NRWision
  • Hiegemann unterwegs ...
     

    Hiegemann unterwegs ...

    Reportermagazin mit Markus Hiegemann, HochSauerlandWelle e.V.

Lade...
Hiegemann unterwegs: Monsignore Dr. Wilhelm Kuhne, Vikar - Teil 2
Porträt
25.07.2019 - 52 Min.

Hiegemann unterwegs: Monsignore Dr. Wilhelm Kuhne, Vikar - Teil 2

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Monsignore Dr. Wilhelm Kuhne hat als Schulrektor, Seelsorger und Pastor die ganze Welt bereist und wollte doch immer die Kirche im Dorf lassen. Zum Tode des Monsignore stellt die Hochsauerlandwelle die Sendung zu seinem 90. Geburtstag vor zwei Jahren in der Reihe "Hiegemann unterwegs - Sauerländer Köpfe" zur Verfügung. Kuhne bereiste Amerika und Indien, traf sich während der Apartheid heimlich mit Schwarzen in Südafrika und blieb dem Sauerland doch stets verbunden. 30 Jahre lang leitete er die Landvolkshochschule "Anton Heinen" in Hardehausen. Dann baute ihm sein Vater ein Haus in Niedersfeld. Ab 1992 war Dr. Wilhelm Kuhne bis zu seinem Tod Seelsorger in Grönebach. Im zweiten Teil der Sendung erfüllt Markus Hiegemann einen besonderen Geburtstagswunsch von Kuhne: Er singt das "Ave Verum Corpus" von Wolfgang Amadeus Mozart.

1
Hiegemann unterwegs: Monsignore Dr. Wilhelm Kuhne, Vikar - Teil 1
Porträt
24.07.2019 - 52 Min.

Hiegemann unterwegs: Monsignore Dr. Wilhelm Kuhne, Vikar - Teil 1

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Zum 90. Geburtstag von Monsignore Dr. Wilhelm Kuhne stellt Markus Hiegemann den Vikar vor. Im Interview erzählt Kuhne, wie er den zweiten Weltkrieg erlebt hat. 1944 wird er zur Wehrmacht einberufen. Als Kriegsgefangener landet er kurz darauf in Frankreich. Er kehrt 1946 zum elterlichen Hof nach Lünen zurück. In dieser Zeit stärkt ihn der Glaube. Nach der Priesterweihe wird er als Vikar nach Brilon geschickt. Dort setzt er sich auch für die Jugend ein. Im Interview berichtet Monsignore Dr. Wilhelm Kuhne von seiner Zeit im Sauerland. Der Vikar ist am 15. Juli 2019 verstorben. Anlässlich seines Todes veröffentlicht Markus Hiegemann das Interview aus der Reihe "Sauerländer Köpfe" aus dem Jahr 2016.

2
Hiegemann unterwegs: Saisonstart 2019 auf dem Hennesee
Reportage
29.04.2019 - 53 Min.

Hiegemann unterwegs: Saisonstart 2019 auf dem Hennesee

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Auf der "MS Hennesee" laufen die Vorbereitungen auf den Saisonstart 2019. Moderator Markus Hiegemann spricht mit Schiffskapitän Helmut Kreienbaum und dessen Frau Alexa, die für die organisatorischen Angelegenheiten zuständig ist. Gemeinsam unterhalten sie sich über die neuen Schiffswege und Attraktionen rund um den Hennesee im Sauerland. Auch der trockene Sommer 2018 ist Thema des Interviews. Kapitän Helmut Kreienbaum erklärt, welche Auswirkungen die Dürre für die Schifffahrt auf dem Hennesee hatte und welche Folgen daraus noch heute sichtbar sind. Außerdem gewährt er einen Einblick in seine Kapitänsausbildung und berichtet von einer skurrilen Rettungsaktion.

3
Hiegemann unterwegs: Wie die Heiligen Drei Könige ins Sauerland kamen – Teil 2
Dokumentation
23.01.2019 - 54 Min.

Hiegemann unterwegs: Wie die Heiligen Drei Könige ins Sauerland kamen – Teil 2

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Der Dreikönigsschrein enthält die Gebeine der Heiligen Drei Könige. Er wird im Kölner Dom ausgestellt, doch das war nicht immer so: Ende des 18. Jahrhunderts wurden die Gebeine im Sauerland, genauer in Arnsberg, eine Zeit lang vor den Franzosen versteckt. In dieser Folge von "Hiegemann unterwegs" sprechen Markus Hiegemann, Franz-Josef Huß, Günter Schmidt und Wolfgang Hengesbach über die Novelle "Der Letzte vom Kloster Brunnen" von Heinrich Biesenbach, welche genau diese Geschichte erzählt. Sie erläutern auch, wer die drei Weisen aus dem Morgenland waren, und wieso in Nordrhein-Westfalen der Dreikönigstag kein Feiertag ist.

