NRWision
05.01.2022 - 55 Min.

Oldie Club 45: Vince Taylor, Elvis Presley, Cliff Richard

Musiksendung von Hans-Peter Huch und Peter Kettwig aus Essen

  • Show
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/oldie-club-45-vince-taylor-elvis-presley-cliff-richard-220105/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Vince Taylor war ein britischer Rock'n'Roll- und Rockabilly-Musiker. Der Sänger heißt eigentlich Brian Maurice Holden. Moderator Hans-Peter Huch erklärt, wie Vince Taylor zu seinem Künstlernamen kommt. Er war ein großer Fan von Elvis Presley und Gene Vincent. Sein Markenzeichen: Schwarzes Leder. In der Kleidung trat Vince Taylor auch auf Konzerten auf. Seine Lieder waren besonders im Süden der USA beliebt. In der Musiksendung "Oldie Club 45" geht es außerdem um Elvis Presley. Hans-Peter Huch spielt den Hit "Ready Teddy" in der Version des Rock-Künstlers. Und: Cliff Richard ist einer der erfolgreichsten Pop-Sänger aus Großbritannien. Weltweit hat er über 250 Millionen Alben verkauft. In England gilt Cliff Richard als das Aushängeschild des Rock'n'Roll. Königin Elisabeth II. schlägt ihn als ersten Popstar überhaupt 1995 zum Ritter. Hans-Peter Huch präsentiert die Lieder "C'mon Everybody" und "Singing the Blues" von Cliff Richard.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.