NRWision
31.01.2017 - 24 Min.

SÄLZER.TV: Roboter aus LEGO, Ping-Pong an der Ampel, Entlaufener Pudel

Lokalmagazin für Salzkotten und Umgebung - produziert vom Stadtfernsehen Salzkotten e.V.

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/saelzertv-roboter-aus-lego-ping-pong-an-der-ampel-entlaufener-pudel-170131/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Lange an der roten Ampel stehen - das mag keiner gerne. Um die Wartezeit zu überbrücken haben zwei Studenten das Spiel "Street Pong" entwickelt. Dabei spielt ein Wartender mit der Person an der anderen Ampelseite ein kleines und interaktives Computerspiel - ähnlich wie Ping Pong - das in den Ampelknopf integriert ist. Außerdem Thema bei "Sälzer TV": Der Neujahrsempfang der Gemeinde St. Marien, Roboter aus Lego im Wettbewerb in Paderborn und die Geschichte des entlaufenen Pudels Campino, der nach 15 Tagen wieder zurück gekehrt ist. Die Redaktion wirft außerdem einen Blick auf das Basketballspiel zwischen den "Accent Baskets Salzkotten" und den "Hertener Löwen".
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Margarete Melchert
am 9. August 2017 um 12:52 Uhr

Entlaufener Pudel
Hallo, wie ich jetzt erfahren habe, ist der Besitzer des Hundes verstorben und irrt nun schon wieder durch fremde Hände. Vertragsgemaess sollte der Hund an den Züchter zurückgehen werden, dieser wurde aber nicht informiert und irrf nun weiter entwurzelt herum, da die Organisatorin eigenmächtig Informationen zurückgehalten hat. Das ist sehr traurig für das Tier.

Margarete Melchert
am 9. August 2017 um 12:52 Uhr

Entlaufener Pudel
Hallo, wie ich jetzt erfahren habe, ist der Besitzer des Hundes verstorben und irrt nun schon wieder durch fremde Hände. Vertragsgemaess sollte der Hund an den Züchter zurückgehen werden, dieser wurde aber nicht informiert und irrf nun weiter entwurzelt herum, da die Organisatorin eigenmächtig Informationen zurückgehalten hat. Das ist sehr traurig für das Tier.