NRWision
Lade...

12 Suchergebnisse

Start-Up Reality: Marc Flören und Robert Milost, "pointreef"
Talk
02.07.2019 - 55 Min.

Start-Up Reality: Marc Flören und Robert Milost, "pointreef"

Start-up-Talk von Mario Ricke aus Essen

"pointreef" heißt die Firma von Marc Flören und Robert Milost. Das Start-up entwirft unter anderem 3D-Modelle von alten Gebäuden, zu denen es keine Pläne mehr gibt. Das ist laut der pointreef-Gründer zum Beispiel bei alten Industriebauten wichtig. Die meisten davon wurden zu einem ganz anderen Zweck entworfen und gebaut. Ihre Architekten sind schon lange verstorben. Um neue Pläne zu erstellen, fertigt das Team von "pointreef" 3D-Scans von den Gebäuden an. "pointreef" entwirft aber zum Beispiel auch virtuelle Realitäten und VR-Umgebungen. Diese können dann zum Beispiel für Schulungszwecke genutzt werden. Die 3D-Scans von "pointreef" werden aber auch in der Tourismus-Branche oder in der Film-Technik eingesetzt – vor allem in großen Kino-Blockbustern. Im Interview mit Mario Ricke von "Start-Up Reality" erklären Marc Flören und Robert Milost, warum sie das Unternehmen "pointreef" gegründet haben und wie sie den Gründungsprozess angegangen sind.

1
Interkulturelles Magazin: Rassismus im Alltag, Wohnraum in Münster, Vorurteile
Magazin
15.05.2019 - 56 Min.

Interkulturelles Magazin: Rassismus im Alltag, Wohnraum in Münster, Vorurteile

Kultursendung vom Verein "Kaktus Münster e.V."

Rassismus im Alltag nimmt zu - ob auf der Straße oder im Internet. Das Team von "Radio-Kaktus Münster e.V." fragt Münsteraner, wie sie Rassismus in letzter Zeit wahrgenommen haben. Die Befragten schätzen auch ein, wie sich Rassismus auf Betroffene auswirkt und wie man konsequent gegen ihn vorgehen könnte. Eine von Rassismus betroffene Gruppe sind zum Beispiel Flüchtlinge. Auch bei der Wohnungssuche kann Rassismus deutlich spürbar sein. Deswegen startet in Münster demnächst das "Selbstbauprojekt". Das Projekt für Langzeitarbeitslose und Geflüchtete soll dabei helfen, Menschen wieder zu integrieren und Wohnraum zu schaffen. Das "Interkulturelle Magazin" stellt das Projekt vor. Abschließend sprechen die Moderatoren Dennis Kail und Türkân Heinrich über das Thema "Vorurteile". Sie berichten über Gespräche, die sie diesbezüglich mit Kindern führten und erklären, wie diese Vorurteile wahrnehmen.

2
Journal am Sonntag: Baustellen in Dülmen
Interview
10.04.2019 - 9 Min.

Journal am Sonntag: Baustellen in Dülmen

Magazin vom Verein für Medienarbeit e.V. in Haltern am See

In Dülmen gibt es derzeit überall Baustellen. Gleich an drei verschiedenen Orten wird gebaut. Zum einen wird das "Freizeitbad düb" saniert und umgebaut. Außerdem gab es den ersten Spatenstich für neue Wohnanlagen auf dem Gelände der ehemaligen Mühle Jäckering. Die Kirche St. Antonius Merfeld erhält zudem einen neuen Taufstein. Auf allen drei Baustellen war Reporter Ernst Grund unterwegs. In Interviews trägt er weitere Informationen zu den Projekten und dem derzeitigen Stand der Baustellen zusammen.

3
Hafenbummel – Modellboot-Ausstellung in Krefeld
Dokumentation
27.03.2019 - 13 Min.

Hafenbummel – Modellboot-Ausstellung in Krefeld

Bericht von Heidulf Schulze, Filmklub "Kamera aktiv" Mönchengladbach e.V.

Bei der Ausstellung des Modellbauclub Krefeld e.V. ist eine gesamte Hafenanlage von Heinz Hermann Kraft zu sehen. Heidulf Schulze ist vor Ort und dokumentiert die Ausstellung. Die Schiffe, die Heinz Hermann Kraft baut, sind keine Baukastenmodelle. Mit Dias als Vorlage bastelt er täuschend echte Schiffsnachbildungen aus Holz und Aluminium. Der Modellbauer führt im Beitrag auch die Automatismen vor, die er in die Schiffe hineingebaut hat: Kräne können sich bewegen, Leitern werden ausgefahren und sogar ein Miniatur-Kapitän kommt aus seiner Kajüte.

