NRWision
Lade...

18 Suchergebnisse

Interview
17.07.2018 - 55 Min.

News-Magazin: Neues Polizeigesetz in NRW geplant

Politradio vom medienforum münster e.V.

Am 7. Juli 2018 haben 20.000 Menschen in Düsseldorf gegen das geplante neue Polizeigesetz in NRW demonstriert. Die Polizei möchte mit dem Gesetz "drohende Gefahr" möglichst schnell und effektiv bekämpfen. Das soll vor allem durch verschiedene Überwachungsmaßnahmen passieren. Gemeint sind damit zum Beispiel: Trojaner, Späh-Software und sogar elektronische Fußfesseln für sogenannte Gefährder. Laut Kerstin Demuth von "digitalcourage e.V." in Bielefeld ist das neue Gesetz ein "Eingreifen in den Kern des Rechtsstaats". Auch Demonstrant André ist gegen eine Verschärfung des Polizeigesetzes. Mit Moderator Gotwin Elges erklärt er, was das neue Gesetz für den einzelnen Bürger bedeutet und welche Auswirkungen im Alltag spürbar sein werden.

Talk
21.06.2018 - 97 Min.

Hiegemann unterwegs: Ist der Wolf zurück im Sauerland?

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Steht dem Sauerland die Rückkehr der Wölfe bevor? Zum ersten Mal seit Januar 1835 ist der Wolf wieder in der Region gesehen worden – und nun häufen sich die Sichtungen. In der gesamten Bundesrepublik gibt es mittlerweile ungefähr 500 Wölfe (Stand November 2017). Moderator Markus Hiegemann klärt die wichtigsten Fragen rund um den Wolf und den Umgang mit ihm. Dafür spricht Hiegemann in Brilon-Madfeld mit kompetenten Gesprächspartnern: Wolfsberater Werner Schubert, Förster Oliver Sielhorst, Schäfer Ralf Bauer und Christoph Bernholz, der Vorsitzende der Kreisjägerschaft Hochsauerlandkreis. Fragen ihres Talks sind zum Beispiel: Ist der Wolf gefährlich? Wie verhält man sich, wenn man auf einen Wolf trifft? Und warum sollte der Wolf überhaupt zurückkommen?

Talk
12.06.2018 - 58 Min.

News-Magazin: Neues Polizeigesetz in NRW

Politradio vom medienforum münster e.V.

Nordrhein-Westfalen soll ein neues Polizeigesetz bekommen. Damit will die Landesregierung auf die erhöhte Terrorismusgefahr und die angestiegene Alltagskriminalität in NRW reagieren. Hanna vom "AK Zu Recht", einem Kollektiv aus Jurastudierenden aus Münster, sieht darin eher eine Reaktion auf ein größer werdendes Unsicherheitsgefühl in der Bevölkerung. Das neue Gesetz übertrage die politische Verantwortung auf die Polizei und erweitere den Gefahr-Begriff. Die Polizei bekomme mehr Möglichkeiten und Befugnisse, um schon bei drohenden Gefahren reagieren zu können - auch wenn es noch gar keine konkrete Gefahr gibt. Am 7. Juli 2018 findet in Düsseldorf eine Großdemonstration gegen das mögliche neue NRW-Polizeigesetz statt.

Magazin
07.06.2018 - 6 Min.

MNSTR.TV: "Migration in my town", Waldbrandgefahr in Münster, Ausstellung von Edward Quinn

Lokalmagazin aus Münster, präsentiert von MNSTR.medien

Beim Projekt "Migration in my town" treffen sich Menschen aus der Region rund um Münster. Dort tauschen sie sich über Migration und Integration aus. Außerdem bei "MNSTR.TV": Im Gebiet Münster ist die Waldbrandgefahr aktuell auf Stufe 3. Was das für die Anwohner und Besucher bedeutet, erklärt Ehsanullah Ashraf in seinem Beitrag. Und: Ein Bericht über die Ausstellung "Mein Freund" von Edward Quinn im Picasso-Museum Münster mit Bildern von Pablo Picasso.

Magazin
29.05.2018 - 54 Min.

Lokalreport: "Senioren unterstützen Senioren", Präventionsprogramm

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

"Senioren unterstützen Senioren – Gut orientiert und mobil im Alter" - so heißt ein neues Präventionsprogramm der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein. Seit 2017 werden dort Senioren zu ehrenamtlichen "Seniorenberatern" ausgebildet. Sie sollen ihre Altersgenossen über Gefahren im Alter und die Abwehr dieser informieren. Themen sind beispielsweise Abzocke und Sicherheit im Straßenverkehr. Das Team vom "Lokalreport" spricht mit Kriminalhauptkommissarin Susanne Otto und Polizeihauptkommissar Georg Baum über das Senioren-Projekt. Außerdem ist ein bunter Mix aus alten Musikklassikern wie "Sundown" von Gordon Lightfoot zu hören.

Bericht
02.05.2018 - 3 Min.

