" Genaueres über den Aufbau, die Vernetzung, Platzierung, Funktion und den Nutzen der neuen Sirenen.

3
Vor Ort: Dirk Engstenberg, Kreisbrandmeister im Rhein-Sieg-Kreis
Interview
29.07.2019 - 6 Min.

Vor Ort: Dirk Engstenberg, Kreisbrandmeister im Rhein-Sieg-Kreis

Interview von Studio Eins e.V. aus Königswinter

Dirk Engstenberg ist Kreisbrandmeister im Rhein-Sieg-Kreis. Im Interview mit "Vor Ort"-Moderator Malte Harzem spricht er über die aktuelle Waldbrandgefahr. Da der Juni 2019 sehr trocken war, ist die Waldbrandgefahr besonders hoch. Dirk Engstenberg erklärt, was die Bevölkerung tun kann oder unterlassen sollte: Glasflaschen und offene Feuer in Wald und Feldgebieten sind besonders gefährlich. Er beschreibt außerdem, wie ehemalige Milchtransporter zum Löschen eingesetzt werden.

4
Winterdienst in Wipperfürth
Reportage
20.03.2019 - 23 Min.

Winterdienst in Wipperfürth

Reportage von Wilfried Storb aus Wipperfürth

Der Bauhof der Hansestadt Wipperfürth und der Schloss-Stadt Hückeswagen leistet in der Winterzeit eine Menge für die Bevölkerung. Wilfried Storb besucht den Bauhof und interviewt Bauhofleiter Magnus Bernhardt. Dieser erzählt, wo es bei Schneefall zu Einsätzen kommt und welche Prioritäten es unter den Straßen gibt. Wilfried Storb darf bei Einsätzen in Wipperfürth mitfahren und erfährt dabei, wie die Räumfahrzeuge funktionieren und wie schwierig die Arbeit sein kann. Welche Verantwortungen im Winterdienst beim Bürger liegen und wie man die Fahrer der Räumfahrzeuge unterstützen kann, ist ebenfalls Thema in der Reportage.

5
NRW-Talk: 5G – Mobilfunk der Zukunft, Gefahr der Zukunft?
Talk
06.03.2019 - 61 Min.

NRW-Talk: 5G – Mobilfunk der Zukunft, Gefahr der Zukunft?

Talkshow von NRWtv aus Aachen

Die neue Mobilfunk-Generation 5G soll für verbessertes Internet, autonomes Fahren und die Steuerung von Haushaltsgeräten sorgen, kann aber auch sehr gefährlich sein. Dieter Hermans von "NRWtv" spricht mit Ulrich Weiner und Prof. Klaus Buchner über die Chancen und Risiken von 5G. Ulrich Weiner lebt in einem Funkloch im Schwarzwald. Prof. Klaus Buchner ist Physiker und Mitglied des Europäischen Parlaments. Im Gespräch klärt die Talk-Runde, welche Bedeutung 5G für die Bevölkerung haben wird.

6
Mein Held
Kurzfilm
08.01.2019 - 13 Min.

Mein Held

Kurzfilm von Andreas Klüpfel aus Solingen

Eine gefährliche Gang bedroht den Vater von Lisa. Um an eine geheime Formel zu gelangen, schrecken die Gangster vor nichts zurück und entführen die Schülerin. Doch ihr Freund Tom wird Zeuge der Entführung und versucht, Lisa zu helfen. Das ist allerdings nicht so einfach, denn sie wird gut bewacht in einer alten Fabrik gefangen gehalten … Der Kurzfilm von Andreas Klüpfel aus Solingen erzählt von Toms Mut und zeigt, welche Gefahren er überwinden muss, um seine Freundin zu retten.

7
News-Magazin: Neues Polizeigesetz in NRW geplant
Interview
17.07.2018 - 55 Min.

News-Magazin: Neues Polizeigesetz in NRW geplant

Politradio vom medienforum münster e.V.

Am 7. Juli 2018 haben 20.000 Menschen in Düsseldorf gegen das geplante neue Polizeigesetz in NRW demonstriert. Die Polizei möchte mit dem Gesetz "drohende Gefahr" möglichst schnell und effektiv bekämpfen. Das soll vor allem durch verschiedene Überwachungsmaßnahmen passieren. Gemeint sind damit zum Beispiel: Trojaner, Späh-Software und sogar elektronische Fußfesseln für sogenannte Gefährder. Laut Kerstin Demuth von "digitalcourage e.V." in Bielefeld ist das neue Gesetz ein "Eingreifen in den Kern des Rechtsstaats". Auch Demonstrant André ist gegen eine Verschärfung des Polizeigesetzes. Mit Moderator Gotwin Elges erklärt er, was das neue Gesetz für den einzelnen Bürger bedeutet und welche Auswirkungen im Alltag spürbar sein werden.

