NRWision
  • Filmklub Dortmund e.V.
     

    Filmklub Dortmund e.V.

    Amateur-Produktionen aus dem Ruhrgebiet

Lade...
Dokumentation
09.10.2018 - 17 Min.

"Saudade" - Eine Suche in Lissabon

Dokumentation von Michael Preis aus Dortmund

"Saudade" ist das portugiesische Wort für Sehnsucht. In Portugal bedeutet dieses Wort noch viel mehr: "Saudade" steht für ein einzigartiges Gefühl, dass Weltschmerz, Melancholie und Nostalgie vereint. In Lissabon macht sich Michael Preis auf die Suche nach diesem Gefühl. Seine Reise durch die Stadt führt ihn vom Hafen bis in die engen Gassen der Altstadt. Zwischen Musik und Wein kommt er dem portugiesischen Lebensgefühl schon ganz schön nah.

Reportage
03.10.2018 - 19 Min.

Havanna Blues - Geschichten aus Havanna und Gedanken zur Zukunft

Dokumentation von Michael Preis aus Dortmund

Havanna, die Hauptstadt von Kuba, ist bekannt für ihre Farbenfreude und Lebenslust. Der Schriftsteller Ernest Hemingway verbrachte hier viel Zeit und zog durch die Bars und das Nachtleben der Stadt. Auch heute ist der Tourismus eine wichtige Einnahmequelle in Havanna. In seiner Dokumentation geht Michael Preis auf die Geschichte der Hauptstadt ein und schaut, wie sich die Metropole verändert hat. Er interviewt Einheimische zu ihren Zukunftsvorstellungen für Havanna und ihrem ganz besonderen Heimatgefühl.

Reportage
11.01.2017 - 12 Min.

Berührungen

Beitrag von Michael Preis aus Dortmund

Sai ist gläubig. Sie gehört der Pentecost Kirche an. Michael Preis und seine Frau Hannelore lernen Sai während ihrer Fidschi-Reise kennen. Es ist eine zufällige Begegnung an einer Bushaltestelle. Dort erzählt Sai: "Wir nennen uns Gemeinschaft mit christlichem Auftrag. Bei unserem Gottesdienstes kannst du sehen, wie der Priester und die Ältesten für uns beten." Wenn sie ihre Körper schütteln würden, wäre die heilige Eingebung zu ihnen gekommen. Alle Gläubigen tanzen für Gott und beten zu ihm. Sie tun das, weil Gott ihrer Meinung nach nicht an einem Ort sitzt und wartet. Er bewege die Menschen. Deshalb seien auch die Urlauber Sai begegnet: Weil Gott sie zu ihr geschickt habe. Die Bewegung spielt auch für die Gläubigen eine wichtige Rolle. Sie beten, singen und klatschen. Denn das mache sie glücklich. Sai lädt die Urlauber zu einem Gottesdienst ein. Dort singen alle gemeinsam und auch die Gäste tanzen mit. Am Ende zittern die Gläubigen: Der heilige Geist hat ihre Körper berührt.

Dokumentation
06.12.2016 - 18 Min.

Mensch, Kuba

Dokumentation von Michael Preis aus Dortmund

Kuba - das Land der Träume. Nach der Revolution haben alle auf Freiheit und Wohlstand gehofft. Doch was ist daraus geworden? Filmemacher Michael Preis ist nach Kuba gereist und kommt zu folgendem Ergebnis: Die Revolution habe den Menschen zwar ein bescheidenes Auskommen gebracht, aber die einfachsten Alltagsbedürfnisse könnten trotzdem nie befriedigt werden. Bauern müssen beispielsweise immer noch mit einfachem Gerät bei der Feldarbeit auskommen. Der technische Fortschritt ist an Kuba vorübergegangen. Revolution - dieser Begriff stand einmal für Aufbau, Stolz und Hoffnung. Doch heute sei davon nichts mehr übrig geblieben: Verbitterung und Verfall würden Land und Leute prägen. Es gibt zu wenig Wohnungen, die Straßen sind kaputt. Auch die Versorgung ist ein alltägliches Problem. Doch die leeren Regale in den Geschäften würden niemanden mehr aufregen. Die Kubaner machen einfach weiter. Ihre letzte Hoffnung: Touristen. Trotz allem lieben sie ihr Land.

Dokumentation
02.11.2016 - 21 Min.

Näheres über Sansibar

Dokumentation von Michael Preis aus Dortmund

Sansibar ist in Deutschland vor allem in Küchen bekannt: Unter anderem Nelken und Muskatnuss exportiert die Inselgruppe in die ganze Welt. Der halbautonome Teilstaat von Tansania ist eine vergessene Oase der Ruhe, die eine schwierige Geschichte hinter sich gelassen hat. Vor allem die arabische, aber auch afrikanische Kulturen hatten Einfluss auf die Entwicklung Sansibars. Michael Preis aus Dortmund lässt sich durch die Straßen von Sansibar treiben, erlebt blühendes Leben und eifrigen Handel und lernt die unterschiedlichsten Menschen kennen, u.a. den Heiler und traditionellen Mediziner Fuad Aspara, der ein Enkel des berüchtigten Elfenbein- und Sklavenhändlers Tippu-Tip sein soll. Außerdem: Die weit über die Inseln hinaus bekannte Sängerin Bi Kidude, welche auch die "Königin der Taarab-Musik" genannt wird. Eine kurzweilige Reise vor die Küste von Ostafrika.

Dokumentation
31.08.2016 - 20 Min.

