NRWision
06.12.2022 - 8 Min.
QRCode

Marienberg auf Sendung: Klaus Hurrelmann, Sozial- und Bildungsforscher - Jugend im Dauerkrisenmodus

Beitrag vom Erzbischöflichen Gymnasium Marienberg in Neuss

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/marienberg-auf-sendung-klaus-hurrelmann-sozial-und-bildungsforscher-jugend-im-dauerkrisenmodus-221206/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Vom Klimawandel über die Corona-Pandemie bis hin zum Krieg in Europa - Jugendliche in Deutschland erleben aktuell eine Krise nach der anderen. In Zeitungen, Online-Portalen und weiteren Medien ist sogar vom "Dauerkrisenmodus" die Rede. Über diese "Jugend im Dauerkrisenmodus" spricht Prof. Klaus Hurrelmann am Erzbischöflichen Gymnasium Marienberg in Neuss. Der Sozial- und Bildungsforscher interessiert sich vor allem für die Situation von Jugendlichen. Er hat zum Beispiel die "Shell Jugendstudie" geleitet. Sie untersucht Einstellungen, Verhalten und Werte von Jugendlichen in Deutschland. Prof. Klaus Hurrelmann erzählt: Die vielen Krisen bereiten Jugendlichen Ängste und Sorgen. Dabei ist die Jugend an sich schon eine Zeit von Umbrüchen und Veränderungen, so der Wissenschaftler. Den Schülerinnen Paula, Louisa und Lotta von der "Radio-AG" erzählt Prof. Klaus Hurrelmann, wie Erwachsene Jugendliche in der Krisenzeit unterstützen können.

Deine Meinung
Muss die Gesellschaft Jugendliche mehr unterstützen?
Kommentiere Deine Meinung, um das Ergebnis zu sehen:
Deine Meinung wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Deine Meinung wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrate uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.