NRWision
  • Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen (VVN / BdA)
     

    Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen (VVN / BdA)

    Überparteilicher Zusammenschluss aus Münster

Lade...
Magazin
14.05.2018 - 57 Min.

antenne antifa: "luftruinen"-Festival 2018 in Münster

Magazin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen - produziert beim medienforum münster e.V.

Das "luftruinen"-Festival setzt sich für kulturelle Vielfalt ein. Das Programm: Lesungen von Schriftstellern sowie Auftritte von Poetry Slammern und lokalen Bands. Mit dabei waren in diesem Jahr unter anderem die Schriftstellerin Sybille Lengauer, der Rap-Poet Andi Substanz, das Musik-Duo "Kaum Ein Vogel" und die Singer-Songwriterin Morina Miconnet. "antenne antifa" präsentiert Ausschnitte aus dem bunten Festival-Programm.

1
Magazin
14.05.2018 - 55 Min.

antenne antifa: AfD beim Katholikentag 2018, AfD-Vortrag in Münster, "Schwur von Buchenwald"

Magazin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen - produziert beim medienforum münster e.V.

Die AfD hatte zu einem Vortrag von Karlheinz Weißmann in die Stadtbibliothek Münster eingeladen. Der Autor gilt als Vordenker der Neuen Rechten. Bei der Veranstaltung soll es zu einem gewaltsamen Übergriff auf einen Gast gekommen sein. "antenne antifa" berichtet über den Vorfall. Umstritten war auch die Teilnahme der AfD am Katholikentag 2018 in Münster. Volker Münz, der kirchenpolitische Sprecher der Partei, war zu einer Diskussion eingeladen. Das Bündnis "Keinen Meter den Nazis" hat eine Demonstration gegen diese Einladung angemeldet. Außerdem befassen sich die Moderatoren Detlef Lorber und Carsten Peters mit dem "Schwur von Buchenwald", einem Gelöbnis der Überlebenden aus dem KZ Buchenwald.

2
Magazin
02.04.2018 - 57 Min.

antenne antifa: Katholikentag 2018 in Münster, AfD-Ratsherr auf Neonazi-Demo

Magazin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen - produziert beim medienforum münster e.V.

Beim Katholikentag 2018 in Münster sollen die kirchenpolitischen Sprecher der Bundestagsfraktionen diskutieren - so auch ein Vertreter der AfD. In "antenne antifa" kritisieren die Moderatoren die Einladung: "Die AfD ist der rechte Rand". Mit dieser Meinung sind die Moderatoren nicht allein. Auch der Bund der Katholischen Jugend (BDKJ) spricht sich klar gegen den AfD-Vertreter aus. In der Sendung geht es weiter mit dem Thema "AfD". So berichtet "antenne antifa", dass ein AfD-Ratsherr aus Münster auf einer Neonazi-Demo gewesen sein soll. Außerdem befassen sich die Moderatoren mit Demonstrationen für und gegen Abtreibung.

3
Magazin
04.01.2018 - 55 Min.

antenne antifa: Haushaltsanträge der AfD, Waldpark in Münster-Hiltrup

Magazin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen - produziert beim medienforum münster e.V.

Die Partei "Alternative für Deutschland", kurz AfD, hat ihre Haushaltsanträge im Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Münster eingereicht. In diesen käme ein Gesellschaftsverständnis zum Ausdruck, das erschreckend sei: Bewährten Projekten in der Frauenförderung, der Integrationsarbeit und der Kultur sollen die Fördermittel gekürzt oder gestrichen werden. "Menschen, die benachteiligt sind, sollen am besten benachteiligt bleiben. Kultur - am besten gar nicht", fasst Moderator Carsten Peters die Forderungen der AfD zusammen. Mit Kollege Detlef Lorber berichtet er zudem über den Plan der russisch-orthodoxen Gemeinde Münster. Sie will im Waldpark in Münster-Hiltrup, dem ehemaligen Gelände eines Zwangslagers, eine Kirche bauen. Fraglich sei, ob das Argument, es seien auch russische Arbeiter dort gefangen gewesen, für den Bau genüge. Auch andere Gründe sprächen dagegen. Außerdem geht es um die jährliche Gedenkveranstaltung in Hiltrup und die Verlegung vom ersten Stolperstein in Greven.

4
Magazin
21.11.2017 - 57 Min.

antenne antifa: Kampagne "Keine Stimme der AfD", Verfassungsschutz beobachtet VVN/BDA

Magazin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen - produziert beim medienforum münster e.V.

