NRWision
11.10.2021 - 34 Min.

Plattenduett: Strange Talk, Metronomy, Everything but the Girl

Musik-Podcast von Jenny Karpe und Frank Lechtenberg aus Lemgo

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/plattenduett-strange-talk-metronomy-everything-but-the-girl-211011/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

"Strange Talk" ist ein Synthie-Pop-Duo aus Melbourne in Australien. Es besteht aus den Musikern Stephen Docker und Gerard Sidhu. Schon das Debütalbum "Cast Away" von "Strange Talk" lief bei Podcasterin Jenny Karpe rauf und runter. In dieser Ausgabe vom "Plattenduett" stellt sie das aktuelle Album "Speech Therapy" von 2021 vor. Für Jenny Karpe ist "Speech Therapy" ein Album für den Sommer. Die French House- und Pop-Songs verbreiten gute Laune und erinnern an die Indie-Pop-Bands "Foster the People" und "Phoenix". Das Problem für die Podcasterin: Alle Lieder klingen ähnlich. Frank Lechtenberg präsentiert die "Posse EP Volume 1" von "Metronomy". Auf der Platte arbeitet die britische Indietronic-Band mit verschiedenen Musiker*innen zusammen. Frank Lechtenberg spielt die sehr unterschiedlich klingenden Songs "405" und "Monday" von der "Posse EP Volume 1". Jenny Karpe stellt außerdem den Klassiker "Missing" von "Everything but the Girl" vor. Das Lied erinnert die Podcasterin an ihre Kindheit.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.