4
Hiegemann unterwegs: Wie die Heiligen Drei Könige ins Sauerland kamen – Teil 1
Dokumentation
22.01.2019 - 54 Min.

Hiegemann unterwegs: Wie die Heiligen Drei Könige ins Sauerland kamen – Teil 1

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Die Heiligen Drei Könige waren im Sauerland – zumindest ihre Gebeine. Moderator Markus Hiegemann erklärt in seiner Sendung, wie es dazu gekommen ist. Dabei greift er auf die Novelle "Der Letzte vom Kloster Brunnen" (1931) von Heinrich Biesenbach zurück. Franz-Josef Huß stellt das Werk und dessen Autor vor. Die Geschichte um die Reliquien beginnt laut Hiegemann als eine Legende. Die Heilige Helena, die Mutter des römischen Kaisers Konstantin, soll die Gebeine der Könige um das Jahr 326 in Palästina gefunden und von dort ins heutige Italien gebracht haben. Markus Hiegemann berichtet ausführlich vom Weg der Reliquien und ihrem neunjährigen Aufenthalt im Kloster Wedinghausen in Arnsberg, wo sie während der Französischen Revolution geschützt werden sollten. Wie die Evakuierung des Goldschreins ablief und wann er zurück nach Köln kam, ist der Novelle zu entnehmen. Zum Abschluss ist ein plattdeutsches Lied zu hören, das von Drei-Königs-Sängern aus Bausenrode im Kreis Olpe gesungen wird.

5
Hiegemann unterwegs: Franzosen helfen Düdinghausen – Teil 2
Dokumentation
05.12.2018 - 54 Min.

Hiegemann unterwegs: Franzosen helfen Düdinghausen – Teil 2

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Im Rahmen des "LWL"-Projekts "Europa in Westfalen" setzt sich der Ort Düdinghausen im Sauerland mit seiner Geschichte auseinander: Während des Zweiten Weltkriegs haben einige Franzosen in Düdinghausen gelebt. Die Erinnerung daran ist durch einen Mess-Koffer, der auf dem Dachboden des Pfarrhauses gefunden wurde, wieder belebt worden. Der Koffer ist dort von einem französischen Pfarrer stehen gelassen worden. Was es mit dem Mess-Koffer auf sich hat und wie die Städtepartnerschaft zwischen Medebach und der französischen Gemeinde Locminé zustande gekommen ist, erfragt Reporter Ingo Ramminger beim Aktionstag "Medebach: Franzosen helfen Düdinghausen".

6
Hiegemann unterwegs: Franzosen helfen Düdinghausen – Teil 1
Magazin
04.12.2018 - 54 Min.

Hiegemann unterwegs: Franzosen helfen Düdinghausen – Teil 1

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Düdinghausen ist ein Stadtteil von Medebach im Hochsauerlandkreis. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die dort lebenden Bürger von ehemaligen französischen Kriegsgefangenen unterstützt. Moderator Ingo Ramminger spricht mit Horst Frese vom Heimat- und Verkehrsverein Düdinghausen über das Ende des Krieges, Polen und Franzosen als Arbeitskräfte sowie das Leben der Kriegsgefangenen auf den Höfen der Deutschen. In der Sendung kommen weitere Zeitzeugen aus Medebach zu Wort. Themen sind unter anderem der Kontakt mit den Franzosen nach dem Kriegsende und der Einmarsch der Amerikaner.

7
Hiegemann unterwegs: "Museum Haus Hövener" in Brilon – ein Museumsbesuch
Interview
17.10.2018 - 54 Min.

Hiegemann unterwegs: "Museum Haus Hövener" in Brilon – ein Museumsbesuch

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Das "Museum Haus Hövener" in Brilon ist nicht nur ein Museum, sondern auch selbst ein Ausstellungsstück. In dem denkmalgeschützten Haus können Besucher einiges über die Stadt- und Waldgeschichte von Brilon lernen. Reporter Markus Hiegemann trifft sich am ersten Stiftungstag des Museums mit einigen Museumsgästen und spricht mit ihnen über die Architektur des Hauses, seine Ausstellungen und die Stifterin Wilhelmine Hövener.