8
Hiegemann unterwegs: Ist der Wolf zurück im Sauerland?
Talk
21.06.2018 - 97 Min.

Hiegemann unterwegs: Ist der Wolf zurück im Sauerland?

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Steht dem Sauerland die Rückkehr der Wölfe bevor? Zum ersten Mal seit Januar 1835 ist der Wolf wieder in der Region gesehen worden – und nun häufen sich die Sichtungen. In der gesamten Bundesrepublik gibt es mittlerweile ungefähr 500 Wölfe (Stand November 2017). Moderator Markus Hiegemann klärt die wichtigsten Fragen rund um den Wolf und den Umgang mit ihm. Dafür spricht Hiegemann in Brilon-Madfeld mit kompetenten Gesprächspartnern: Wolfsberater Werner Schubert, Förster Oliver Sielhorst, Schäfer Ralf Bauer und Christoph Bernholz, der Vorsitzende der Kreisjägerschaft Hochsauerlandkreis. Fragen ihres Talks sind zum Beispiel: Ist der Wolf gefährlich? Wie verhält man sich, wenn man auf einen Wolf trifft? Und warum sollte der Wolf überhaupt zurückkommen?

9
News-Magazin: Neues Polizeigesetz in NRW
Talk
12.06.2018 - 58 Min.

News-Magazin: Neues Polizeigesetz in NRW

Politradio vom medienforum münster e.V.

Nordrhein-Westfalen soll ein neues Polizeigesetz bekommen. Damit will die Landesregierung auf die erhöhte Terrorismusgefahr und die angestiegene Alltagskriminalität in NRW reagieren. Hanna vom "AK Zu Recht", einem Kollektiv aus Jurastudierenden aus Münster, sieht darin eher eine Reaktion auf ein größer werdendes Unsicherheitsgefühl in der Bevölkerung. Das neue Gesetz übertrage die politische Verantwortung auf die Polizei und erweitere den Gefahr-Begriff. Die Polizei bekomme mehr Möglichkeiten und Befugnisse, um schon bei drohenden Gefahren reagieren zu können - auch wenn es noch gar keine konkrete Gefahr gibt. Am 7. Juli 2018 findet in Düsseldorf eine Großdemonstration gegen das mögliche neue NRW-Polizeigesetz statt.

10
Lokalreport: "Senioren unterstützen Senioren", Präventionsprogramm
Magazin
29.05.2018 - 54 Min.

Lokalreport: "Senioren unterstützen Senioren", Präventionsprogramm

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

"Senioren unterstützen Senioren – Gut orientiert und mobil im Alter" - so heißt ein neues Präventionsprogramm der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein. Seit 2017 werden dort Senioren zu ehrenamtlichen "Seniorenberatern" ausgebildet. Sie sollen ihre Altersgenossen über Gefahren im Alter und die Abwehr dieser informieren. Themen sind beispielsweise Abzocke und Sicherheit im Straßenverkehr. Das Team vom "Lokalreport" spricht mit Kriminalhauptkommissarin Susanne Otto und Polizeihauptkommissar Georg Baum über das Senioren-Projekt. Außerdem ist ein bunter Mix aus alten Musikklassikern wie "Sundown" von Gordon Lightfoot zu hören.

11
Mikroplastik im Eis der Arktis
Bericht
02.05.2018 - 3 Min.

Mikroplastik im Eis der Arktis

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Mikroplastik ist nicht nur in den Weltmeeren nachzuweisen, sondern laut einer neuen Studie auch im Eis der Arktis. Als Mikroplastik gelten Kunststoffteile, die kleiner als fünf Millimeter sind. Theresa Schültken hat sich die Studie vom Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven angesehen. Sie erklärt, dass aufgrund einer neuen Messmethode kleinste Teilchen erkannt werden konnten: In einem Liter Eis seien so bis zu 12.000 Mikroplastikteilchen gefunden worden. Die Gefahr: Aus dem Plastik könnten Schadstoffe austreten. Das sei besonders schädlich, wenn Meerestiere die Teilchen aufnehmen und diese wiederum vom Menschen gegessen werden. Theresa stellt außerdem das Projekt "One Earth – One Ocean" vor - eine "maritime Müllabfuhr".

12