NRWision
12.10.2017 - 5 Min.

MNSTR.TV: Skulptur Projekte 2017, Rassismus an der Universität Münster

Lokalmagazin aus Münster, präsentiert von MNSTR.medien

  • Beitrag
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/mnstrtv-skulptur-projekte-2017-rassismus-an-der-universitaet-muenster-171012/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Kunst oder nicht Kunst? Wer entscheidet, was Kunst ist und was nicht? "Kunst ist ein dehnbarer Begriff", finden auch die Organisatoren der "Skulptur Projekte 2017" in Münster. Sie drehen den klassischen Kunst-Begriff zum Teil um - und machen alltägliche Gegenstände, Bauteile oder Umgebungsbestandteile zu Kunst. Bei diesem Experiment kann jeder mitmachen - einfach nur, indem er durch die Stadt geht und sich überlegt: "Ist dies hier jetzt das gemeinte Kunstwerk, oder doch der Baum, der daneben steht?" Die Skulptur Projekte motivieren viele Münsteraner und Touristen, sich näher mit "Kunst im öffentlichen Raum" auseinander zu setzen. Der Arbeitskreis "Zu Recht" an der Universität Münster ruft die Studierenden dazu auf, rassistische Äußerungen, Slogans und Aufkleber zu melden. Sie wollen diese Fälle sammeln und auf Rassismus an der Universität Münster aufmerksam machen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.