NRWision
  • medienforum münster e.V.
     

    medienforum münster e.V.

    Bürgerfunk im Lokalradio bei Antenne Münster

Lade...
Stotterer-Selbsthilfegruppe Münster
Magazin
14.10.2019 - 56 Min.

Stotterer-Selbsthilfegruppe Münster

Sendung von Stottern in Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Die "Stotterer-Selbsthilfegruppe Münster" wird von "SiM – Stottern in Münster e.V." angeboten. In der Sendung stellt sich die Gruppe vor. Zu den Angeboten des Vereins gehören auch Informationsveranstaltungen rund um das Thema "Stottern". Sebastian Rump erfuhr dort von einer Therapie, die er dann auch antrat. In der Sendung berichtet er von seinen Erfahrungen. Josef Klems hat ebenfalls eine Intensiv-Therapie hinter sich. Er erklärt, wieso er die Selbsthilfegruppe noch immer besucht und wie sie Betroffenen helfen kann. Logopädin Dorothea Beckmann erzählt in der Sendung außerdem von einem Improvisations-Theater-Abend, den sie in der "Stotterer-Selbsthilfegruppe Münster" anbietet.

1
Parents for Future – Eltern für "Fridays for Future"
Interview
08.08.2019 - 57 Min.

Parents for Future – Eltern für "Fridays for Future"

Interview vom medienforum münster e.V.

Die "Parents for Future" aus Münster übernehmen diesmal die Sendung, die sonst von Mitgliedern der Bewegung "Fridays for Future" produziert wird. Die Gäste sprechen über ihre Erfahrungen mit Kindern, die sich entschieden haben, für den Klimaschutz zu demonstrieren. Der Sohn von Nil van Enten gab den Anstoß zum Umdenken: Die Familie lebt inzwischen plastikfrei. Doris Goetz ließ sich von den Berichten über "Fridays for Future" dazu inspirieren, selbst als "Oma for Future" zu demonstrieren. Marietta will ebenfalls die Jugend beim Einsatz für den Klimaschutz unterstützen: Sie nimmt deshalb auch an den Demonstrationen teil. Autofreie Städte, steuerfreie Bahntickets und ein allgemeines Umdenken in der Politik – hin zu mehr Klimaschutz im Alltag – fordern Erwachsene und Kinder. Das Ziel der "Parents for Future Münster" ist es, mehr Erwachsene für die nächste Großdemonstration am 20. September 2019 in Münster zu mobilisieren.

2
Theaterankündigung – "Reichtum und heißes Wasser für alle"
Magazin
11.06.2019 - 56 Min.

Theaterankündigung – "Reichtum und heißes Wasser für alle"

Sendung produziert beim medienforum münster e.V.

"Reichtum und heißes Wasser für alle" ist eine politisch-surreale Theaterperformance. Sie wird in der ehemaligen Eissporthalle Münster aufgeführt. Regisseur Thomas Nufer erklärt im Interview mit "medienforum münster e.V."-Moderator David Westphal die Intention des Stückes. Die Performance beschäftigt sich mit Armut, Ausbeutung und der gerechten Verteilung von Besitz. Dr. Jens Dechow, Geschäftsführer des "Ev. Jugend- und Bildungswerkes" erklärt außerdem, wieso das Thema gerade für Münster so relevant ist.

3
"Cactus Junges Theater" – Theaterprojekt aus Münster
Magazin
29.04.2019 - 57 Min.

"Cactus Junges Theater" – Theaterprojekt aus Münster

Sendung produziert beim medienforum münster e.V.

"Ich begehre Einlass" – unter diesem Titel läuft das gemeinsame Theaterprojekt von "Cactus Junges Theater" aus Münster und dem "Tete Adehyemma Dance Theatre" aus Ghana. Das Thema des Theaterstücks ist Armut. Zu Gast im Studio bei Moderator David Westphal sind Barbara Kemmler, Gifty Wiafe, Ben Sam und Malik Fresh. Alle vier sind Mitglieder des Projekts und erläutern in der Sendung ihr Mitwirken in diesem Stück. Der gebürtige Ghanaer Malik Fresh gibt Einblicke in seine Erfahrungen mit Armut während seiner Kindheit und erzählt Geschichten zu den Armutsverhältnissen in Ghana. Außerdem berichten die künstlerischen Leiter Barbara Kemmler und Ben Sam über ihre Arbeit hinter den Kulissen und die Entstehung des Projekts.

