NRWision
Lade...

5 Suchergebnisse

Talk
27.03.2019 - 16 Min.

Lorakel: Pascal Hesse, Journalist und Unternehmer – Lokale Communitys und Journalismus-Projekte

TV-Talk zur Zukunft des Lokaljournalismus - produziert von der TU Dortmund und Vor Ort NRW

Pascal Hesse ist freier Journalist und investigativ im Ruhrgebiet unterwegs, vor allem in seiner Heimatstadt Essen. Im "[recherche|kollektiv]" spürt er Hinweisen und Informationen nach. Bundesweit bekannt wurde Pascal Hesse durch seine Recherchen zum gefälschten Lebenslauf der SPD-Politikerin Petra Hinz. Im Interview mit Moderator Richard Steisslinger spricht der Investigativ-Journalist über seine Recherchen, aber auch über lokale Communitys und Journalismus-Projekte. Pascal Hesse unterstützt genossenschaftliche Medien-Projekte, bei denen zum Beispiel Zeitungen gemeinschaftlich getragen und finanziert werden. "Lorakel" ist ein Interview-Projekt von Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit "Vor Ort NRW", dem Journalismus-Lab der Landesanstalt für Medien NRW.

1
Talk
05.03.2019 - 15 Min.

Lorakel: Alexander Drößler, lokalportal.de – Lokale Plattformen im Internet

TV-Talk zur Zukunft des Lokaljournalismus - produziert von der TU Dortmund und Vor Ort NRW

Eine redaktionell betreute, lokale Community – so beschreibt Alexander Drößler von "lokalportal.de" seine Plattform. Dort kommen Berichte von regionalen Medien mit Berichten von Bürgerinnen und Bürgern über Ereignisse in der Stadt oder Region zusammen. Lokaljournalismus findet dort auf Augenhöhe der Bürger statt. Alle können Ideen, Themen und Vorschläge einbringen. In Paderborn und Bünde laufen die Pilotprojekte von "lokalportal.de". Im Interview mit Journalistik-Student Jan Fleischer erklärt Alexander Drößler, wie die Arbeit bei "lokalportal.de" funktioniert und wie solche Plattformen die lokale Berichterstattung bereichern können. "Lorakel" ist ein Interview-Projekt von Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit "Vor Ort NRW", dem Journalismus-Lab der Landesanstalt für Medien NRW.

2
Magazin
25.10.2018 - 45 Min.

#MOREV: "Assassin's Creed Odyssey", Lenkrad "Speedlink Trailblazer Racing Wheel" im Test

Gaming-TV-Magazin aus Bottrop

Alles Gute und Schlechte zu dem neuen Eishockey-Videospiel "NHL19", dem antiken griechischen Abenteuer "Assassin's Creed Odyssey" und "FIFA19" hat "#MOREV" in einer Game Review zusammengefasst. Die Videospieler haben den "Speedlink Trailblazer Racing Wheel" getestet und geben eine umfassende Kritik zu dem Lenkrad, das sich viel mehr wie ein Controller steuert. Wie immer gibt es die neuesten Infos aus der Spielebranche, eine Kino Review zu "Aufbruch zum Mond", und die Kinovorschau zu "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen". "#MOREV" blickt außerdem auf die Events und Spieleneuerscheinungen im November, darunter die IEM Chicago und die Vienna Comic Con sowie Fallout 76 und Pokémon Let's Go.

3
Aufzeichnung
26.04.2017 - 62 Min.

Fernsehkonzert: "Mandowar" aus Wetzlar

Konzert-Aufzeichnungen aus Bielefeld - präsentiert von Kanal 21

"Mandowar" ist eine Band aus Wetzlar, nach eigener Aussage eine Country-Folk-Metal-Band. Die meisten ihrer Cover-Songs stammen aus dem Rock- oder Metal-Genre. Sänger Nils Hofmann erklärt im Interview, dass "Mandowar" jeden Song in ein "Country-Folk-Gewand" stecken würden. Durch den Einsatz von Instrumenten wie Mandoline, Gitarre und Ukulelen-Bass würden die Stücke interessanter werden. Alles begann mit amateurhaften Handy-Aufnahmen auf dem sozialen Netzwerk "MySpace": Die anderen User waren begeistert. Inzwischen spielen "Mandowar" regelmäßig Konzerte - vor kleinem und großem Publikum. Weitere Themen des Gesprächs mit "Kanal 21"-Moderator Sascha Füchtemann: "Wacken in den Bergen" und ihre Vorbildfunktion. Auf der "Fernsehkonzert"-Bühne spielen "Mandowar" bekannte Songs wie "Nothing Else Matters", "Poison" und "Engel" - stilecht zur Country-Interpretation natürlich mit Cowboy-Hut.

4
Talk
24.01.2017 - 15 Min.

Thekentalk: Achim, Mr. BEAR Germany 2016

Sendung des Medienprojekts "queerblick e.V." aus dem Jugendzentrum "anyway" in Köln

Bart, Bauch und einen behaarten Körper - so sieht für Achim der perfekte Mann aus. Er ist schwul und gehört zur sogenannten "Bären-Community". Dazu zählen Männer, die viel Körperhaar, Bart und Bauch haben und auf andere Männer stehen, die ähnlich aussehen. Achim wurde 2016 zum "Mr. BEAR Germany" gewählt. Beim Thekentalk von "queerblick e.V." erzählt er von dem Wettbewerb und was es heißt, Teil der "Bären-Community" zu sein.

5