NRWision
Lade...

41 Suchergebnisse

Talk
14.05.2019 - 46 Min.

Prof. Andreas Zick, Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Prof. Andreas Zick ist Leiter am "Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung" (IKG) der Universität Bielefeld. Im Interview mit Diplom-Pädagoge Dr. Faraj Remmo erklärt der Sozialpsychologe unter anderem, welche Themengebiete am Institut erforscht werden. Als drei Forschungsschwerpunkte beschreibt Andreas Zick die Gebiete "Vorurteile/ Diskriminierung/ Menschenfeindlichkeit", "Radikalisierung" und "Migration/Integration".

1
Magazin
14.05.2019 - 54 Min.

Hört Hört: Familienfeuerwehr, neues Kreuzfahrtschiff ohne Diesel, Waldbaden

Radiosendung der AWO Gütersloh

Edmund Ruhenstroth erzählt in "Hört Hört", wieso es in den USA eine Feuerwehr gibt, die seinen Familiennamen trägt. Er erklärt dabei, wie eine neugierige Amerikanerin ihm diese Information nahebrachte. Ein weiteres Thema der Sendung ist ein neues, umweltfreundlicheres Kreuzfahrtschiff. Ingeborg Stubenrauch erklärt, wieso das Schiff, das mit flüssigem Erdgas statt mit Diesel fährt, doch nicht ganz ohne Schweröl auskommt. Birgit Reichelt spricht in der Radiosendung der "AWO Gütersloh" außerdem über einen neuen Trend: das Waldbaden. Es soll eine Entschleunigung des Alltags bewirken und die Gesundheit fördern.

2
Magazin
20.03.2019 - 50 Min.

LOKAL TV: Kinder-Uni in Dülmen, Waldbestattung im Sythener Forst, "SEEBLICK" - Restaurant-Eröffnung

Lokalmagazin vom Verein für Medienarbeit e.V. in Haltern am See

Prof. Harald Hiesinger von der Universität Münster hält im Rahmen der Kinder-Uni am Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium in Dülmen einen Vortrag über die Mars-Forschung. Der Wissenschaftler erklärt, was Forscher von der norwegischen Inselgruppe Spitzbergen über den Planeten Mars lernen können. Ein weiteres Thema der Sendung sind neue Bestattungsmethoden: Im Sythener Forst in Haltern am See soll bald eine Waldbestattung möglich sein. Das Team von "LOKAL TV" berichtet außerdem über die Eröffnung des neuen Restaurants "SEEBLICK Haltern" im "Bootshaus Strandallee".

3
Magazin
20.03.2019 - 47 Min.

DO-MU-KU-MA: Dr. Mark Benecke, Kriminalbiologe – "Landhaus Lesungen" in der LWL-Klinik Dortmund

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Dr. Mark Benecke hält 2018 einen Vortrag in der LWL-Klinik Dortmund. Der Vortrag findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Landhaus Lesungen" statt. Mark Benecke ist Kriminalbiologe. In seinem Vortrag spricht er über Untersuchungen, die er durchgeführt hat: In Moskau untersuchte er beispielsweise Reste des Schädels von Adolf Hitler. Um das Ergebnis dieser Untersuchung geht es im Interview mit "DO-MU-KU-MA"-Reporter Klaus Lenser.

4
Talk
21.02.2019 - 73 Min.

Primatentalk: B wie Blutgruppe und Blutalkohol

Medizin-Podcast von Jonas Schulte und Marvin Fischer aus Düsseldorf

Wie Blutgruppen funktionieren, welche sich abstoßen und welche nicht, erklären Jonas Schulte und Marvin Fischer in ihrem Podcast "Primatentalk". Ein weiteres Thema des Gesprächs ist der Blutalkohol. Die Medizin-Studenten erläutern, wie Alkohol im Blut abgebaut wird. Sie geben auch Antworten auf die Fragen, wieso Sekt so schnell betrunken macht, und warum manche Menschen mehr vertragen als andere. Jonas Schulte und Marvin Fischer sprechen außerdem über riskante Methoden, Alkohol zu konsumieren, die man keinesfalls ausprobieren sollte.

5
Interview
13.02.2019 - 48 Min.

bergisch.io: Dr. Peter Dültgen, FGW e.V. über Industrie 4.0

Podcast zur Digitalisierung von Tobias Dehler und Martin Mayer aus Remscheid

Die "FGW Forschungsgemeinschaft Werkzeuge und Werkstoffe e.V." war zu Gründungszeiten in den 1950er Jahren lediglich in der Werkzeugindustrie tätig. Geschäftsführer Dr. Peter Dültgen erklärt in "bergisch.io", wie sich die "FGW" zu einem innovativen Betrieb gewandelt hat. Er analysiert außerdem, welchen Herausforderungen sich ein Unternehmen stellen muss, um mit der Digitalisierung mithalten und davon profitieren zu können. Im Interview erzählt Dr. Peter Dültgen auch, wie er die "Industrie 4.0" definiert und welche Chancen er darin sieht.