4
Klima-Streik weltweit mit "Fridays for Future"
Magazin
22.03.2019 - 56 Min.

Klima-Streik weltweit mit "Fridays for Future"

Sendung produziert beim medienforum münster e.V.

"Fridays for Future" ist eine Klimaschutzbewegung. Dabei gehen vorwiegend Schülerinnen und Schüler auf die Straße, um für das Klima zu demonstrieren. Die Schwedin Greta Thunberg gilt als Initiatorin der Bewegung. Im Studio vom "medienforum münster e.V." sind Ernst und Frieda zu Gast. Mit Moderator Gotwin Elges sprechen sie über die Ziele von "Fridays for Future": Eines davon ist der Ausstieg aus der Braunkohle. Wie dies funktionieren könnte, erklären die beiden Jugendlichen im Interview.

5
UFC Münster e.V., Futsal-Verein
Magazin
15.01.2019 - 56 Min.

UFC Münster e.V., Futsal-Verein

Sendung produziert beim medienforum münster e.V.

Futsal ist eine Art des Hallenfußballs. Die Sportart wurde offiziell vom Weltverband "FIFA" anerkannt. Futsal kommt ursprünglich aus Südamerika. Inzwischen hat die Sportart überall Fans gefunden - so auch in Münster. Moderator Volker Stephan spricht mit Kathrin Klimas, Lisa Wietkamp und Georg von Coelln vom Verein "UFC Münster e.V.". Gemeinsam klären sie die Unterschiede zwischen Futsal und Fußball: So wird im Futsal beispielsweise mit einem kleineren und schwereren Ball auf einem kleineren Feld auf kleinere Tore gespielt. Themen sind auch die Entwicklung des Münsteraner Univereins zum Futsal-Pionier-Verein und das Papagei-Maskottchen. Die gespielten Titel sind die Spiel- sowie Kabinen-Songs der Ladys vom "UFC Münster e.V.".

6
"Netzwerk: Solidarität mit Afrin", Initiative aus Münster
Magazin
26.06.2018 - 56 Min.

"Netzwerk: Solidarität mit Afrin", Initiative aus Münster

Sendung produziert beim medienforum münster e.V.

Die syrische Kleinstadt Afrin wird überwiegend von Kurden bewohnt. Sie ist bereits mehrfach Ziel von Militäroffensiven der Türkei gewesen. Ronahi Alptekin und Ekrem Atalan vom "Netzwerk – Solidarität mit Afrin" sprechen über die aktuelle Situation der Kurden in der Region. Ebenfalls zu Gast im Studio ist Semsa Yalcin, Ko-Vorsitzende des Demokratisch Kurdischen Gesellschaftszentrums Münster e.V. (DKGZ). Sie spricht mit Moderator Gotwin Elges unter anderem über die Wahlen in der Türkei und die damit verbundenen Konsequenzen für die Kurden.

7
Waldorf on air: Was macht man eigentlich an der Waldorfschule?
Magazin
12.06.2018 - 58 Min.

Waldorf on air: Was macht man eigentlich an der Waldorfschule?

Radioprojekt der Freien Waldorfschule Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Um die Besonderheiten und Vorurteile der "Waldorfschule" geht es in dieser Sendung. Die Schülerinnen und Schüler der Freien Waldorfschule in Münster auf: So erläutern die jungen Radiomacher beispielsweise, warum man in der Unterstufe lernt, seinen Namen zu tanzen. Außerdem sprechen sie über besondere Unterrichtsfächer wie Gartenbau und Werkunterricht. Einige Schüler und Lehrerin Astrid Brand erzählen im Interview, warum sie die Waldorfschule besuchen. Der Beitrag ist im Rahmen einer Projektwoche zum Thema "Medien" an der Freien Waldorfschule Münster entstanden.

8
Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung Münster - Abtreibung
Magazin
14.03.2018 - 51 Min.

Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung Münster - Abtreibung

Sendung - produziert beim medienforum münster e.V.

Drei Mitglieder des neu gegründeten "Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung Münster" sind in der Sendung vom „medienforum münster e.V.“ zu Gast. Sie setzen sich dafür ein, dass Frauen das Recht bekommen, ihr Kind legal abtreiben zu lassen. Denn bislang steht der Schwangerschaftsabbruch in Deutschland unter Strafe und ist nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt. Das Bündnis fordert, dass das generelle Verbot aus dem Gesetzbuch gestrichen wird. In der Sendung geben die Mitglieder einen Einblick in die Debatte und erklären ihren Standpunkt: Sie finden, dass jeder Mensch frei über seinen Körper entscheiden können sollte - und dass er dafür den nötigen Schutz bekomme.

