NRWision
17.05.2021 - 58 Min.

Neues aus der Literaturstadt Düsseldorf: Sabine Brenner-Wilczek, Heinrich-Heine-Institut

Literaturmagazin von Jan Michaelis aus Düsseldorf, StreamD e.V.

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/neues-aus-der-literaturstadt-duesseldorf-sabine-brenner-wilczek-heinrich-heine-institut-210517/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Sabine Brenner-Wilczek ist seit 2009 Direktorin des Heinrich-Heine-Instituts in Düsseldorf. Dort leitet sie Ausstellungen und gibt das Heine-Jahrbuch heraus. Wegen der Corona-Maßnahmen muss das Institut geschlossen bleiben. Im Magazin "Neues aus der Literaturstadt Düsseldorf" erzählt Sabine Brenner-Wilczek vom virtuellen Rundgang durch das Heinrich-Heine-Institut. Was sie für die Düsseldorfer Literaturtage und den Internationalen Museumstag geplant hat, erklärt sie im Interview mit Moderator Jan Michaelis. Ein Highlight ist für Sabine Brenner-Wilczek ein Podcast mit Literaturkritikerin Christine Westermann. Er trägt den Titel "Ausgezeichnet! Heinrich Heine sei Dank". Außerdem: Der Verleger und Autor Ingo Munz liest aus seinem Roman "#Liebe" und erzählt von neuen Projekten.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.