NRWision
06.08.2015 - 16 Min.

Steele TV: Natürlich geboren in Essen-Steele

Lokalmagazin aus Essen-Steele

Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/steele-tv-natuerlich-geboren-in-essen-steele-150806/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Weltweit werden immer weniger Kinder geboren. Absolutes Schlusslicht ist Deutschland. Aber was wurde in den vergangenen Jahren nicht alles versucht, um das Projekt "Nachwuchs" für Paare erstrebenswert zu machen? Trotzdem steht der Beruf der Hebamme praktisch vor dem Aus. Was bedeutet das für werdende Eltern? Und was bedeutet es für einen Stadtteil wie Essen-Steele? Darüber spricht Moderatorin Nicole Bungart-Gamper unter anderem mit drei Hebammen vom Hebammenzentrum Essen, mit werdenden Eltern sowie der Chef-Ärztin im Alfried Krupp Krankenhaus, Prof. Dr. Regine Gätje.
    Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
    Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
    Nichts zu sagen?
    Verrat uns Deinen Namen :-)
    Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Kommentare:

    steele TV
    am 17. August 2015 um 18:37 Uhr

    Lieber Toni!
    Herzlichen Dank für die schönen Worte!

    Lachyogi Toni
    am 12. August 2015 um 23:42 Uhr

    Es handelt sich um einen Film, der uns einen guten Einblick, in das Berufsbild der Hebamme, aufzeigt. Der geschichtliche Hintergrund wurde ideenreich dargestellt.
    Auch eine alte Schreibmaschine, als Kommunikationsmittel einzusetzen, hat Flair.

    Nun ein paar Bemerkungen zum Inhalt des Films:
    Damit es auch heutzutage die Möglichkeit der Hausgeburt weiter geben kann, bitte ich die Versicherungsträger, sich an den runden Tisch zu setzen, damit für alle Beteiligten eine annehmbare Situation entstehen kann.
    Meine Geburt durfte ich in meinem Elternhaus erleben. Ich hatte also einen guten Start ins Leben, weil ich von Anfang an in meiner natürlichen Umgebung aufwachsen konnte.
    Diesen guten Start wünsche ich noch vielen ungeborenen Kindern!