NRWision
Lade...

13 Suchergebnisse

Partnerstädte von Heiligenhaus
Interview
03.07.2019 - 5 Min.

Partnerstädte von Heiligenhaus

Beitrag von "extraRadiO" aus dem Kreis Mettmann

Basildon und Mansfield in Großbritannien, Meaux in Frankreich und Zwönitz in Deutschland sind alle Partnerstädte von Heiligenhaus. Uschi Klützke, Almuth Schildmann-Brack und Veronika Kautz informieren im Beitrag über die Partnerstädte. Die Frauen erklären Lore Loock von "extraRadiO", welche Rolle Konrad Adenauer und Charles de Gaulle bei der Entwicklung von Partnerstädten gespielt haben. Außerdem gehen sie auf die Freundschaften ein, die ihre Stadt mit anderen Städten in Europa pflegt.

1
Kunstprojekt für Jung und Alt im "Ludgerustreff" in Heiligenhaus
Bericht
09.01.2019 - 10 Min.

Kunstprojekt für Jung und Alt im "Ludgerustreff" in Heiligenhaus

Sendung von "extraRadiO" aus dem Kreis Mettmann

Im "Ludgerustreff" in Heiligenhaus im Kreis Mettmann treffen Jung und Alt aufeinander, um ein ungewöhnliches Möbelstück zu dekorieren: Unter dem Motto "Nimm Platz!" gestalten Realschüler der Städtischen Realschule Heiligenhaus gemeinsam mit Senioren Fußbänkchen. Bei ihrem Besuch erfährt Birgitt Haak von "extraRadiO", wieso ausgerechnet das altmodische Fußbänkchen als "interkulturelles Bindeglied" gewählt wurde. Schüler und Senioren erzählen außerdem, wie sie das Projekt finden und was ihnen daran besonders gefällt.

2
Scott & Gott: Herbst mit Kerze – Folge zum 1. Advent
Kommentar
04.12.2018 - 6 Min.

Scott & Gott: Herbst mit Kerze – Folge zum 1. Advent

Sendereihe von Wunderwerke e.V. aus Essen und bibletunes.de

Der Advent ist die Zeit der Lichter. Für Martin Scott herrscht dann immer eine ganz besondere Atmosphäre. Trotzdem muss er nach Gesprächen feststellen, dass sich keiner so richtig auf die vier Wochen vor Weihnachten freut – er selbst sei auch kein Freund der Vorweihnachtszeit. In seinem Podcast spricht Martin Scott über Ungemütlichkeiten, die Jahreszeit Herbst und seine Begegnungen mit Gott – der ganz ohne Ankündigung da war. Genauso wie der erste Advent auf einmal vor der Tür stehe, könne auch Gott auftauchen.

3
Lokalreport: Runder Tisch Flüchtlingshilfe Eichen-Krombach-Littfeld
Magazin
22.11.2018 - 53 Min.

Lokalreport: Runder Tisch Flüchtlingshilfe Eichen-Krombach-Littfeld

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

Der "Runde Tisch Flüchtlingshilfe Eichen-Krombach-Littfeld" veranstaltet das sogenannte "Café Welcome". Es ist ein Begegnungs-Café: Dort treffen sich Einheimische, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren, mit Geflüchteten. Koordinatorin Christine Goetz-Kuru erklärt im "Lokalreport" die Aufgaben, Aktivitäten und Ziele der Flüchtlingshilfe. Verschiedene Ämter wie die "Flüchtlingspaten" werden vorgestellt. Außerdem spricht Christine Goetz-Kuru mit Geflüchteten über deren aktuelle Situation.

4
Tag der Begegnung in Beckum - 10-jähriges Jubiläum
Magazin
19.06.2018 - 51 Min.

Tag der Begegnung in Beckum - 10-jähriges Jubiläum

Beitrag der Volkshochschule Warendorf

Anfang Mai 2018 findet in Beckum im Kreis Warendorf der "Tag der Begegnung" statt. Drei Mitglieder von Selbsthilfegruppen aus der Stadt sind vor Ort und führen Interviews. Sie sprechen unter anderem mit Monika Björklund, der Beauftragten für Menschen mit Behinderung der Stadt Beckum. Sie ist die Initiatorin des Festtages. Björklund berichtet von der Organisation, der zehnjährigen Geschichte des Begegnungstages und dem Zusammenhang mit dem Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Die Bürgerfunker Emma, Tatjana und Danny sprechen auch mit Mitgliedern der teilnehmenden Selbsthilfegruppen und Vereinen sowie Besuchern. Eine Besonderheit der Veranstaltung ist eine Rollstuhlseilbahn. Sie stammt von "grenzenlos – Der inklusive Klettergarten Gütersloh".

5
KOMM AN! - Vielfalt und kulturelle Unterschiede unter Migranten
Talk
17.04.2018 - 16 Min.

KOMM AN! - Vielfalt und kulturelle Unterschiede unter Migranten

Migrations-Talk mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband NeMO e.V. und der FH Dortmund

Wofür steht der Begriff "Vielfalt" eigentlich? Wie kann man Vielfalt im Alltag leben? Und welche Herausforderungen entstehen, wenn Menschen mit unterschiedlicher kultureller Identität aufeinander treffen. Saziye Altundal-Köse und Jeyakumaran Kumarasamy vom "VMDO e.V." erzählen, wie wichtig der Austausch untereinander ist und welche Rolle dabei Angebote wie das "Haus der Vielfalt" in Dortmund spielen. Menschen brauchen eben einen Ort, um sich zu begegnen und sich kennenzulernen. So können sie zum Beispiel auch Vorurteile abbauen. Die Talk-Reihe "KOMM AN!" ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO), der Fachhochschule Dortmund und der TU Dortmund entstanden.