4
Gladispecial: Modellflug-Club Tönisvorst e.V.
Magazin
28.02.2019 - 53 Min.

Gladispecial: Modellflug-Club Tönisvorst e.V.

Kultursendung von Gerhard Gladigau aus Kempen - produziert bei studiotv Tönisvorst

Den "Modellflug-Club Tönisvorst e.V." gibt es bereits seit 40 Jahren. Drei Mitglieder des Vereins sind zu Gast bei "Gladispecial". Zusammen mit Moderator Gerhard Gladigau erklären sie, wie man das Fliegen erlernen kann und welche Regeln es für den Modellflug in Deutschland gibt. Außerdem sprechen sie über den Aufbau verschiedener Modelle und wie die einzelnen Mitglieder zum Verein gekommen sind.

5
Regionalplan Ruhr – Pläne für den Ennepe-Ruhr-Kreis
Interview
24.07.2018 - 52 Min.

Regionalplan Ruhr – Pläne für den Ennepe-Ruhr-Kreis

Beitrag von Antenne Witten

Der Regionalplan Ruhr soll im Ennepe-Ruhr-Kreis neue Gewerbeflächen schaffen. Der Regionalverband Ruhr hat deshalb bei seiner Versammlung Anfang Juli 2018 beschlossen, dass der Entwurf für den Regionalplan Ruhr durch Vorschläge von Städten und Bürgern erweitert werden kann. Moderator Marek Schirmer spricht mit dem Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises, Olaf Schade. Gemeinsam erläutern sie die Chancen, die der Plan bietet, nennen Kritikpunkte und erklären, was sich nun konkret ändert. Für die knapp fünf Millionen Bürger, die vom Plan betroffen sind, ändert sich zunächst wenig. Denn der Regionalplan Ruhr befasst sich vor allem mit potenziellen Gewerbeflächen in verschiedenen Städten im Ruhrgebiet. Landrat Olaf Schade sieht darin aber die Chance für eine ordentliche Landschaftsgestaltung in den kommenden Jahrzehnten.

6
Regionalplan Ruhr – Neue Gewerbeflächen in Witten
Magazin
27.06.2018 - 57 Min.

Regionalplan Ruhr – Neue Gewerbeflächen in Witten

Beitrag von Antenne Witten

In Witten-Stockum soll ein neues Gewerbegebiet entstehen. Dies geschieht im Rahmen des Regionalplan Ruhr vom Regionalverband Ruhr (RVR). Die Pläne liegen bereits seit vier Jahren vor. Sie wurden jedoch auf Eis gelegt, da die Opposition ein Umweltgutachten fordert. Im Bereich der neuen Gewerbeflächen wohnen Menschen, die in Zukunft nicht mehr auf Felder, sondern auf Gewerbegebiete schauen werden. Moderator Marek Schirmer spricht mit Anwohnern, die enteignet werden oder zukünftig in einem Gewerbegebiet wohnen sollen. Betroffen sind vier Häuser mit sieben Familien. Es geht jedoch nicht nur um den Wertverfall der Grundstücke, sondern auch um den emotionalen Wert. Das Gebiet in Witten-Stockum gilt als Frischluft-Schneise für Dortmund und Witten. Mittlerweile werden auch Unterschriften gegen die Entstehung des Gewerbegebiets gesammelt.

7
Hamm-Herringen und Neufchâteau - Städtepartnerschaft seit 1967
Dokumentation
21.09.2017 - 48 Min.

Hamm-Herringen und Neufchâteau - Städtepartnerschaft seit 1967

Beitrag vom Film- und Video-Club 65 Hamm-Herringen e.V.

Ein wahres Symbol der Freundschaft zwischen Frankreich und Deutschland ist die Städtepartnerschaft zwischen dem Hammer Ortsteil Herringen und der französischen Kleinstadt Neufchâteau. Die Partnerschaft wurde im Jahr 1967 in Folge eines Schüleraustauschs geschlossen, und wurde bis heute immer stärker gefestigt. So gab es zum Beispiel zahlreiche Besuche und gemeinsame Feste. Ebenfalls wurden gemeinsame Bauwerke der Freundschaft errichtet, wie zum Beispiel ein Springbrunnen.

