NRWision
Lade...

150 Suchergebnisse

Falk Mrazek im Interview – Flucht in den Westen
Beitrag
14.11.2019 - 3 Min.

Falk Mrazek im Interview – Flucht in den Westen

Beitrag von eldoradio*, dem Campusradio an der TU Dortmund

Falk Mrazek flüchtet mit 17 Jahren am Brandenburger Tor nach Westdeutschland. In "eldoradio*" erzählt er seine Geschichte in einer Kurzfassung. Bei der Flucht wird er erwischt. Er beschreibt das Arbeitslager, in dem er danach ein Jahr als Strafgefangener bleibt. Nach einem Jahr wird er freigelassen – aber was er im Arbeitslager erlebt hat, prägt ihn bis heute.

1
Radio Fluchtpunkt: 40 Jahre "GGUA Flüchtlingshilfe e.V."
Magazin
12.11.2019 - 58 Min.

Radio Fluchtpunkt: 40 Jahre "GGUA Flüchtlingshilfe e.V."

Magazin der GGUA Flüchtlingshilfe e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Die "Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.V.", kurz "GGUA", gibt es jetzt schon seit 40 Jahren. Moderator Klaus Blödow spricht mit Gründungsmitglied Volker Maria Hügel, der sonst das "Radio Fluchtpunkt" moderiert. Volker Maria Hügel erzählt die Gründungsgeschichte der "GGUA Flüchtlingshilfe". Vor 40 Jahren wurden Asylsuchende in Münster nicht ausreichend beraten und unterstützt. Mit Rat und Tat wollte die "GGUA" den Asylsuchenden und Flüchtlingen beistehen. Nach einzelnen Verbesserungen in den letzten Jahrzehnten, habe sich die Lage der Hilfesuchenden in den letzten drei Jahren verschlechtert. Vor allem um die Flüchtlingskinder stehe es schlecht. Das "Migrationspaket" helfe dabei nicht weiter. Die Arbeit von Vereinen wie dem "GGUA" wird immer abhängiger von der Politik. Welche Auswirkungen das hat, erklärt Volker Maria Hügel bei "Radio Fluchtpunkt".

2
Radio Fluchtpunkt: Härtefallkommission des Landes NRW
Magazin
01.10.2019 - 56 Min.

Radio Fluchtpunkt: Härtefallkommission des Landes NRW

Magazin der GGUA Flüchtlingshilfe e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Die Härtefallkommission des Landes Nordrhein-Westfalen ist ein behördenunabhängiges Beratungsgremium. Die Mitglieder beraten Menschen, für die die gezwungene Ausreise ein Härtefall wäre. Volker Maria Hügel gehört zu den Gründungsmitgliedern der Härtefallkommission. In "Radio Fluchtpunkt" erklärt er, wie ein Verfahren abläuft. Jeder Entschluss würde von den Umständen des Falls abhängen. Die Kommission ist jedoch nicht entscheidungsfähig, sie kann nur Empfehlungen an die Ausländerbehörde weitergeben.

3
com.POTT: Eine Winterreise – Die Geschichte eines Flüchtlings
Magazin
26.09.2019 - 11 Min.

com.POTT: Eine Winterreise – Die Geschichte eines Flüchtlings

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

Sam Shakir kommt aus dem Irak und lebt seit drei Jahren in Deutschland. Er ist wegen des Kriegs aus seiner Heimat geflüchtet. Im "com.POTT"-Interview erzählt Sam Shakir von seiner Flucht nach Deutschland, die er größtenteils zu Fuß zurücklegte. Dabei vergleicht er seine Flucht mit dem Liederzyklus "Winterreise" von Franz Schubert. Johan Simons, Intendant des Schauspielhaus Bochum, kommentiert den Vergleich.

4
Vor Ort: Netzwerk Integration Königswinter e.V.
Interview
19.09.2019 - 15 Min.

Vor Ort: Netzwerk Integration Königswinter e.V.

Interview von Studio Eins e.V. aus Königswinter

Das "Netzwerk Integration Königswinter e.V." (NIK) engagiert sich für die Integration von Flüchtlingen. Im "NIK-Haus" gibt es verschiedene Angebote: beispielsweise eine Fußballgruppe, ein Frauencafé und Deutsch-Sprachkurse. Im Interview erzählt der Vorsitzende Cornelius Henze, wie Geflüchtete unterstützt werden können. Insbesondere die Komplexität der Behörden sei problematisch für sie. Omar aus Damaskus arbeitet in der Fahrradwerkstatt des "Netzwerk Integration Königswinter e.V." und erzählt in "Vor Ort", wie Integration für ihn einfacher wäre.

5
Familiennachzug und Probleme mit der Bürokratie
Bericht
17.09.2019 - 3 Min.

Familiennachzug und Probleme mit der Bürokratie

Beitrag von Kanal 21 aus Bielefeld

Hany Alothman ist aus Syrien geflüchtet. 2015 kommt er in Deutschland an, zwei Jahre später bekommt er einen Aufenthaltsstatus. Eigentlich steht ihm auch der Familiennachzug zu. Doch so einfach ist es nicht: Die Bürokratie und in Syrien falsch ausgefüllte Papiere verhindern, dass der Familienvater seine Frau und seine Kinder zu sich holen darf. "Kanal 21" macht mit dem Beitrag auf eine Lebensgeschichte aufmerksam, die viele Flüchtlinge kennen.

6
"Vielfalt statt Einfalt" – Impulsvortrag von Dr. Faraj Remmo
Talk
30.08.2019 - 26 Min.