Aktivisten der Kampagne "Keine Stimme der AfD" stellen im Interview ihren Auftritt in der Ludgeristraße, der Fußgängerzone in Münster, vor. Dort machen sie mithilfe eines Infostandes und der Kunstperformance "Tatort Rassismus" auf die Zusammenhänge zwischen verbalem Rassismus und Brandanschlägen aufmerksam. Denn auch in Münster hat es bereits gezielte Anschläge auf Flüchtlingsunterkünfte gegeben, wie zum Beispiel 2016 auf das Hiltruper Flüchtlingsheim. Außerdem erzählen die Aktivisten von Konfrontationen mit AfD-Anhängern während des Auftritts. Die Moderatoren Carsten Peters und Detlef Lorber thematisieren die Beobachtung der VVN/BDA ("Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten") durch den Verfassungsschutz. Dazu sprechen sie über die Klage der Linksaktivistin Silvia Gingold gegen den Verfassungsschutz. Die pensionierte Lehrerin wehrt sich gegen die Beobachtung durch den Nachrichtendienst.

5
Magazin
12.10.2017 - 57 Min.

antenne antifa: AfD, Bundestagswahl 2017, Petition "Bundestag Nazifrei"

Magazin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen - produziert beim medienforum münster e.V.

12,6 Prozent hat die AfD bei der Bundestagswahl 2017 erhalten und ist somit drittstärkste Partei im Bundestag. Das erste Mal seit 1949 zieht eine Partei in den Bundestag, die von einigen Politik-Experten als rechtsradikal eingestuft wird. Bei "antenne antifa" wird über die Wahl und die AfD diskutiert. Dabei geht es auch um den Rechtsruck in Europa, einen Vergleich mit der Reichstagswahl 1930 und den Vortrag des Autoren und Soziologen Andreas Kemper "AfD: Keine bürgerlich-konservative Partei, sondern rechtsradikal". Zudem wird die neue Petition "Bundestag Nazifrei" der Kampagne "Aufstehen gegen Rassismus" vorgestellt. Diese sammelt Stimmen gegen die Zusammenarbeit der Fraktionen im Deutschen Bundestag mit der AfD.

6
Magazin
12.10.2017 - 57 Min.

antenne antifa: Gedenkstein in Münster wieder aufgestellt, Protest gegen AfD

Magazin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen - produziert beim medienforum münster e.V.

Der Gedenkstein für die Zwangsarbeiter*innen des Waldlagers in Münster-Hiltrup steht wieder. Er war von Unbekannten offensichtlich mutwillig aus der Erde gerissen worden. Nach den Tätern wird immer noch gesucht. Weiter berichten die Moderatoren Carsten Peters und Detlef Lorber über den gelungenen Protest bei der AfD-Wahlkampfveranstaltung in der Hiltruper Stadthalle. Sie bewerben außerdem die Veranstaltung: "AfD vor der Bundestagswahl: Keine bürgerlich-konservative Partei, sondern rechtsradikal" von und mit dem Soziologen und Publizisten Andreas Kemper. Weiteres Thema der Sendung ist die Partei "Deutsche Mitte". Zudem werden die Inhalte der TV-Duelle zur Bundestagswahl 2017 besprochen. Die Einseitigkeit der Gespräche, die sich lediglich auf typische AfD-Themen bezogen und der Partei damit in die Hände gespielt hätten, wird von den Moderatoren kritisiert. Außerdem gibt es einen Kommentar zum Verbot der linksextremen Internet-Plattform "linksunten.indymedia.org".

7
Magazin
26.09.2017 - 54 Min.

antenne antifa: Gedenkstein in Münster beschädigt, Protest gegen AfD in Hiltrup

Magazin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen - produziert beim medienforum münster e.V.

Unbekannte haben den Gedenkstein für die Zwangsarbeiter*innen des Waldlagers in Münster-Hiltrup beschädigt. Der Grabstein wurde samt Fundament aus der Erde gerissen und umgestürzt. Strafanzeige ist bereits erstattet. Der Stein, der zu einem Gedenk-Ensemble gehört, wurde 2010 in politischer und kirchlicher Zusammenarbeit aufgestellt. Neben diesem Vorfall widmet sich die Sendung "antenne antifa" noch weiteren Themen: Bernd Drücke, Redakteur der antifaschistischen Zeitung "graswurzelrevolution", ist zu Gast im Studio und spricht über die Paul-Wulf-Skulptur in Münster, die dem gleichnamigen Antifa-Aktivisten gedenkt. Paul Wulf wurde vom Nazi-Regime zwangssterilisiert und setzte sich später unter anderem für die Aufklärung über die Euthanasie ein. Außerdem geht es um den Protest gegen eine AfD-Veranstaltung in der Stadthalle Hiltrup. Unter den Veranstaltungshinweisen der Sendung findet sich auch noch eine Gedenkveranstaltung zur Erinnerung an zwei öffentlich hingerichtete Zwangsarbeiter.

