NRWision
Lade...

54 Suchergebnisse

Magazin
25.04.2018 - 55 Min.

Radio Kurzwelle: Handwerk als Beruf - Teil 2

Sendung vom Bielefelder Jugendring e.V.

Wegen der Digitalisierung sind viele Berufe vom Aussterben bedroht oder werden im schlimmsten Fall "wegrationalisiert". Davon ist Jürgen Altemöller von der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe überzeugt. Handwerker dagegen seien nicht ersetzbar. Außerdem sei eine Ausbildung im Handwerk attraktiv - wegen der vielen Praxis und dank Programmen wie dem Begabtenstipendium oder Austauschprogrammen mit anderen Ländern. So können Auszubildende zum Beispiel einige Wochen lang in französischen Konditoreien arbeiten und sich mit den Kollegen austauschen.

Magazin
19.04.2018 - 53 Min.

Radio Kurzwelle: Handwerk als Beruf

Sendung von Radio Kurzwelle aus der Verbundschule Hamfeld / Kupferhammer in Bielefeld

"Was ist der Unterschied zwischen einem Tischler und Holz?" - Die junge Radioredaktion aus der Verbundschule Hamfeld / Kupferhammer in Bielefeld präsentiert einige Witze über Handwerkerberufe. Sie räumt aber auch mit Klischeedenken über Handwerker auf. So wird Eckhard Nolte vom Handwerksbildungszentrum in Brackwede (HBZ) aus dem Fachbereich Bau interviewt. Er hat sich gegen ein Chemie-Studium und für den Straßenbau entschieden. Nun ist er vor allem für die Ausbildung und Berufsbildung verantwortlich. Nolte verrät, was es mit Berichtsheften auf sich hat und dass Lehrlinge in der Woche von 7.30 Uhr bis 16.15 Uhr arbeiten. Spaß und Motivation seien das Wichtigste bei den vielseitigen und abwechslungsreichen Bauberufen. Pro Ausbildungsjahr gebe es nur ein bis zwei weibliche Auszubildende, diese seien meist aber besser als ihre männlichen Kollegen. Welche Handwerker die Bielefelder gern bei sich zu Hause hätten, verraten sie in einer Umfrage.

Talk
19.04.2018 - 2 Min.

"One Week Experience" - Start-up aus Berlin

Beitrag vom "hochschulradio düsseldorf", dem Campus-Radio der Düsseldorfer Hochschulen

28 Prozent der Studierenden brechen ihr Studium ab. Das Start-up "One Week Experience" aus Berlin will Abhilfe schaffen. Es ermöglicht Schülerinnen und Schülern eine Woche lang, in den Studienalltag hinein zu schnuppern. So können sie feststellen, ob das geplante Studium wirklich richtig für sie ist. Dadurch wird die Gefahr kleiner, eine Fehlentscheidung zu treffen. Neben dem Unialltag lernt der "Studierende auf Probe" auch das Alltagsleben seines betreuenden Studierenden kennen. Im Rahmen von "One Week Experience" können zudem auch Ausbildungsberufe getestet werden.

Reportage
05.04.2018 - 10 Min.

YOUNGSTERS: Gerüstbauer als Ausbildungsberuf

Medienprojekt des Vereins "Machbarschaft Borsig11" in Dortmund

Im Ausbildungszentrum der Handwerkskammer nimmt das Team von "YOUNGSTERS" den Beruf des Gerüstbauers genauer unter die Lupe. Das Ausbildungszentrum für Gerüstbauer in Dortmund gibt es seit 2000 und ist das größte Europas. "Wir haben über 550 Auszubildende. Sie kommen aus ganz Deutschland nach Dortmund, um hier an der Schule am Unterricht teilzunehmen", erzählt Peter Kahl, Leiter des Bildungszentrums. Über 1000 Tonnen Gerüstmaterial kommen bei der Ausbildung zum Einsatz. Die wird nicht mehr nur von Männern gemacht, auch Frauen haben mittlerweile den Beruf für sich entdeckt.

Beitrag
29.03.2018 - 4 Min.

