NRWision
25.01.2023 - 4 Min.
QRCode

Not so happy with Pharrell Williams

Beitrag von Radio Q, dem Campusradio an der Universität Münster

  • Kommentar
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/not-so-happy-with-pharrell-williams-230125/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Pharrell Williams ist erfolgreich, sehr erfolgreich. Spätestens mit dem Hit "Happy" schafft er 2013 den Durchbruch. Doch der Sänger und Musikproduzent gerät zunehmend in Kritik. Er soll nicht zum ersten Mal Material von anderen Musiker*innen benutzt haben. "Radio Q"-Reporter Jakob Rautland spricht über verblüffende Ähnlichkeiten zu Hits bekannter Künstler*innen. Einer der Vorwürfe: "Blurred Lines" von Robin Thicke und Pharrell Williams soll so klingen wie "Got to Give It Up" von Marvin Gaye.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.