6
Bericht
05.02.2019 - 3 Min.

Harnblasenkrebs beim Hund - Dr. Dr. Peter Pantke, AniCura Tierklinik Bielefeld

Bericht von Kanal 21 aus Bielefeld

Tierarzt Dr. Dr. Peter Pantke spricht über Harnblasenkrebs beim Hund. Er ist wissenschaftlicher Leiter der "AniCura Tierklinik Bielefeld". Die Klinik betreibt auch Krebsforschung bei Tieren. Im Gespräch mit "Kanal 21" redet Peter Pantke über den Forschungsstand und die Behandlungsmöglichkeiten im Falle einer Krebserkrankung. Außerdem spricht er über die Vorbeugung: Je eher der Krebs beim Tier erkannt wird, desto besser seien die Heilungschancen.

7
Beitrag
05.02.2019 - 3 Min.

Einsamkeit in Großstädten

Beitrag von eldoradio*, dem Campusradio an der TU Dortmund

Vier von fünf Menschen in Deutschland fühlen sich einsam - vor allem Erwachsene in Großstädten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage vom Marktforschungsinstitut "SPLENDID RESEARCH" aus Hamburg. Psychologin Christina Kuhlmann von der Ruhr-Uni Bochum erklärt, warum gerade junge Erwachsene und Studierende unter Einsamkeit leiden können. Laut Professorin Heike Tost vom "Zentralinstitut für Seelische Gesundheit" in Mannheim ist die Wahrscheinlichkeit, an psychischen Störungen zu erkranken, in Städten um 20 Prozent höher. Mit einem Verfahren für Smartphones möchte sie die Ursachen erforschen.

8
Bericht
05.02.2019 - 3 Min.

Antisemitismus in Dortmund

Beitrag von eldoradio*, dem Campusradio an der TU Dortmund

Antisemitismus gibt es auch mehr als 70 Jahre nach dem Holocaust noch in Deutschland. Der jüdische Student Dennis Khavkin erzählt im Beitrag von "eldoradio*" von den Vorurteilen seiner Kommilitonen und seinem Alltag mit der traditionellen jüdischen Kopfbedeckung "Kippa". Mit dieser gibt es für ihn in Dortmund "No-go-Areas" – Stadtteile, die er meidet, um nicht mit Ju­den­feind­lich­keit konfrontiert zu werden. Psychologin und Professorin Beate Küpper von der Hochschule Niederrhein sieht in Deutschland sogar einen Anstieg des Antisemitismus.

9
Aufzeichnung
24.01.2019 - 65 Min.

Von der Migranten- zur Migrationsforschung - Prof. Paul Mecheril, Uni Bielefeld

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Prof. Paul Mecheril hält eine Ringvorlesung zum Thema "Von der Migranten- zur Migrationsforschung" an der Universität Bielefeld. Der Bildungswissenschaftler spricht die gesellschaftliche Relevanz von Migration an. Außerdem erklärt Paul Mecheril, dass sich der Fokus der Forschung verändert hat - von den Migranten als Personen zu den Gründen für die Migration. Die Frage nach richtiger Integration ist ebenfalls wichtig in der Migrationsforschung, so Paul Mecheril in seiner Vorlesung an der Uni Bielefeld.

10
Talk
26.07.2018 - 64 Min.

Historia Universalis: Dr. Ole Sparenberg, Wissenschaftler, über den Tiefseebergbau nach Manganknollen – HU021

Geschichts-Podcast von Oliver Glasner, Elias Harth und Karol Kosmonaut aus Köln

Als Tiefsee- oder Meeresbergbau bezeichnet man den Abbau von mineralischen Ressourcen in der Tiefsee. Dr. Ole Sparenberg vom Historischen Institut der Universität des Saarlandes erzählt in "Historia Universalis" von den Entwicklungen beim Abbau von Manganknollen und damit verbundenen Schwierigkeiten. Erstmals entdeckt wurden die kartoffelähnlichen Mineralien zwischen 1872 und 1876, als die Besatzung vom britischen Forschungsschiff "H.M.S. Challenger" Proben sammelte. Manganknollen werden auch polymetallische Knollen genannt. Bedeutung bekam der Abbau von Rohstoffen unter dem Meer in den 1960ern und 70er. Man befürchtete die Erschöpfung der Ressourcen in der Erde und auch die Ölkrise übte Druck auf die westlichen Länder aus. Elias von "Historia Universalis" spricht mit dem Experten außerdem darüber, wie der heutige Stand beim Tiefseebergbau aussieht.

11
Reportage
05.07.2018 - 56 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Dechenhöhle – Tropfsteinhöhle und Deutsches Höhlenmuseum Iserlohn

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Zwei Bahnarbeiter entdeckten 1868 die Dechenhöhle in Iserlohn, als ihr Werkzeug in eine Felsspalte fiel. Charlotte Kroll trifft an eben dieser Stelle Dr. Stefan Niggemann. Er ist der Betriebsleiter des heutigen Deutschen Höhlenmuseum Iserlohn. Gemeinsam schauen sie sich das Museum und die Tropfsteinhöhle an. Die beiden sprechen unter anderem über den natürlich entstandenen Hohlraum. Grundwasser hat die unterirdische Höhle in den Kalkstein gespült. Bei Grabungen sind dort auch Knochen und Zähne von Tieren wie Höhlenbären und Löwen gefunden worden. Die Dechenhöhle gehört heute noch zu den meistbesuchten Höhlen in Deutschland.

12