Cristina Gomes Ascenso, Glasapparatebauerin an der TU Dortmund

Beitrag der angehenden Mediengestalter Bild und Ton bei NRWision

An der Technischen Universität Dortmund gibt es eine Vielfalt an Ausbildungsberufen. Die angehende Mediengestalterin Bild und Ton Ann-Katrin Westhues aus Werne im Kreis Unna stellt Cristina Gomes Ascenso vor. Sie ist im zweiten Lehrjahr zur Glasapparatebauerin. Das ist ein ganz besonderer Beruf: Die Glaskörper werden an Brenner und Drehbank gefertigt. Dabei wird es in der Werkstatt für Glasapparatebau auch schon mal heiß.

Bericht
08.03.2018 - 4 Min.

Beatz4OWL: Was ist "Beatz4OWL" eigentlich?

Jugendprojekt der Initiative für Beschäftigung OWL e.V. in Bielefeld

George sitzt zu Hause und sucht nach einer passenden Ausbildung. Er trifft eine Freundin, die ihm vom Projekt "Beatz 4 Ostwestfalen-Lippe" erzählt. Hier können Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren in Bielefeld und Paderborn an einem Rap-Projekt teilnehmen, Sport machen oder gemeinsam Videos drehen. George entscheidet sich für das Videoprojekt und findet über das Projekt sogar einen Praktikumsplatz.

Magazin
01.03.2018 - 6 Min.

MNSTR.TV: Vocatium, EpicCon, Demonstration gegen die ZAB

Lokalmagazin aus Münster, präsentiert vom Bürgerhaus Bennohaus Münster

Die Messe "vocatium" ist eine Fachmesse für Ausbildung und Studium. Dort können Schülerinnen und Schülern ihre potentiellen Ausbildern und Hochschulen direkt kennenlernen. Besonders dabei ist: die Schüler und Schülerinnen können bereits vorab Einzelgespräche auf der Messe bekommen, die zu ihren Interessen passen. Die "EpicCon" ist die erste Messe, die gleich zwei Welten miteinander verbindet: einerseits Traditionen und Popkultur in Japan - andererseits die Spiele-Kultur des Westens. Aber auch Fans von "Manga" - Comics im japanischen Stil - und "Cosplay" kommen voll auf ihre Kosten. Beim "Cosplay" verkleiden sich Fans von Videospielen, Filmen oder Büchern als ihre Lieblingscharaktere. Die Verwaltung der Stadt Münster plant die Einrichtung einer zentralen Ausländerbehörde. Viele Bürger und einige Parteien sind gegen die Einrichtung einer solchen Behörde und gehen auf die Straße, um dagegen zu demonstrieren.

Magazin
27.02.2018 - 25 Min.

SÄLZER.TV: Azubi-Nacht, Ortsschilder auf Plattdeutsch, Ausstellung

Lokalmagazin vom Stadtfernsehen Salzkotten e.V.

Früh übt sich: Bei der Azubi-Nacht in der Bäckerei Lange konnten sich 30 Jugendliche über den Beruf des Bäckers informieren. Dabei durften die Teilnehmer auch selbst mithelfen und Snacks für die 46 Filialen der Bäckerei zubereiten oder sich in der Konditorei an einem Marzipan-Hasen versuchen. Außerdem bei "SÄLZER.TV": Diskussion um Ortseingangsschilder auf Pattdeutsch, die Pastoralvereinbarung Salzkotten, Naturaufnahmen am Steinhorster Becken, Schießgruppe Verlar steigt auf digitale Technik um, Ausstellung "Im Licht und Schatten des Kreuzes".

Aufzeichnung
15.02.2018 - 89 Min.

