NRWision
Lade...

47 Suchergebnisse

Interview
02.05.2018 - 5 Min.

Stimmtest für Lehrer an der RWTH Aachen

Beitrag vom "hochschulradio düsseldorf", dem Campus-Radio der Düsseldorfer Hochschulen

An der RWTH Aachen gibt es einen Stimmentest für Lehramts-Studierende – das sogenannte "Stimmscreening". Dennis Rettberg vom "hochschulradio düsseldorf", spricht mit Bernd Christmann über das Projekt. Der Sprechwissenschaftler erklärt, wie die Stimme mithilfe eines digitalen Messgerätes untersucht wird. Dabei testet das Team u.a. die Qualität der Stimme, den Stimmumfang und die Ausdauer sowie die Belastbarkeit. In Workshops können die Studierenden anschließend an ihrer Stimme arbeiten und sie danach erneut testen lassen. Die Tests sollen in Zukunft an Bedeutung gewinnen: Viele Lehrer müssen aufgrund von Stimmstörungen frühzeitig in Pension gehen.

Umfrage
23.04.2018 - 25 Min.

Radio EXLEX - "Schnuppertag Schulradio"

Mit Unterstützung von Radio EXLEX hat Klasse 9b an der Heinrich-Heine-Gesamtschule in Duisburg einen „Schnuppertag Schulradio“ durchgeführt.

Die Schülerinnen und Schüler haben in Ihrer Schule einige Interviews geführt und bei MitschülerInnen und Lehrkräften mal nachgefragt: Schule schwätzen, warum eigentlich? Warum lieben Jugendliche Fast Food und wie passt das zusammen mit dem heutigen Fitness-Wahn? Das und noch einiges mehr haben die Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Heine-Gesamtschule versucht herauszufinden.

Umfrage
23.04.2018 - 22 Min.

Radio EXLEX - "Schnuppertag Schulradio"

Mit Unterstützung von Radio EXLEX hat die Klasse 6b an der Heinrich-Heine-Gesamtschule in Duisburg einen „Schnuppertag Schulradio“ durchgeführt.

Die Schülerinnen und Schüler haben in Ihrer Schule einige Interviews geführt und bei MitschülerInnen und Lehrkräften mal nachgefragt: Wie steht es mit dem Tierschutz? Wer guckt eigentlich Casting-Shows? Sollte man Jungen und Mädchen in Schulen getrennt unterrichten? Und wie wichtig ist eigentlich Schönheit und Markenkleidung? Ob Lachen wirklich gesund ist? Das und noch einiges mehr haben die Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Heine-Gesamtschule versucht herauszufinden.

Beitrag
04.04.2018 - 7 Min.

Theo?logisch! - Missio Canonica

Theologisches Magazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Bonn

Um als katholischer Religionslehrer arbeiten zu dürfen braucht man sie - die "Missio Canonica". Sie ist die kirchliche Unterrichtserlaubnis für den katholischen Religionsunterricht. Um diese zu erhalten und behalten zu dürfen muss man als Lehrer nicht nur den Glauben lehren, sondern ihn auch leben. Dazu gehört es beispielsweise sonntags in die Kirche zu gehen, sich an die Glaubensgrundsätze zu halten und ein aktives Mitglied der Kirche zu sein. Ist das noch zeitgemäß? Dazu wird Norbert Lüdecke, Professor für Kirchenrecht, befragt.

Porträt
15.03.2018 - 14 Min.

loxodonta: Helmut Plontke, Künstler im Porträt

Kulturbericht von Christa Weniger aus Hamm

Helmut Plontke ist 1922 im Kreis Siegen geboren und war ein Künstler und Kunstlehrer. In seinen Werken zeichnete er vor allem erschreckende und surrealistische Darstellungen von Krieg und Mythologie. Seine Werke sind international bekannt und waren zum Beispiel in New York, Brüssel und Moskau zu sehen. Nach seinem Tod im Jahr 1991 benannte die Stadt Hamm einen Weg nach seinem Namen. Christa Weniger stellt Helmut Plontke in ihrem Bericht vor.

Reportage
14.03.2018 - 11 Min.

Leben mit Action: Gesangsunterricht im Test

Berichte über Sport, Kunst und Musik - vorgestellt von Florian Deimer aus Gelsenkirchen

"A - ah - ah - ah - ah" - hoch, runter, in den Bauch atmen. Singen ist gar nicht einfach und muss geübt werden. Die 20-jährige Hannah Stienen macht das jede Woche bei ihrem Gesangslehrer Konstantinos Stavridis in Köln. Bei dieser Gesangsstunde aber ist alles anders: "Leben mit Action"-Reporter Florian Deimer ist zu Gast und versucht sich als Sänger. Tipps von Gesangslehrer Stavridis gibt es viele: Nicht denken und nicht zuhören zum Beispiel.

Porträt
01.03.2018 - 4 Min.

Kalle und ich

Porträt von Yakob El Deeb aus Dortmund

Yakob El Deeb und Karl Heinz Heun malen gemeinsam ein Bild - der Mediengestalter Bild und Ton Yakob stellt in seinem Abschlussfilm "Kalle und ich" seinen ehemaligen Kunstlehrer vor. Er habe ihn damals zu Schulzeiten mit dem Malen und dem kreativen Gestalten angefixt - und damit eine Tradition fortgesetzt, denn auch Karl Heinz Heun wurde damals von seinem Kunstlehrer inspiriert. Mediengestalter Yakob sagt, es sei immer sein größter Wunsch gewesen, mal ein Bild mit seinem Kunstlehrer gemeinsam zu malen: der eine fängt an, der andere bringt es zu Ende. Ob dieser Plan so aufgeht wie gedacht… ?

