NRWision
  • Gero Brötz
     

    Gero Brötz

    Mediengestalter und Filmemacher aus Dortmund

Lade...
Porträt
11.09.2018 - 8 Min.

Anneliese Brost Musikforum Ruhr in Bochum

Beitrag von Gero Brötz und Carlos E. Pascher aus Dortmund

Mit dem "Anneliese Brost Musikforum Ruhr" haben die Bochumer Symphoniker seit 2016 endlich ein festes Zuhause. Nach Jahren der Heimatlosigkeit spielt das Orchester nun in der ehemaligen Marienkirche - mitten in der Innenstadt. Diese war lange Zeit dem Verfall überlassen. Um sie zu erhalten, entstand die Idee, sie zum neuen Konzerthaus umzubauen. Im Interview erzählt Christiane Peters, Leiterin für Marketing und Kommunikation der Symphoniker, was die architektonischen und akustischen Besonderheiten des Hauses sind.

1
Beitrag
13.02.2018 - 9 Min.

E-Mobilität

Beitrag von Gero Brötz, Benedict Fromme und Carlos E. Pascher aus Dortmund

Den Begriff "E-Mobilität" hören und lesen wir mittlerweile überall. Die E-Mobilität umfasst Fahrzeuge, die von einem Elektromotor angetrieben werden und ihre Energie (überwiegend) aus dem Stromnetz beziehen. Eine Umstellung auf E-Mobilität bringt jedoch auch einige Fragen mit sich: Was muss passieren, damit es lohnenswert und effektiv ist, auf Elektrotechnik umzusteigen? Reporter Benedict Fromme spricht mit Experten und zeigt Vor- und Nachteile sowie Chancen und Möglichkeiten der Elektromobilität auf. So könnten zum Beispiel E-Trucks die Logistikbranche durch geringere Lärm- und Feinstaubbelastung revolutionieren. Weniger Fahrverbote und schnellere Lieferzeiten wären die positiven Folgen.

2
Kurzfilm
18.10.2017 - 14 Min.

Schrittzähler

Kurzfilm von Lotte Ruf und Gero Brötz aus Dortmund

Kurts Leben wird von der Pflege seiner depressiven Frau bestimmt. Sein Höhepunkt des Tages besteht darin, dass er jeden Morgen einer jungen Frau beim Joggen begegnet, auf die er immer zur selben Uhrzeit am selben Platz wartet. Mit der Zeit bemerken sowohl Kurts Frau als auch der Kiosk-Besitzer, dass er der blonden Schönheit jeden Tag aufs Neue auflauert. Die Konfrontation mit seinem Verhalten soll noch drastische Folgen haben - auch wenn der Grund seines Verhaltens ein anderer ist, als der Kurzfilm uns glauben lässt …

3
Beitrag
12.07.2017 - 18 Min.

Gekommen, um zu bleiben: Hanna Azrak

Beitrag von Gero Brötz, Sherko Kejo und Stefanie Opitz aus Dortmund

Hanna Azrak kommt im Januar 2015 aus Aleppo in Syrien nach Dortmund. Im Interview mit Hemen Shimo berichtet die Christin von ihrem Weg. Über das Mittelmeer und die Balkanroute kommt sie nach Deutschland. Ihr Ziel ist eigentlich Schweden, weil dort ihre Tochter wohnt - aber eigentlich ist ihr das Land egal: "Die Hauptsache ist, dass ich mich sicher fühle." Nach langen Märschen durch Kroatien, Slowenien und Österreich kommt sie in Deutschland an. Coesfeld ist die erste deutsche Stadt, in der sie in einer improvisierten Flüchtlingsunterkunft schläft. Trotz der beengten Bedingungen fühlt sie sich sicher. In Dortmund geht sie mit Unterstützung vieler Engagierter erste Schritte in Deutschland: Sie bekommt Unterstützung bei Behördengängen, bei der Wohnungssuche und beim Möbelkauf. In der Kirchengemeinde in Aplerbeck lernt sie neue Freunde kennen. Wie ihr die Dortmunder Bürger begegnen und helfen und was ihre weiteren Pläne in Deutschland sind, erzählt die 60-Jährige im Interview.

4
Kurzfilm
12.05.2016 - 4 Min.

War nicht meine Idee

Kurzfilm von Gero Brötz und Lotte Ruf aus Dortmund

Ein Ausschnitt aus Neil LaButes Stück "Lieber schön": Verpasste Chancen, Eitelkeit und die Unmöglichkeit der Liebe. Stephanie und Greg, ein Ex-Pärchen, treffen sich zufällig in einer Bar. Sie ist mit einem neuen Mann dort, er wartet auch auf sein Date. Das passt Stephanie gar nicht. Die beiden geraten in einen Streit über gekränkte Eitelkeiten und verletzte Gefühle. In einem Moment verpasst Stephanie Greg eine Ohrfeige, im nächsten sehnt sie sich zu ihm zurück. Das ewige Hin und Her von Liebenden, die einfach nicht voneinander lassen können - eine Produktion von Studierenden der Fachhochschule Dortmund.