SkeptoTalk: "Haustiere, Heiler, Humbug?" , Vortrag von Denise Anton

Sendung von Sebastian Bartoschek aus Herne

"Jeder Mensch kann Tierheilpraktiker sein", sagt Denise Anton in ihrem Vortrag "Haustiere, Heiler, Humbug?" im Unperfekthaus in Essen. Die Sozialwissenschaftlerin, Skeptikerin und aktive Tierschützerin spielt darauf an, dass Tierheilpraktiker, Pferdetherapeut und Co. keine gesetzlich vorgeschriebene Ausbildungsberufe sind. So gebe es keine geregelte Ausbildung, keine öffentliche Beschwerdeinstanz und kein rechtliches Reglement. In den unzähligen Schulen gebe es keine Standards, jede Schule lehre etwas anderes. Im Gegensatz zum Tiermediziner sei dem Tierheilpraktiker vieles untersagt: beispielsweise dürfe er keine verschreibungspflichtigen Medikamente nutzen. Tierheilpraktiker werben mit einer sanften Medizin ohne Nebenwirkungen. Anton widerspricht dieser Aussage, da beispielsweise durch ätherische Öle allergische Reaktionen hervorgerufen werden würden. Sie spricht außerdem über zweifelhafte Studien, finanziellen Antrieb, Placebo-Effekt und die "intakte Aura".

Magazin
08.02.2018 - 25 Min.

Welle WBT: Marlon Brodda, Auszubildender am WBT, Theater-Premieren

Sendung vom Wolfgang Borchert Theater - produziert beim medienforum münster e.V.

Marlon Brodda, Auszubildender für Veranstaltungstechnik am Wolfgang Borchert Theater (WBT) in Münster, berichtet bei "Welle WBT" über seine Ausbildung und warum er dafür sein Studium abgebrochen hat. Er beschreibt außerdem, wie er Atmosphären durch Licht schafft. Im Gespräch mit dem Moderatoren-Team Silvia Drobny und Florian Bender spricht Brodda auch über seine Statistenrolle in "GHETTO". Das Schauspiel mit Musik feierte im Januar 2018 seine bewegende Premiere. Das Theaterensemble sei mit Standing Ovations und von sichtlich berührten Menschen gefeiert worden. Außerdem schaut das Theatermagazin aus Münster auf die anstehenden Premieren von "HAROLD UND MAUDE", einer schwarzen Komödie von Colin Higgins, und "ICH WERDE NICHT HASSEN". Das Solo-Stück entstammt aus der Feder von Izzeldin Abuelaish. Der palästinensische Gynäkologe erzählt seine Geschichte, um Frieden und Aussöhnung zu erreichen.

Magazin
25.01.2018 - 12 Min.

rs1.tv: Fred Schulz, Handwerkskammer Remscheid im Interview, Rollhockey Bundesliga

Lokalmagazin aus Remscheid

Wie wird das Jahr 2018 aus der Sicht von Handwerkern? "rs1.tv"-Moderator Arunava Chaudhuri spricht mit Fred Schulz von der Handwerkskammer Remscheid. Sie sprechen über ein erfolgreiches Jahr 2017 und das die aktuelle Auslastung der Betriebe gut für die Wirtschaft ist. Allerdings mangelt es in Remscheid an Facharbeitern und neuen Auszubildenden. Im Rollhockey ist Remscheid sowohl bei den Herren, als auch bei den Damen in der Bundesliga vertreten. "rs1.tv" zeigt jeweils einen Bericht vom Spiel der Herren: IGR Remscheid e.V. - TuS Düsseldorf Nord sowie der Damen: IGR Remscheid - TuS Düsseldorf - Nord.

Magazin
18.01.2018 - 15 Min.

rs1.tv: BZI erhält 10 Millionen Euro, Praktikantenpool, FC Remscheid

Lokalmagazin aus Remscheid

Mit 10 Millionen Euro fördert die Bundesregierung den Umbau des Berufsbildungszentrums der Metall- und Elektroindustrie (BZI) in Remscheid. Der Beitrag von "rs1.tv" erklärt, warum der Bundesregierung das BZI so wichtig ist und was bis zum Bauende in 2020 alles passieren soll. Außerdem: Damit Schüler ihren Traumberuf finden, bietet die Kreishandwerkerschaft Praktikanten an, den Betrieb bis zu zwei Mal innerhalb des Praktikums zu wechseln. Vom sogenannten "Praktikantenpool" sollen auch die Betriebe profitieren. Zum Schluss geht’s auf den Fußballplatz des FC Remscheid. Der Verein ist Letzter in der Landesliga. Deshalb stellt "rs1.tv" die sechs Neuzugänge vor, mit denen der FC Remscheid die Klasse halten will.