NRWision
Lade...

14 Suchergebnisse

Gary "Angry" Anderson, Rockmusiker im Interview
Talk
10.09.2019 - 13 Min.

Gary "Angry" Anderson, Rockmusiker im Interview

Lokalmagazin für Düsseldorf, produziert von DR-TV

Gary "Angry" Anderson ist ein australischer Rocksänger und Schauspieler. In den 1970er Jahren wurde er mit seiner Band "Rose Tattoo" bekannt. Im Rahmen seiner Europa-Tour legt der Musiker einen Zwischenstopp in Düsseldorf ein. Das Team von "DR-TV" nutzt diese Chance und spricht mit Angry Anderson über seine Musikkarriere.

1
Fernsehkonzert: "German Scotch" aus Paderborn
Aufzeichnung
10.07.2019 - 67 Min.

Fernsehkonzert: "German Scotch" aus Paderborn

Konzert-Aufzeichnungen aus Bielefeld - präsentiert von Kanal 21

"German Scotch" ist eine Rock- und Soul-Coverband aus Paderborn. Sänger Paul Gough und Keyboarder Wolfgang Schnückel sind die Gründungsmitglieder der Band. Sie haben sich in einer Kneipe kennengelernt. Da Wolfgang Schnückel Deutscher und Paul Gough Schotte ist, kam ihnen die Idee für den Bandnamen. Im Interview mit Loreen Wüllner von "Kanal 21" berichten die Musiker außerdem von ihren skurrilsten Auftritten: "German Scotch" spielte schon Konzerte in einem Bordell und in einem Gefängnis, verrät Sänger Paul Gough.

2
Livemusik in Bergisch Gladbach: Best-of – Teil 1
Aufzeichnung
14.05.2019 - 35 Min.

Livemusik in Bergisch Gladbach: Best-of – Teil 1

Sendereihe von Manfred Eller aus Bergisch Gladbach

Im "Bistro Weyer's" in Refrath spielen regelmäßig unterschiedliche Bands. Manfred Eller hat ein Best-of der Live-Konzerte zusammengestellt. Im ersten Teil sind unter anderem die Coverband "Ex'n Rock" aus Siegburg und die Band "MelSchewski" aus Bergisch Gladbach mit dabei. Manfred Eller präsentiert außerdem Ausschnitte vom Konzert der Soul-, Funk- und R'n'B-Gruppe "Groovin' Stew" und der Cover-Rockband "Hard Enough". Zu hören gibt es jede Menge Songs aus den 1970ern und 80ern.

3
Roettcast: Beale Street – Filmkritik
Talk
25.04.2019 - 103 Min.

Roettcast: Beale Street – Filmkritik

Kino-Podcast von Karin und Thure Röttger aus Köln

"Beale Street" ist ein Filmdrama von Barry Jenkins, welches 2018 in den Kinos angelaufen ist und 2019 mit einem "Golden Globe" und einem "Oscar" ausgezeichnet wurde. Der Film (Originaltitel "If Beale Street Could Talk") basiert auf dem Roman "Beale Street Blues" von James Baldwin. Die Geschichte dreht sich um das Paar Fonny und Tish. Die dunkelhäutigen, jungen Erwachsenen leiden in den 70er-Jahren in den USA unter Rassismus und Anfeindungen. Karin und Thure Röttger haben sich den Film im Kino angesehen. In der ersten Folge ihres Podcasts "Roettcast" sprechen sie über den Film. Sie erzählen, wie sie die Geschichte finden und welche Gefühle er bei ihnen ausgelöst hat.