5
Kurzfilm
11.02.2016 - 2 Min.

Familienbande

Kurzfilm von Gero Brötz aus Dortmund, Mediengestalter Bild und Ton

Schnelle Schritte, lautes Atmen: Zwei Kinder stürmen durch den Wald, als würden sie gejagt werden. Sie verbarrikadieren sich in ihrem Baumhaus. Der Mediengestalter und Filmstudent Gero Brötz befasst sich in seinem neuen Kurzfilm "Familienbande" mit dem Spieltrieb zweier Kinder. Der Film ist eine Arbeit zum Thema "Wenn die Tür aufgeht, dann …".

6
Kurzfilm
04.02.2016 - 2 Min.

Man sieht nur mit dem Herzen gut

Kurzfilm von Gero Brötz aus Dortmund, Mediengestalter Bild und Ton

Die ältere Dame Ingrid sitzt auf einem Spielplatz und lauscht dem Lachen der spielenden Kinder. Sie hört das Quietschen der Schaukel, die Schritte auf der Rutsche und das Buddeln im Sandkasten - bis sie von einer Männerstimme herbei gerufen wird. Ingrid antwortet, hält noch einmal inne und schaut sich auf dem Spielplatz um: Er ist leer. Der Kurzfilm von Mediengestalter Gero Brötz aus Dortmund befasst sich mit dem Thema "Ich sehe was, was du nicht hörst", denn wie der berühmte Autor Antoine de Saint-Exupéry schon sagte: "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar."

7
Porträt
25.06.2015 - 3 Min.

Fahrtwind

Kurzfilm von Gero Brötz aus Lünen, Mediengestalter Bild und Ton bei NRWision

Motorradfahren gehört für Horst Meyer zum Leben dazu. Doch noch mehr Freude macht es ihm, wenn er sein Hobby mit seinem Freund Michael Gillmeister teilen kann. Dieser ist taubstumm und blind. Den Fahrtwind zu spüren macht für ihn eine einfache Motorradfahrt zu einem ganz besonderen Ereignis. Der Film von Mediengestalter Gero Brötz aus Lünen veranschaulicht, wie wertvoll eine scheinbare "Kleinigkeit" wie eine Motorradfahrt für einen Menschen sein kann - und wie schön es ist, die Freude daran mit einem Freund zu teilen.

8
Kurzfilm
23.10.2014 - 39 Min.

Stones - Gleichgewicht zwischen Gut und Böse

Fantasyfilm von Gero Brötz aus Dortmund

Die Steine der Macht sichern das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse. Jedoch wurden sie aus dem Baum des Friedens gestohlen. Der Wächter der Steine stirbt und die Welt droht im Chaos zu versinken. Vier tapfere Auserwählte begeben sich auf eine lange, beschwerliche Reise, um die Steine zurückzuholen und die Welt vor ihrem Untergang zu bewahren.

9
Reportage
18.09.2014 - 4 Min.

Ulmenstraße - Leben in einer Senioren-WG

Abschlussfilm von Gero Brötz aus Lünen, Mediengestalter Bild und Ton bei NRWision

Das Leben im Alter muss nicht zwangsläufig langweilig sein – das ist es zumindest nicht in der Ulmenstraße in Lünen. Hier leben Senioren gemeinsam in einer Wohngemeinschaft. Sie bekommen dort Hilfe, um ihren Lebensalltag zu bewältigen. Jeder Bewohner macht aber noch das, was er kann und mag: Es wird zusammen gekegelt, gekocht und gebügelt. Wer möchte, kann sich jederzeit zurückziehen – eben wie in einer richtigen WG. Gero Brötz stellt eine moderne und schöne Alternative zum klassischen Altenheim vor.

10
Kurzfilm
09.04.2014 - 1 Min.

Diebe haben keine Zukunft!

Kurzfilm von Gero Brötz aus Lünen, angehender Mediengestalter Bild und Ton bei NRWision

Diebe gab es schon immer und wird es wahrscheinlich auch immer geben - doch die Verbrechensbekämpfung wird sich in Zukunft rasant weiterentwickeln. Gero Brötz aus Lünen zeigt in seinem witzigen Kurzfilm, dass Diebe in Zukunft nur noch wenig zu lachen haben werden …

11
Kurzfilm
18.07.2013 - 12 Min.

Schneewittchen

Kurzfilm von Gero Brötz aus Lünen, angehender Mediengestalter Bild und Ton bei NRWision

In der Silvesternacht begegnen sich zwei Menschen: Ein 14-jähriges Mädchen offenbart einer weitaus älteren Frau tiefe Einblicke in ihr auf Abwege geratenes Leben. Der Kurzfilm "Schneewittchen" von Gero Brötz ist eine Momentaufnahme, beruht auf einer wahren Begebenheit und zeigt "Druckstellen" der heutigen Gesellschaft auf.

12

Gero Brötz aus Dortmund - ursprünglich aus Lünen - ist ausgebildeter Mediengestalter und Filmemacher. Seine selbst produzierten Filme und Beiträge zeigt Gero Brötz im TV-Lernsender und in der Mediathek von NRWision.