Ägypten - Von Leben und Tod

Dokumentation von Michael Preis aus Dortmund

Wenn es um das Land Ägypten geht, denken die meisten wohl zuerst an Pyramiden und Pharaonen. Filmemacher Michael Preis macht deutlich, dass es im Land des Nils noch mehr zu entdecken gibt. Fernab von Hotels und Swimmingpools besucht er einzigartige Orte und trifft interessante Menschen. Trotz Reisewarnung geht Michael Preis auch in die entlegenen Teile von Kairo. Hier erlebt er das von Krisen gebeutelte Land Ägypten hautnah. Neben Teehaus und Viehmarkt macht er auch auf einem bunten Basar Halt.

30.07.2015 - 19 Min.

Leben mit Shiva

Reisefilm von Michael Preis aus Dortmund, präsentiert vom Filmklub Dortmund e.V.

Shiva - der tanzende Gott mit den vielen Armen - kann im Hinduismus sowohl Schöpfung als auch Zerstörung verkörpern. Er ist als Teil der hinduistischen Dreieinigkeit gemeinsam mit Brahma und Vishnu eine der wichtigsten Gottheiten dieser Religion. Reisefilmer Michael Preis begibt sich in Tiruvannamalai im Süden Indiens auf die Spuren der Shiva-Verehrung. Dort befindet sich nicht nur einer der größten Shiva-Tempel in Indien, sondern auch der Berg Arunachala. Viele Shiva-Anhänger pilgern jährlich zu diesem Ort. Neben musikalischen und filmischen Eindrücken gibt der Film auch die Erfahrungen und Hoffnungen der Pilger wieder.

Bericht
25.06.2015 - 10 Min.

Schloss Bodelschwingh - Gartenflair in Dortmund

Beitrag von Christian Hauschulz aus Dortmund, präsentiert vom Filmklub Dortmund e.V.

Das ländlich gelegene Schloss Bodelschwingh in Dortmund wurde im 13. Jahrhundert von dem Ritter Giselbert I. erbaut. Heute ist das Schloss in Privatbesitz und damit das letzte Wasserschloss im Renaissance-Stil mit englischem Landschaftsstil im Ruhrgebiet. Nun haben die aktuellen Besitzer, Baron und Baronin zu Knyphausen, zum ersten Mal eine öffentliche Gartenveranstaltung auf dem Schlossgelände erlaubt. Das Motto dieses Erlebnismarktes lautet "Gartenflair". Dementsprechend bunt ist die Veranstaltung in Dortmund. Eine Besonderheit dabei sind sicherlich die 17 ausgestellte Skulpturen des Künstlers Bernd Moenikes.

Beitrag
25.06.2015 - 10 Min.

Eldorado im rostigen Strom

Satirischer Beitrag von Manfred Riep aus Dortmund, präsentiert vom Filmklub Dortmund e.V.

Das "Blaue-Brinkhoff's-Hopfen-Krokodil", die "Klopp-Ente" und der "Weidenfeller-Frosch": Diese exotischen Exponate aus dem Tierreich haben sich in Dortmund angesiedelt. Am Fuße der "Nie-Agara-Fälle" sind sie heimisch, dort wo noch unberührte Natur zu finden ist. Ein Ort, der den Menschen bisher vorenthalten blieb. Wer hätte gedacht, dass an diesem reißenden Strom sogar die berühmteste Burger-Kette der Welt erfunden wurde.

Reportage
18.06.2015 - 6 Min.

Foodtruck Dortmund

Reportage von Ekkehard Neumann und Franz-Josef Berse aus Dortmund, präsentiert vom Filmklub Dortmund e.V.

Andreas Wurster aus Dortmund ist Besitzer eines Schulbusses. Dabei handelt es um einen aus Amerika importierten Schulbus, den er eigenhändig in einen Foodtruck umgebaut hat. Mit der integrierten Küche versorgt er seine Kunden am Phoenix-West-Gelände in Dortmund mit selbst gekochtem Essen. Die Filmemacher Ekkehard Neumann und Franz Josef Berse haben Andreas Wurster in seinem Foodtruck besucht und den Koch zu seinem außergewöhnlichen Projekt befragt.

Bericht
18.06.2015 - 4 Min.

Haus Wenge - Baudenkmal in Dortmund

Dokumentation von Hans-Joachim Hirschfeld aus Dortmund, präsentiert vom Filmklub Dortmund e.V.

Filmemacher Hans-Joachim Hirschfeld präsentiert mit dem "Haus Wenge" das einzige im Raum Dortmund erhaltene Adelshaus im gotischen Stil aus dem 16. Jahrhundert. Grundmauern und Teile der Umfassung sollen sogar bereits im 13. Jahrhundert erbaut worden sein. Hans-Joachim Hirschfeld erklärt in seiner Dokumentation die architektonischen Besonderheiten des mittelalterlichen Rittersitzes und gibt Einblicke in die umliegende Parkanlage in Dortmund-Lanstrop.

11.06.2015 - 11 Min.

Ganz schön Dortmund: Franz Ott im Künstlerporträt

Beitrag von Roland Mattigk aus Dortmund, präsentiert vom Filmklub Dortmund e.V.

Franz Ott lebt in einem Künstlerhaus in der Dortmunder Nordstadt - gemeinsam mit sechs weiteren Künstlern. Er selbst nennt sich "Meistermaler". Seine Gemälde sind inspiriert von großen Künstler der Geschichte und aktuellem Weltgeschehen. Auch die Nordstadt kehrt in seinen Motiven immer wieder. Die Fülle der Welt fasziniert Franz Ott - und das sieht man den Bildern des Künstlers auch an.

Der Filmklub Dortmund e.V. vereint Amateurfilmer aus dem Ruhrgebiet. Der Verein besteht seit 1939 und ist eine der größten nicht-kommerziellen Filmer-Vereinigungen Deutschlands. Einige Mitglieder vom Filmklub Dortmund e.V. zeigen ihre Produktion im TV-Lernsender NRWision und in unserer Mediathek.