8
Rhapsodie der Realität: Ein besseres Leben
Aufzeichnung
20.07.2017 - 29 Min.

Rhapsodie der Realität: Ein besseres Leben

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

"Man säht was man spricht", sagt Melanie. Nadine betont: "Das was ich sage, ist unser Samen. Worte haben eine unendlich starke Kraft." Denn was man spreche, sei ausschlaggebend für das eigene Leben. Die Worte lenken die Handlungen, so steht es im Botschaftsengel geschrieben, aus dem Melanie und Nadine aus der "Christ Embassy"-Gemeinde vorlesen. Worte gegenüber anderen Personen, zum Beispiel Familienmitgliedern wie Kindern, seien sehr kraftvoll. Gerade Kinder seien sehr sensibel, was Sprache angeht: "Aufbauen statt zerstören ist da wichtig", sagt Nadine.

9
Haltern-Magazin: Ausbau des Norddeichs in Lippramsdorf
Magazin
26.04.2017 - 8 Min.

Haltern-Magazin: Ausbau des Norddeichs in Lippramsdorf

Lokalmagazin für Haltern am See - produziert vom Verein für Medienarbeit e.V.

Am Lippe-Deich im Halterner Ortsteil Lippramsdorf herrscht viel Betrieb: Der Deich wird ausgebaut, um die Bevölkerung vor einer möglichen Überflutung zu schützen. Über die Hintergründe informiert der Pressesprecher des Lippe-Verbands Michael Steinbach im Interview.

10
Rhapsodie der Realität: "Ihr seid das Licht der Welt"
Aufzeichnung
16.02.2017 - 31 Min.

Rhapsodie der Realität: "Ihr seid das Licht der Welt"

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

"Ihr seid das Licht der Welt." - So lautet eins der bekanntesten Zitate der Bibel. Nadine und Melanie von der "Christ Embassy" beschäftigen sich damit in der "Rhapsodie der Realität". Ihre erste Botschaft dazu lautet: "Baue einen starken Glauben auf." Gott habe jedem einzelnen das Maß des Glaubens zugeteilt. Das hieße, dass jeder die gleichen Voraussetzungen hätte. Jedoch müsse jeder erst einmal mit dem Glauben anfangen, darauf aufbauen. Erst dann könne der Gläubige zum Licht der Welt werden. Alles sei jederzeit möglich. Jedoch läge es an der Person selbst, wie weit sie ihren Glauben ausbaue. Je öfter Gottes Wort gehört und gelernt werde, desto besser könne der Glaube wachsen. Auch das Testen des Glaubens sei dabei hilfreich. Wenn man klein anfange und auch nach dem Glauben handeln würde, könne er irgendwann Berge versetzen. Als Gläubiger solle man alles mit Gott besprechen, ihn um Rat fragen. Wer ihn prüfe, dem würde er sich zeigen - und wer mit Gott gehe, sei auf der Gewinnerstraße.

11
bochum-lokal: Weihnachtsmarkt in Bochum-Dahlhausen
Bericht
06.12.2016 - 40 Min.

bochum-lokal: Weihnachtsmarkt in Bochum-Dahlhausen

Lokale Themen und Beiträge aus Bochum

Jedes Jahr am ersten Advent ist vor dem historischen Bahnhof in Bochum-Dahlhausen viel Trubel. Denn dann wird der Weihnachtsmarkt aufgebaut. Ein Pavillon folgt auf den nächsten. Kommerzielle Händler sind hier nicht anzutreffen. Im Gegenteil: Kindergärten, Schulen und Vereine bieten kleine Besonderheiten an - meist aus eigener Produktion. Standbetreiber verkaufen beispielsweise getöpferte oder genähte Sachen. Hinzu kommen gebackene Köstlichkeiten. "bochum-lokal" ist vor Ort und spricht mit einigen Ausstellern über ihre Angebote: Marmeladen, Gestecke, bemalte Glaskugeln und Engel aus Holzblöcken. Unterstützt wird der Weihnachtsmarkt vom Verein "PRO-Dahlhausen". "bochum-lokal" trifft den Geschäftsführer Joachim Walther. Er erklärt, dass sich die Organisation des Weihnachtsmarktes fast über das ganze Jahr hinzieht. Sei der eine Weihnachtsmarkt beendet, beginne schon fast die Vorbereitung für das kommende Weihnachtsfest. Doch nun genießen erst einmal alle den diesjährigen Markt!

12