Talk
27.02.2018 - 18 Min.

Claudia Rauch, Grundschullehrerin mit Sehbehinderung im Interview

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Claudia Rauch ist vier Jahre alt, als sie wegen eines Medikamentes erblindet. Trotzdem hat sie ihren Berufswunsch zur Realität gemacht: Sie ist Lehrerin geworden. "Ich habe schon immer gewusst, was ich wollte", sagt die Österreicherin im Gespräch mit Dr. Faraj Remmo. Claudia Rauch erzählt nicht nur von ihren Erfahrungen als Lehrerin mit Sehbehinderung, sondern auch von ihrer eigenen Schulzeit.

Umfrage
19.02.2018 - 23 Min.

Schüler fragen nach: Schönheit, Schule in der Zukunft, Omas Küche

Radioprojekt der 6b des Albert-Einstein-Gymnasium Kaarst - produziert mit Unterstützung der Radiowerkstatt EXLEX

Was bedeutet Schönheit? Wie könnte der Schulunterricht der Zukunft aussehen? Und was ist eigentlich das besondere an Omas Küche? Mit diesen und anderen Fragen haben sich die Sechstklässler des Albert-Einstein-Gymnasium in Kaarst beschäftigt. In der Sendung "RadioKids" haben sie dazu ihre Mitschüler und Lehrer befragt. Diese erzählen zum Beispiel von fliegenden Stühlen in der Schulklasse und Hefeklößen mit Heidelbeersoße.

Umfrage
19.02.2018 - 19 Min.

Schüler fragen Schüler: Taschengeld, Fast Food, Jugend

Radioprojekt der 8b der Gemeinschaftshauptschule Korschenbroich - produziert mit Unterstützung der Radiowerkstatt EXLEX

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a und 8b der Gemeinschaftshauptschule Korschenbroich haben sich Fragen überlegt, die Jugendliche besonders beschäftigen: Wie viel Taschengeld sollten Schüler bekommen? Was macht zu viel Fast Food mit dem Körper? Und was unterscheidet eigentlich die Jugend von heute und die Jugend von gestern? Zu diesen und weiteren Themen haben sie ihre Mitschüler und Lehrer befragt. Spannende, witzige und überraschende Antworten auf diese Fragen gibt es im Beitrag zu hören.

Umfrage
19.02.2018 - 52 Min.

Spaß in der Schule, Glück - Schülerumfragen

Schulradioprojekt der Realschule Südstadt in Neuss - produziert mit Unterstützung der Radiowerkstatt EXLEX in Mönchengladbach

Einige Schülerinnen und Schüler der Realschule Südstadt in Neuss haben bei einem Radio-Projekt mitgemacht. Für ihre Sendung wollen sie wissen, was ihren Mitschülern und Lehrern besonders gut an ihrer Schule gefällt. Die Lehrer seien höflich und nett. Auffällig vielen gefällt der Kiosk. Hausaufgaben und die hohen Preise vom Kiosk gefallen ihnen wiederum nicht. Gute Erinnerungen an die Schulzeit seien Turniere, Schulfeste, aber auch die Zeit mit Freunden. Die Rektorin spricht im Interview über ihren Beruf und wie gerne sie an dieser Schule ist. Obwohl sie zuerst Journalismus studiert habe, hätte sie sich doch für das Lehramt entschieden. Einige Schüler interviewen auch ihre Lieblingslehrer. Diese hätten schon sehr früh gewusst, dass sie Lehrer werden wollen. Alle zeigen sich begeistert von der Schule, den Schülern und dem Kollegium. Außerdem machen die Teilnehmer des Projekts noch eine Umfrage zum Thema Glück.

Talk
13.02.2018 - 25 Min.

Allyssa Schoenemann, Lehrerin aus den USA im Interview

Interview von Dr. Faraj Remmo aus Bielefeld

Allyssa Schoenemann ist kleinwüchsig - doch das hat sie nicht davon abgehalten, Lehrerin zu werden. Im Gespräch mit Dr. Faraj Remmo von der Universität Bielefeld berichtet sie von ihrem Werdegang und Unterschieden zwischen einem Studium in den USA und in Deutschland. Während ihres Uni-Praktikums in Bielefeld hätte sie Unterstützung von einer deutschen Familie erhalten. Diese habe ihr zum Beispiel bei der Beschaffung ihres Rollstuhls geholfen. Unterstützt wurde Schoenemann auch bei ihrem Studium in den USA. Dieses sei viel teurer als in Deutschland. Sie habe glücklicherweise ein Stipendium erhalten. Schwierig war auch die Situation an alten Unigebäuden: Mit dem Rollstuhl hätte sie sich nur schlecht fortbewegen können. Doch Schoenemann hat sich nie unterkriegen lassen. Sie habe sich immer gesagt, dass sie alles schaffen könne. Sehr geholfen habe ihr auch, dass sie keine Sonderschulen besucht habe - es keine Differenzierung zwischen Menschen mit und ohne Behinderung gegeben hätte.