NRWision
02.02.2017 - 15 Min.

Künstlerkanal Rheinland: Scratch-Art, Ausstellung "Lichtblicke", Almuth Leib im Interview

Kunstmagazin für das Rheinland und angrenzende Regionen

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/kuenstlerkanal-rheinland-scratch-art-ausstellung-lichtblicke-almuth-leib-im-interview-170202/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

"Scratch-Art" - so heißt die Technik, mit der Künstler Peter Mück aus Köln seine Bilder anfertigt. Er malt und ritzt auf Acrylplatten. Diese besondere Technik hört sich an, wie das Geräusch, wenn ein DJ die Plattenteller vor- und zurückdreht, sie "scratcht". Mück fertigt sozialkritische Motive an. Sein neues Bild soll einen Obdachlosen zeigen, der auf einer schwarz-rot-goldenen Bank sitz - der Deutschen Bank - und um Geld bettelt. Mit diesem Bild möchte er Geld für Obdachlose sammeln - auf einem Konto der Deutschen Bank. Der Beitrag vom "Künstlerkanal Rheinland" nimmt ebenfalls mit auf die Vernissage "Lichtblicke", bei der die Künstler Werner Kramer und Suat Sensoy ihre Bilder ausstellen. Außerdem erzählt Almuth Leib vom Bundesverband Bildender Künstler über die Aufgaben und Interessen des Verbands.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.