NRWision
09.08.2018 - 49 Min.

Im Glashaus: Tagesmütter und Tagesväter

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

  • Magazin

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/im-glashaus-tagesmuetter-und-tagesvaeter-180809/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Eine Tagesmutter oder ein Tagesvater arbeitet im Unterbezirk Hagen-Märkischer Kreis sowie in Iserlohn selbstständig und wird durch die Arbeiterwohlfahrt (AWO) betreut. Im Interview erzählt die Leiterin der AWO Kindertagespflege Hagen, Marion Battista, wie sie Tagespersonen begleiten und für Familien eine passende Betreuungsperson auswählen. Battista hat die Tagespflege mit 14 Tagesmüttern aufgebaut. Heute sind es allein in Iserlohn 72 Tagespersonen. Moderatorin Charlotte Kroll besucht die Tagesmutter Yvonne Gebert und ihre Tageskinder in ihrem Garten. Außerdem informiert Kai Maibaum, der Leiter des Jugendamtes Iserlohn, in der Sendung über das Kinderbildungsgesetz (KiBiz) NRW. Darin ist beispielsweise vermerkt, dass Tagespersonen nur bis zu fünf Kinder betreuen dürfen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Iris on-Air
am 21. August 2018 um 11:16 Uhr

Tagesmütter erfüllen heute eine so wichtige Rolle in der Betreuung von Kleinkindern. In den kleinen Gruppen ist es für die max. 5 Kinder natürlich noch viel schöner, als in den Kitas in welchen in der Regel doch mehr Kinder betreut werden.
Hier dürfen Kinder wachsen und sich wunderbar entwickeln. Ein kleiner, schön gestalteter Garten in welchem sich die Kinder austoben dürfen.
Dieser Aspekt wird in der Sendung gut beleuchtet.