Mikroplastik im Eis der Arktis

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Mikroplastik ist nicht nur in den Weltmeeren nachzuweisen, sondern laut einer neuen Studie auch im Eis der Arktis. Als Mikroplastik gelten Kunststoffteile, die kleiner als fünf Millimeter sind. Theresa Schültken hat sich die Studie vom Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven angesehen. Sie erklärt, dass aufgrund einer neuen Messmethode kleinste Teilchen erkannt werden konnten: In einem Liter Eis seien so bis zu 12.000 Mikroplastikteilchen gefunden worden. Die Gefahr: Aus dem Plastik könnten Schadstoffe austreten. Das sei besonders schädlich, wenn Meerestiere die Teilchen aufnehmen und diese wiederum vom Menschen gegessen werden. Theresa stellt außerdem das Projekt "One Earth – One Ocean" vor - eine "maritime Müllabfuhr".

Hörspiel
22.02.2018 - 32 Min.

Novembermond

Hörspiel von Klaus Uhlenbrock aus Steinfurt

Maggie ist sich sicher: Es wird bald etwas Fürchterliches in Nordwalde passieren. Es wird ein Kampf zwischen Alt und Neu geben. Der Grund? Die seltene Sternkonstellation: Mars steht in Opposition zum Pluto - und das bei Vollmond. Während ihre Freunde Maggies astrologische Vorhersagen belächeln, passieren auf dem Bispinghof bereits unheimliche Dinge. Ein Fremder treibt auf der Insel dort sein Unwesen. Das wollen die Freunde natürlich sehen - und gehen trotz Maggies Warnungen in einer Novembernacht auf die Insel. Für eine von ihnen wird das Abenteuer lebensgefährlich.

Hörspiel
01.02.2018 - 44 Min.

Puerto Patida: Petra (Sprechwaisen) und die Besiedelung der Insel – S01E02

Rätselhörspiel von Johannes Wolf aus Köln

Die Insel ist seit dem letzten Spiel um eine Person größer geworden: Stefan ist mit einem kleinen Fest begrüßt worden. Mittlerweile kann er sich als fliegender Händler durchschlagen. Nun strandet auch noch Petra auf der Insel im Bermuda-Dreieck. Mutig stellt sie sich den Gefahren der Insel - allen voran Kannibale Jacques Gusto… Um Jacques zu entkommen und Bürgerin der Insel zu werden, muss Petra viele Rätsel lösen und Abenteuer durchstehen.

Talk
25.10.2017 - 17 Min.

Café Television: Anna-Lisa Kowalski, Oberbrandmeisterin Feuerwehr Gevelsberg

Talk-Reihe zwischen Lenne und Ruhr von Detlef Sauerborn und Klaus Fiukowski

Anna-Lisa Kowalski ist Oberbrandmeisterin bei der Feuerwehr Gevelsberg. Sie ist eine von immer mehr Frauen in diesem Beruf. Als Oberbrandmeisterin arbeitet sie ehrenamtlich neben ihrem Beruf als Chemikerin. Im Talk-Format "Café Television" spricht sie mit Moderator Harry Flint darüber, wie sie zur Feuerwehr gekommen ist und über den Alltag als Feuerwehrfrau. Außerdem wird die Bambini-Gruppe der Feuerwehr Gevelsberg, die "Roten Küken" vorgestellt.

Magazin
18.07.2017 - 28 Min.

SÄLZER.TV: Wildretter, Lavendelfeld, Jugendbegegnungszentrum Salzkotten

Lokalmagazin für Salzkotten und Umgebung - produziert vom Stadtfernsehen Salzkotten e.V.

Das "SÄLZER.TV"-Team deckt spannende Fakten über einen akustischen Wildretter, oder auch Mähdrescher genannt, auf. Weiter geht es zu einem blühenden Lavendelfeld, das einen Heimatort nicht nur für viele interessierte Besucher, sondern auch für viele Tiere bietet. Außerdem schauen sie sich das vielfältige Programm im "Jube" an. Das "Jube" ist ein Jugendbegegnungszentrum in Salzkotten. Auch die Ausbildungsplatzbörse in Geseke nimmt das "SÄLZER.TV"-Team unter die Lupe.

Interview
27.06.2017 - 22 Min.

Radio4you: Smartphone - Fluch oder Segen?

Sendung der Lebenshilfe Duisburg - produziert beim Medienforum Duisburg e.V.

Viele Menschen organisieren ihr gesamtes Leben mit dem Smartphone. Aber wie genau kann es uns helfen? Welche Gefahren gibt es bei der Nutzung? Mit diesen Fragen hat sich eine Fachtagung zur Medienkompetenz des Medienforums Duisburg beschäftigt. Organisatorin Gabriela Wessel erzählt, was dabei herausgekommen ist. Außerdem haben die Moderatoren Markus Alexander und Robin Tiemann das "Lopifit" entdeckt: Ein Laufband auf Rädern. Sie erklären, wo dieses Gefährt herkommt.

Reportage
01.06.2017 - 14 Min.

Pulse of Europe in Witten

Sendung von Antenne Witten

Die Demonstration der Bürgerinitiative "Pulse of Europe" findet erstmals auch in Witten statt. Marek Schirmer von "Antenne Witten" ist mit dabei und spricht mit den Organisatorinnen Patricia Podolski (SPD) und Verena Schäffer (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN). Sie erklären: Sie wollen ihre Verbundenheit zu Europa deutlich machen. Die Parteizugehörigkeit hätte damit erst mal nichts zu tun. Wichtig sei der Grundkonsens "Wir wollen ein vereintes, demokratisches Europa". "Pulse of Europe" versammelt sich jeden ersten Sonntag im Monat in zahlreichen Städten in Europa.