4
Fernsehkonzert: "Time Tunnel" aus Ostwestfalen-Lippe
Aufzeichnung
06.03.2019 - 78 Min.

Fernsehkonzert: "Time Tunnel" aus Ostwestfalen-Lippe

Konzert-Aufzeichnungen aus Bielefeld - präsentiert von Kanal 21

Die Band "Time Tunnel" aus Ostwestfalen-Lippe macht ihrem Namen alle Ehre: Unter dem Motto "Flower Power, Love, Peace and Rock'n'Roll" versetzt sie das Publikum zurück in die Zeit der Hippies. Die sechs Musiker covern Songs, mit denen sie selbst groß wurden. Im Interview mit "Fernsehkonzert"-Moderator Philipp Buck erzählen Sängerin Simone Böse-Bettko und Bassist Frank Kolbe, was sie an der Musik der 1960er- und 70er-Jahre so begeistert.

5
Fernsehkonzert: "The Duke of Ears" aus Ostwestfalen
Aufzeichnung
17.10.2018 - 60 Min.

Fernsehkonzert: "The Duke of Ears" aus Ostwestfalen

Konzert-Aufzeichnungen aus Bielefeld - präsentiert von Kanal 21

Die Musiker von "The Duke of Ears" sind schon lange im Geschäft unterwegs. Alle vier machen schon seit Jahrzehnten in verschiedenen Bands Musik. Der Name "The Duke of Ears" geht zurück auf ein Pseudonym von David Bowie. Ursprünglich war der Zusammenschluss als einmaliges Projekt gedacht. Schnell merkten die Musiker aber, dass sie unter diesem Titel ihre neue Band gefunden haben. "The Duke of Ears" spielen hauptsächlich Rock, Beat und Blues aus allen Jahrzehnten, besonders aber aus den sechziger und siebziger Jahren. Die Songauswahl ist leicht: Alles, was sie in ihrer Jugend und darüber hinaus musikalisch begeistert hat, gemischt mit eigenen Songs.

6
Yesterday: Glamrock und seine Künstler - Teil 2
Magazin
31.08.2017 - 53 Min.

Yesterday: Glamrock und seine Künstler - Teil 2

Oldie-Sendung von Jürgen Meis aus Viersen

Das ist der zweite Teil des "Glamrock"-Spezials der Oldie-Sendung "Yesterday". Die Moderatoren Gabi Koepp und Jürgen Meis schauen zurück in die 1970er Jahre und spielen große Hits aus der "Glamrock"-Szene. Bekannte Gruppen sind "Sweet", "T.Rex" oder "Mud". Außerdem ist "Slade"-Kenner Martin Kitz im Studio. Er erzählt über seine Erfahrungen mit seiner Lieblingsband "Slade", die er bereits persönlich kennenlernen durfte.

7
Yesterday: 1978 - Hits und Wissenswertes über Film, Mode und Sport
Magazin
31.08.2017 - 52 Min.

Yesterday: 1978 - Hits und Wissenswertes über Film, Mode und Sport

Oldie-Sendung von Jürgen Meis aus Viersen

In dieser "Yesterday"-Sendung reisen die Moderatoren Gabi Koepp und Jürgen Meis 39 Jahre in die Vergangenheit zurück und spielen die Hits des Jahres 1978: Von der Rockband "Toto" mit "Hold the line", über "So Lonely" von "The Police", bis hin zur Band "Genesis" mit Sänger Phil Collins und ihrem Song "Follow you, follow me". Außerdem erzählt das Moderatorenduo, wie es Borussia Mönchengladbach, trotz eines 12:0-Sieges über Borussia Dortmund, nicht geschafft hat Deutscher Meister der Fußball-Bundesliga zu werden. Weiteres Thema sind erfolgreiche Kinofilme in dem Jahr, wie Mario Andretti die Formel 1 gewonnen hat und warum sich plötzlich alle Menschen ihre Haare gefärbt haben.

