NRWision
Lade...

5 Suchergebnisse

Aufzeichnung
14.06.2017 - 77 Min.

Kultur am Kanal: Songwriter André Fischer, Schrägstrichtheater, Senioren-Orchester-Münster

Aufzeichnung aus Münster, präsentiert von MNSTR.medien

Der erste Teil der 13. Ausgabe von "Kultur am Kanal" präsentiert unter dem Motto "Safari – Expedition durch Münsters wilde Kultur" Bühnenkunst aus der Region. Mit dabei im Bennohaus: Der junge Songwriter André Fischer. Er singt drei seiner Stücke, unter anderem das Lied "Augen auf". Mit dem Song hat der Abiturient im Jahr 2015 den "Eineweltsong Song Contest" gewonnen. " Das inklusive Impro-Theaterprojekt "Schrägstrichtheater" präsentiert drei kurze Geschichten, die ohne Worte auskommen. Improvisation ist auch eine Spezialität von Tobias Schößler - allerdings nicht auf, sondern neben der Bühne am Klavier. Der Pianist ist Improvisationsmusiker und erfindet seine Melodien ganz spontan während des Auftritts. Musikalisch zu geht es auch beim "Senioren-Orchester-Münster". Bekannten Lieder wie der Schlager "Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein" gehören zu ihrem Repertoire. Außerdem: Die Tanzgruppe "Gold Crew" zeigt - passend zum Oberthema "Safari" - eine Tanzsequenz mit schnellen Rhythmen.

Bericht
04.05.2017 - 3 Min.

BergTV: 8ung Wohnung e.V., Inklusives Wohnprojekt

Beiträge und Reportagen aus Bergisch Gladbach

Die Wohnungen des Vereins "8ung Wohnung e.V." gehören zu einem speziellen Wohnprojekt in Bergisch Gladbach. Hier wohnen Personen mit unterschiedlichsten Beeinträchtigungen zusammen - und doch selbstständig. In ihren eigenen Wohnungen können sie sich entfalten, und bei Problemen ist trotzdem schnell jemand da, der helfen kann. Das Team von "Berg.TV" ist bei der Eröffnung der Wohnanlage dabei und spricht mit Bewohnern und Organisatoren.

Bericht
02.02.2017 - 9 Min.

Schattenseiten und Lichtblicke

Beitrag von NOCASE inklusive Filmproduktion aus Eschweiler

Das Team von "NOCASE" hat festgestellt: Es werden immer mehr Windkrafträder aufgebaut. Doch warum ist das so? Es gibt doch noch Kohlekraftwerke. Warum dazu auch noch Solarzellen? Macht Braunkohle zu viel Dreck? Werden die Menschen wirklich krank? Die Jugendlichen der inklusiven Filmproduktion blicken nicht mehr durch. Deshalb gehen sie mit ihren Fragen ins Rathaus der Stadt Eschweiler. Dort sprechen sie mit Politikern. Oliver Lieblich von der SPD erklärt: "Wenn zur Energiegewinnung Kohle verbrannt wird, ist das nicht gut für die Umwelt." Windkraftanlagen und Solarzellen würden zum Schutz der Natur beitragen. Doch momentan könne man einfach noch nicht komplett ohne Kohlekraftwerke auskommen. Weil die Sonne nicht immer scheine und der Wind manchmal zu schwach sei, gebe es einen "Energiemix": Der Strom wird in verschiedenen Bereichen hergestellt. Doch was sagen Menschen in der Nähe der Windräder dazu? "NOCASE" fragt nach und testet, wie sich eine Nacht in der Nähe des Windrades anfühlt.

Beitrag
17.11.2016 - 2 Min.

Dasein Wegsein

Beitrag von NOCASE inklusive Filmproduktion aus Eschweiler

Wo ist Wegsein? Wo ist Dasein? Wie kam es zum Dasein? Wie zum Wegsein? Mit diesen und vielen weiteren philosophischen Fragen zum Sein beschäftigt sich der Kurzfilm "Dasein Wegsein" der inklusiven Filmproduktion NOCASE. Regisseur Jan begibt sich mit seinem Film auf eine Suche nach dem Sinn des Seins. Er fragt sich: Wo beging das Dasein und warum? Haben wir ein Recht aufs Dasein? Wann beginnt es? Ab der Geburt? Schon früher? Der Mensch sei plötzlich da gewesen, klein und hilflos. Er lerne, bewusst am Leben teilzunehmen. Bis ins hohe Alter müsse er viel lernen, auch den Spaß am Leben. Das Fazit: Der Tod ist das Ende vom Dasein. Doch zuvor kann man füreinander da sein, miteinander sein.

Magazin
15.11.2016 - 16 Min.

NetzLichter-TV: Falkendom Bielefeld, Herbstferien-Programm

Junges Fernsehmagazin vom Bielefelder Jugendring e.V.

Die "NetzLichter" besuchen den Falkendom in Bielefeld. Dieses Stadtteilzentrum bietet viele Aktionen für Kinder und Jugendliche an. Doch wie kommt man dort hin? Die Nachwuchsreporter erfragen sich den Weg und stoßen dabei auf viele ratlose Gesichter. Irgendwann erreichen sie tatsächlich den Falkendom - und die Mühe hat sich gelohnt: Die Kinder erwarten dort die Herbstferienspiele. Kathrin Rodloff, Leiterin des Ferienprogramms, erklärt, dass die angemeldeten Kinder beispielsweise an einem Medienreporter- oder Tanzprojekt teilnehmen können. Auch Kreativangebote und Sportspiele stehen auf dem Programm. Das "NetzLichter-TV"-Team spricht mit Teilnehmern über die beliebtesten Angebote und warum sie so gerne in den Falkendom kommen. Ein Highlight ist das inklusive Tanzprojekt. 13 Mädchen und Jungen arbeiten mit dem belgischen Tänzer Fabrice Jucquois an einer Performance. Jeder von ihnen bekommt die Chance daran teilzunehmen, denn: "Wir alle tragen eine Leidenschaft in uns."