8
Magazin
20.07.2017 - 54 Min.

antenne antifa: AfD Münster, Rechtsextremismus in der Bundeswehr, Landtagswahl NRW

Magazin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen - produziert beim medienforum münster e.V.

Die Moderatoren Carsten Peters und Detlef Lorber greifen lokale und überregionale auf, wie den offenen Brief der AfD Münster an die CDU, und kommentieren sie aus ihrer politischen Sicht. Der neue Sitzungsraum der AfD in Münster, die Landtagswahl in NRW und Rechtsextremismus in der Bundeswehr werden ebenfalls thematisiert. Zusätzlich gibt es den Hinweis auf eine antimilitaristische Protestveranstaltung des Verbands "Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten" am 3. Oktober 2017 in Kalkar.

9
Magazin
20.06.2017 - 58 Min.

antenne antifa: AfD-Wahlergebnisse, Bundeswehr, Antifa-Kneipe "Pien Kabache"

Magazin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen - produziert beim medienforum münster e.V.

Der 8. Mai ist der "Gedenktag zur Befreiung von Krieg und Faschismus". Er wird in Münster am ehemaligen "Zwinger" abgehalten, einem ehemaligen NS-Gefängnis mit Hinrichtungsstätte. Die Frage, mit der sich "antenne antifa" beschäftigt: Ist die Gesellschaft überhaupt befreit von Krieg und Faschismus? Außerdem berichten die Moderatoren Carsten Peters und Detlef Lorber vom Protest gegen den Wahlkampfabschluss der Partei Alternative für Deutschland (AfD) im Stein-Gymnasium in Münster. Dort haben mehr als 500 Demonstranten ein Zeichen gegen Intoleranz und Hetze gesetzt. Außerdem schauen sich die Moderatoren an, wie die Partei bei der NRW-Landtagswahl abgeschnitten hat: In Münster bekam die AfD knapp vier Prozent der Stimmen, im Vergleich zu anderen Städten in NRW ist das aber eher wenig. Die Moderatoren begründen dies damit, dass Einkommensunterschiede und Abstiegsängste in Münster recht gering seien.

10
Talk
20.06.2017 - 57 Min.

antenne antifa: Friedensradtour, "Keine Stimme der AfD"

Magazin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen - produziert beim medienforum münster e.V.

Detlef Lorber und Carsten Peters von VVN/BDA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten) blicken in ihrem Magazin zuerst auf die Friedensradtour der Einrichtung "Friedensforum Münster" zurück. Diese führte zu militaristischen Denkmälern in Münster und bot die Möglichkeit der kritischen Auseinandersetzung. Außerdem sprechen die Moderatoren über den Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) in Köln. Das Wahlprogramm der AfD wird im Magazin als klar rechtsradikal bewertet. Aus diesem Grund hat sich die Initiative "Keine Stimme der AfD" gegründet, die über die Ziele der AfD aufklären will. Zum Abschluss berichten die beiden Moderatoren von der Arbeit der VVN/BDA und von deren "programmatischen Eckpunkten".

11
Magazin
13.04.2017 - 56 Min.

antenne antifa: Solidarität mit Deniz Yücel, AfD-Austritt von Mark Bellinghaus

Magazin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen - produziert beim medienforum münster e.V.

Im März 2017 fand in Münster der Fahrrad-Korso "Free Deniz" statt - aus Solidarität mit dem Journalisten Deniz Yücel. Yücel wird bereits seit vielen Wochen in einem Gefängnis in der Türkei festgehalten. Außerdem berichtet "antenne antifa" über den Auftakt der Kampagne "Keine Stimmen der AfD" sowie den Austritt von Schauspieler Mark Bellinghaus aus der AfD Münster. (Foto: Ulrike Löw)

12

Der Zusammenschluss "Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen (VVN / BdA)" tritt aktiv gegen Fremdenfeindlichkeit und Neofaschismus auf. Die gemeinsame Radiosendung "antenne antifa" ist im Bürgerfunk bei Antenne Münster sowie in der Mediathek von NRWision zu hören. Die Sendung wird mit Unterstützung vom "medienforum münster e.V." produziert.