8
Yesterday: Glamrock und seine Künstler - Teil 1
Reportage
31.08.2017 - 53 Min.

Yesterday: Glamrock und seine Künstler - Teil 1

Oldie-Sendung von Jürgen Meis aus Viersen

Bei Jürgen Meis und Gabi Koepp dreht sich alles um die schrille und glitzernde Musik-Welt der 1970er Jahre. Ihr Thema: Glamrock. Dieser stellt ein auffälliges Untergenre der Rockmusik dar. Die Modertoren erklären, dass es als eine Gegenbewegung zur Musik und den Auftrittsformen von Progressive-Rock-Bands wie "Pink Floyd", "YES" und "Genesis" verstanden werde. Der Begriff "Glamrock", manchmal auch "Glitter Rock", sei auch auf die bunten, schrillen und oft auch femininen Outfits der Musiker zurückzuführen. Ironie und das Spiel mit den Geschlechterrollen spielen dabei eine große Rolle. Auch der Film "The Rocky Horror Picture Show" stellt die Glamrock-Szene vor. Zu den Vertretern des Glamrocks zählen beispielsweise die britischen Bands "T.Rex", "Hello" und "Slade" sowie der Ausnahmekünstler David Bowie. Studiogast Martin Kitz gilt als "Slade-Kenner". Er sieht die Band als Zugpferd der Glamrock-Ära und berichtet über sein Treffen mit dem ehemaligen Frontmann der "Slades", Noddy Holder.

9
Yesterday: Hits der 70er-Jahre
Magazin
23.08.2017 - 52 Min.

Yesterday: Hits der 70er-Jahre

Oldie-Sendung von Jürgen Meis aus Viersen

"ABBA", "Black Sabbath" und "Sweet" - im Musikmagazin "Yesterday" präsentieren die Moderatoren Jürgen Meis und Gabi Koepp die erfolgreichsten Hits der Siebziger. "ABBA" waren beispielsweise mit ihrem Song "Waterloo" nach dem Auftritt beim Grand Prix 1974 für 25 Wochen auf Platz eins der deutschen Charts. "Paranoid" von "Black Sabbath" um Leadsänger Ozzy Osbourne war vor allem in Großbritannien ein Chartstürmer und der Erfolgshit "Co-Co" von "Sweets" war für 26 Wochen auf Platz eins in Deutschland. Außerdem spielt das Moderatoren-Duo die Wunschlieder der Hörer.

10
Klatschmohn: Ralf Clausen, Moderator
Talk
28.06.2017 - 57 Min.

Klatschmohn: Ralf Clausen, Moderator

Radio-Talk von Tina La Werzinger und Jule Balandat - produziert beim medienforum münster e.V.

Zu Gast im Klatschmohn-Studio: Ralf Clausen. Er ist ein Kollege der Moderatorinnen Tina La Werzinger und Jule Balandat. Clausen präsentiert im Bürgerfunk bei Antenne Münster die Sendung "Easy Listening - Musik am Feierabend" und gilt als wandelndes Musiklexikon. Im Gespräch erzählt er von seiner Arbeit im Studio, dem Kneipenquiz und seiner großen Leidenschaft: Musik aus den 50er-, 60er- und 70er-Jahren. Einige seiner Lieblingslieder hat er auch mitgebracht - ganz authentisch auf Schallplatte.

11
Wehe, wenn der Bernert kommt! - Teil 1
Talk
18.01.2017 - 45 Min.

Wehe, wenn der Bernert kommt! - Teil 1

Hommage an Filmemacher Willibald A. Bernert - produziert von Kanal 21 in Bielefeld

Malermeister, Journalist, Fotograf und Filmemacher - Willibald A. Bernert in einem Wort zu beschreiben, ist eine ganz schön schwere Aufgabe. Am einprägsamsten sind aber vermutlich die Tierdokumentationen und Kurzfilme, die der mittlerweile 77-Jährige in den 70ern und 80ern gedreht hat. In Ostwestfalen sind die nämlich mittlerweile Kult. Reik Schröder und Kim Hausner von Kanal 21 haben den weltenbummelnden Bielefelder im Interview und werfen gemeinsam einen kleinen Blick auf seine ersten Gehversuche als Filmemacher.

12