8
Hiegemann unterwegs: Sauerländer Köpfe - Judith Mendel-Koch, Orgelbaumeisterin - Teil 2
Talk
12.09.2018 - 54 Min.

Hiegemann unterwegs: Sauerländer Köpfe - Judith Mendel-Koch, Orgelbaumeisterin - Teil 2

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Judith Mendel-Koch aus Brilon-Rixin ist Orgelbaumeisterin. Mit 22 Jahren absolvierte sie ihre Meisterprüfung. Im zweiten Teil des Interviews mit Markus Hiegemann erzählt sie, warum von ihr gebaute Orgeln wie eigene Kinder für sie sind und wie sich offene, halboffene und geschlossene Pfeifen unterscheiden. Außerdem bläst sie in eine Holzpfeife und eine Metallpfeife und zeigt so den klanglichen Unterschied. An 75 Orgeln hat Judith Mendel-Koch mitgebaut. Heute ist sie pensioniert, aber bei Notfällen kommt sie schnell zur Rettung und repariert Orgeln.

9
Hiegemann unterwegs: Sauerländer Köpfe - Judith Mendel-Koch, Orgelbaumeisterin - Teil 1
Talk
11.09.2018 - 54 Min.

Hiegemann unterwegs: Sauerländer Köpfe - Judith Mendel-Koch, Orgelbaumeisterin - Teil 1

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Judith Mendel-Koch aus Brilon-Rixin ist Orgelbaumeisterin. Mit 22 Jahren absolvierte sie ihre Meisterprüfung. Im ersten Teil des Interviews mit Markus Hiegemann erzählt sie, wie sie sich als Frau in dem Männerberuf durchgesetzt hat, wie sie Hobeln, Bohren und Löten gelernt hat und wie man den Bau einer Orgel plant. Ihr Vater, der auch Orgelbaumeister war, gab ihr von Anfang an einen Rat mit auf den Weg: „Du musst besser sein als die Männer!”

10
Hiegemann unterwegs: Cobbenrode feiert 725. Geburtstag - Teil 1
Magazin
31.07.2018 - 73 Min.

Hiegemann unterwegs: Cobbenrode feiert 725. Geburtstag - Teil 1

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Die Dorfgemeinschaft Cobbenrode feiert 2018 ihr 725-jähriges Jubiläum. Die Gemeinde bei Eslohe im Sauerland wurde bereits 1293 das erste Mal namentlich erwähnt – da ist es nicht verwunderlich, dass der Geburtstag mit einem Mittelalterfest gefeiert wird. Doch Cobbenrode birgt ein Geheimnis: Das zunächst unscheinbare Örtchen dürfte wesentlich älter sein, als angenommen wird. Reporter Markus Hiegemann geht dem Ursprung des Ortsteils auf den Grund und spricht mit den wichtigsten Helfern des Festes zum Dorfgeburtstag: den Cobbenrodern selbst.

11
Hiegemann unterwegs: Ist der Wolf zurück im Sauerland?
Talk
21.06.2018 - 97 Min.

Hiegemann unterwegs: Ist der Wolf zurück im Sauerland?

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Steht dem Sauerland die Rückkehr der Wölfe bevor? Zum ersten Mal seit Januar 1835 ist der Wolf wieder in der Region gesehen worden – und nun häufen sich die Sichtungen. In der gesamten Bundesrepublik gibt es mittlerweile ungefähr 500 Wölfe (Stand November 2017). Moderator Markus Hiegemann klärt die wichtigsten Fragen rund um den Wolf und den Umgang mit ihm. Dafür spricht Hiegemann in Brilon-Madfeld mit kompetenten Gesprächspartnern: Wolfsberater Werner Schubert, Förster Oliver Sielhorst, Schäfer Ralf Bauer und Christoph Bernholz, der Vorsitzende der Kreisjägerschaft Hochsauerlandkreis. Fragen ihres Talks sind zum Beispiel: Ist der Wolf gefährlich? Wie verhält man sich, wenn man auf einen Wolf trifft? Und warum sollte der Wolf überhaupt zurückkommen?

12

Reporter Markus Hiegemann von der HochSauerlandWelle ist mit dem Mikrofon unterwegs. In seiner Radiosendung "Hiegemann unterwegs ..." berichtet er über aktuelle Themen und Veranstaltungen in der Region - zu hören im Bürgerfunk bei Radio Sauerland und in der Mediathek von NRWision.