"Vielfalt statt Einfalt" – Impulsvortrag von Dr. Faraj Remmo

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Dr. Faraj Remmo beschäftigt sich an der Universität Bielefeld mit den Themen Partizipation und Diversität. Bei der Veranstaltung "Vielfalt statt Einfalt", organisiert von "Kanal 21", hält er einen Impulsvortrag. In diesem erzählt er seine Lebensgeschichte: Faraj Remmo ist aus dem Libanon nach Deutschland geflüchtet. Aufgrund eines Unfalls sitzt er im Rollstuhl. Seitdem hat er sich dem Thema Partizipation verschrieben und setzt dieses auch um. Bürgermedien wie "Kanal 21" oder das Projekt "NRWision" lobt er dabei besonders: Sie würden Menschen helfen, sichtbar zu werden. Darin sieht Dr. Faraj Remmo einen wichtigen Beitrag zur Partizipation.

7
Straßenfest zum Internationalen Tag der Geflüchteten 2019 in Bielefeld
Bericht
28.08.2019 - 2 Min.

Straßenfest zum Internationalen Tag der Geflüchteten 2019 in Bielefeld

Beitrag von Kanal 21 aus Bielefeld

Das "Internationale Begegnungszentrum Friedenshaus e.V." (IBZ) organisiert auch 2019 wieder ein Straßenfest in Bielefeld. Anlass ist der Internationale Tag der Geflüchteten. Johanna Al Shumali, Geschäftsführerin des "IBZ", spricht mit "Kanal 21" über die Veranstaltung. Sie erklärt, dass auch den Geflüchteten gedacht wird, die die Flucht nicht überlebt haben. Johanna Al Shumali findet außerdem, dass nicht nur über die Geflüchteten gesprochen werden sollte. Gerade der Dialog mit ihnen sei besonders wichtig.

8
Open-Air-Festival für Zusammenhalt und Solidarität 2019 in Köln – Teil 1
Magazin
20.08.2019 - 58 Min.

Open-Air-Festival für Zusammenhalt und Solidarität 2019 in Köln – Teil 1

Sendung von Radio-Kaktus Münster e.V.

Das Open-Air-Festival "Für Zusammenhalt & Solidarität" wird von der "Föderation Demokratischer Arbeitervereine e.V." (DIDF) organisiert. Am Tanzbrunnen in Köln findet ein buntes Programm gegen Rassismus und Diskriminierung statt. 2019 tritt unter anderem Esther Bejarano auf. Die 94-Jährige erzählt im Interview, wie sie durch ein Instrument im Konzentrationslager Auschwitz überlebte. Beim Festival singt sie zusammen mit dem Rap-Duo "Microphone Mafia". Die "Radio-Kaktus"-Reporter sprechen außerdem mit dem Journalisten Yücel Özdemir. Er floh 1993 aufgrund seiner journalistischen Arbeit aus der Türkei nach Deutschland. Heute versucht er, Brücken zwischen den beiden Ländern zu schlagen.

9
Rheinzeit: Schützenfest in Krefeld-Oppum, Fest ohne Grenzen
Magazin
19.08.2019 - 56 Min.

Rheinzeit: Schützenfest in Krefeld-Oppum, Fest ohne Grenzen

Lokalmagazin für Krefeld und den Niederrhein - produziert von radio KuFa

Das Schützenfest in Krefeld-Oppum findet Ende August 2019 statt. Moderator Rolf Frangen spricht mit dem Vorsitzenden oder auch "Brudermeister" Jochen Hofer. Außerdem erzählt der amtierende Schützenkönig Björn Bützer von den Vorbereitungen auf das Fest. Eine weitere Veranstaltung Ende August ist das "Fest ohne Grenzen". Das "Bündnis Krefeld für Toleranz und Demokratie e.V." organisiert das Fest auf der Corneliusstraße in Krefeld. Der Schwerpunkt liegt 2019 auf dem Klimawandel als Fluchtursache. Im Interview erzählen zwei Mitglieder, dass sich das Bündnis gegen Rechts und Diskriminierung im Allgemeinen einsetzt.

10
Radio Fluchtpunkt: Duldung – Kirsten Eichler im Interview
Magazin
05.08.2019 - 57 Min.

Radio Fluchtpunkt: Duldung – Kirsten Eichler im Interview

Magazin der GGUA Flüchtlingshilfe e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Kirsten Eichler von der "GGUA Flüchtlingshilfe e.V." erklärt in "Radio Fluchtpunkt" alles rund ums Thema "Duldung". Im Gespräch mit Moderator Volker Maria Hügel beschreibt sie, was eine Duldung rechtlich gesehen bedeutet. Sie geht auch auf Besonderheiten ein: die Ausbildungsduldung und die Beschäftigungsduldung. Kirsten Eichler beschreibt in der Sendung außerdem, welche neuen Hürden 2020 auf geduldete Flüchtlinge zukommen.

11
Interkulturelles Magazin: Abend der Poesie - Gedichte auf Türkisch und auf Deutsch
Magazin
30.07.2019 - 54 Min.

Interkulturelles Magazin: Abend der Poesie - Gedichte auf Türkisch und auf Deutsch

Kultursendung vom Verein "Kaktus Münster e.V."

"Yürekten Yüreğe – Von Herz zu Herz" ist ein Gedichtband der "ATYG – der Gemeinschaft türkischsprachiger Autor*innen Europas". Das Buch enthält Gedichte auf Türkisch und auf Deutsch. Im "Interkulturellen Magazin" sind einige Werke in beiden Sprachen zu hören. Die Autoren Kemal Yalçın, Kazım Güzel und Özgür Demirel stellen ihre Gedichte beim "Abend der Poesie" vor. Die Veranstaltung wird vom "Deutsch-Türkischer Verein Köln e.V." organisiert.

12