6
Uwe's Video: Das ehemalige Glunz-Dorf in Hamm
Dokumentation
25.07.2017 - 27 Min.

Uwe's Video: Das ehemalige Glunz-Dorf in Hamm

Dokumentation von Uwe Wehrs aus Hamm

80 Asylbewerber leben seit 2016 im Übergangswohnheim im ehemaligen "Glunz"-Dorf in Hamm. Ehrenamtliche der "Agentur für gesellschaftliches Engagement" (AGE) und ehrenamtliche Lehrkräfte engagieren sich vor Ort, um den Integrationsprozess zu unterstützen. Das neu geschaffene Amt für Asyl-und Flüchtlingsangelegenheiten der Stadt Hamm koordiniert das bürgerschaftliche Engagement. Uwe Wehrs zeigt in seiner Dokumentation, wie die ehrenamtliche Aktivität mal anders koordiniert werden kann und würdigt diese mit diesem Film.

7
Andrea Streit - Die Zuwanderin (Teil 2)
Kunst
11.07.2017 - 9 Min.

Andrea Streit - Die Zuwanderin (Teil 2)

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Wilda WahnWitz begleitet noch einmal die Künstlerin Andrea Streit aus Berlin, die nach Köln gekommen ist, um einen öffentlichen Ort der Begegnung und der Kreativität zu schaffen. Die selbsternannte "Zuwanderin" lebt seit einigen Monaten auf dem Gelände des Kölner Kulturzentrums "Odonien". Doch ihre Arbeit erweist sich als schwieriger als gedacht. Nicht nur ständig vorbeifahrende Güterzüge zehren an den Nerven: Das Projekt "Garten" liegt auch vorerst auf Eis. Der Boden ist zu steinig und zu wurzelig. Doch Andrea Streit lässt sich nicht entmutigen.

8
Berg TV: Caritas-Projekt "Vielfalt. viel wert"
Beitrag
11.07.2017 - 4 Min.

Berg TV: Caritas-Projekt "Vielfalt. viel wert"

Beiträge und Reportagen aus Bergisch Gladbach

Das Projekt "Vielfalt. viel wert" bringt Menschen zusammen, die sich sonst nicht begegnen würden. Die "Caritas RheinBerg" begleitet Menschen mit Migrationshintergrund auf ihrem Weg in die Gesellschaft. Um Akzeptanz für Vielfalt zu erreichen sind ihrer Ansicht nach drei Dinge notwendig: Begegnung, Auseinandersetzung und Toleranz. Der Team von "Berg TV" zeigt, wie das funktionieren kann.

9
Lokalreport: Mitmachshow im "Café International"
Magazin
28.06.2017 - 54 Min.

Lokalreport: Mitmachshow im "Café International"

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

In der Kreuztaler Christus-Erlöser-Kirche treffen sich alle vier Wochen Bürger und geflüchtete Menschen zum "Café International." Dort können sie sich kennenlernen und anfreunden. Moderatorin Ulla Schreiber ist bei einem ganz besonderen Treffen dabei: Frank Neuser und Dr. Tornado sorgen für staunende Gesichter mit ihrer Jonglier- und Feuershow. Anschließend dürfen alle Kinder selbst an das Diabolo-Spiel oder sich an die Fackeln wagen.

10
CityRadio GL: Bergische Wanderwoche, Neuigkeiten aus dem Bergischen
Magazin
23.05.2017 - 24 Min.

CityRadio GL: Bergische Wanderwoche, Neuigkeiten aus dem Bergischen

Radio-Show aus Bergisch Gladbach

David Bosbach ist zu Gast beim CityRadio GL und stellt die "Bergische Wanderwoche" vor. Schon zum vierten Mal findet das Wanderfest rund um Bergisch Gladbach statt. Bei Martin Hardenacke und Uli Weber erzählt Bosbach von den Höhepunkten der Woche: Yoga-Wanderungen, Eseltrekking und historische Wanderungen. Außerdem gibt es Neues aus dem Bergischen Land: Ehrenamtler werden ausgezeichnet, ein Begegnungszentrum öffnet und Straßenschilder verraten über einen QR-Code ihre Geschichte.

11
Berührungen
Reportage
11.01.2017 - 12 Min.

Berührungen

Beitrag von Michael Preis aus Dortmund

Sai ist gläubig. Sie gehört der Pentecost Kirche an. Michael Preis und seine Frau Hannelore lernen Sai während ihrer Fidschi-Reise kennen. Es ist eine zufällige Begegnung an einer Bushaltestelle. Dort erzählt Sai: "Wir nennen uns Gemeinschaft mit christlichem Auftrag. Bei unserem Gottesdienstes kannst du sehen, wie der Priester und die Ältesten für uns beten." Wenn sie ihre Körper schütteln würden, wäre die heilige Eingebung zu ihnen gekommen. Alle Gläubigen tanzen für Gott und beten zu ihm. Sie tun das, weil Gott ihrer Meinung nach nicht an einem Ort sitzt und wartet. Er bewege die Menschen. Deshalb seien auch die Urlauber Sai begegnet: Weil Gott sie zu ihr geschickt habe. Die Bewegung spielt auch für die Gläubigen eine wichtige Rolle. Sie beten, singen und klatschen. Denn das mache sie glücklich. Sai lädt die Urlauber zu einem Gottesdienst ein. Dort singen alle gemeinsam und auch die Gäste tanzen mit. Am Ende zittern die Gläubigen: Der heilige Geist hat ihre Körper berührt.

12