NRWision
21.12.2021 - 52 Min.

NahDran: Tag der Menschenrechte, 125 Jahre Kino in Bielefeld

Stadtmagazin aus Bielefeld

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/nahdran-tag-der-menschenrechte-125-jahre-kino-in-bielefeld-211221/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der Tag der Menschenrechte findet am 10. Dezember 2021 statt. Die Süsterkirche in Bielefeld begeht diesen Gedenktag mit Musik und mahnenden Predigten. Es wird an das Leid vieler Menschen auf der ganzen Welt erinnert. Unter dem Namen "Ins Licht gerückt: Für Gewaltfreiheit und Menschenrechte" stellen zum Beispiel Amnesty International und das MediNetz Bielefeld ihre Aktionen vor. Das "MuMa-Forum" ehrt die Bielefelder Filmemacher Friedrich Wilhelm Murnau und Joseph Masolle. Die dazugehörige Ausstellung "Die Große Illusion" erzählt die 125-jährige Filmgeschichte der Stadt Bielefeld. "NahDran"-Reporter Hans Pade spricht mit Frank Bell vom "Tri-Ergon-Filmwerk" über die Bielefelder Kinogeschichte.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.