9
Gedenken an María Cristina Rosales, Bürgerfunkerin aus Münster
Magazin
04.01.2018 - 58 Min.

Gedenken an María Cristina Rosales, Bürgerfunkerin aus Münster

Sendung produziert beim medienforum münster e.V.

Eine Sondersendung erinnert an María Cristina Rosales, die vor gut einem Jahr, am 9. Dezember 2016, gestorben ist. Sie war über viele Jahre eine feste Größe im Bürgerfunk Münster. Klaus Blödow hat Ausschnitte zusammengestellt aus Weihnachtsausgaben des interkulturellen Magazins "Würzig", dessen Protagonistin sie war. Studiogäste in den Sendungen waren unter anderem Michael Ramminger vom Institut für Theologie und Politik und Hannes Demming von der Niederdeutschen Bühne Münster. María Cristina Rosales kam gebürtig aus Chile und fand in Münster eine zweite Heimat. Zu ihren Wirkungsstätten gehörte seit Mitte der 1990er Jahre auch das Radiostudio des "medienforum münster", wo sie Gespräche mit Gästen aus aller Welt und unterschiedlichen Kulturkreisen führte. Dabei ging es ihr nie "nur um die Themen, bei denen sie über große Sachkenntnis verfügte, sondern immer auch um die Menschen dahinter. Immer stellte sie ihre Gesprächspartner*innen in den Mittelpunkt und blieb persönlich bescheiden.

10
Bündnis gegen Abschiebung: Zentrale Ausländerbehörde Münster - eine schlechte Idee?
Talk
28.11.2017 - 55 Min.

Bündnis gegen Abschiebung: Zentrale Ausländerbehörde Münster - eine schlechte Idee?

Sendereihe - produziert beim medienforum münster e.V.

Mitglieder vom "Bündnis gegen Abschiebungen Münster" erzählen von der Gründung des Bündnisses und der Arbeit für Geflüchtete. Außerdem besprechen sie die neusten politischen Entwicklungen zur Asylpolitik. Dabei positionieren sie sich gegen die Einrichtung einer Zentralen Ausländerbehörde (ZAB) in Münster. Diese wird von der NRW-Landesregierung geplant, soll aber die Bedingungen für Asylsuchende verschärfen.

11
Münster gegen TTIP: Weltklimakonferenz, Freihandelsabkommen "TTIP"
Magazin
14.11.2017 - 55 Min.

Münster gegen TTIP: Weltklimakonferenz, Freihandelsabkommen "TTIP"

Sendung vom medienforum münster e.V.

Im November 2017 findet in Bonn die Weltklimakonferenz "COP 23" statt. Von den sogenannten Freihandelsabkommen "TTIP" und "CETA" wird derweil in den Medien kaum berichtet, dabei sind beide Abkommen noch nicht besiegelt. Die Moderatoren Gotwin Elges und Klaus Blödow thematisieren in ihrer Sendung zudem die Zusammenhänge von "TTIP", Armut, Hunger, Flucht und Klimawandel sowie die Ausbeutung von Bodenschätzen in afrikanischen Länder durch Industrienationen wie Deutschland. Den Fischern Westafrikas würde zum Beispiel durch die Überfischung von westlichen Großkonzernen die Lebensgrundlage entzogen, was viele Fischer zu einem Piraten-Dasein zwinge. Thema ist auch das Dienstleistungsabkommen "TiSA", das die zunehmende Privatisierung öffentlicher Dienste, wie der Trinkwasserversorgung, anstrebt. Neben Protestmöglichkeiten wird auch das Überdenken des eigenen Konsumverhaltens diskutiert. Abgerundet wird die Sendung mit Musik beispielsweise des Liedermachers Tobias Thiele.

12

Der Verein "medienforum münster e.V." ist mit mehreren Redaktionen und Radio-Formaten bei NRWision vertreten. Die Sendungen werden im Bürgerfunk bei Antenne Münster ausgestrahlt und sind online in unserer Mediathek zu hören. Vor Ort bietet das "medienforum münster e. V." seinen Radio-Produzenten u.a. technische, organisatorische und medienpädagogische Unterstützung.