NRWision
07.04.2016 - 8 Min.

Hotspot: Yasemen Lappas, Soziologin

Talkreihe von Studierenden der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Köln

  • Talk

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/hotspot-yasemen-lappas-soziologin-160407/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Smartphones sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Aber verändert der ständige Blick aufs Display unsere Gesellschaft? "Hotspot"-Moderatorin Marina von Wahlberg spricht mit Soziologin Yasemen Lappas über die sozialen und psychologischen Auswirkungen der Smartphones. Das Telefon ist in den letzten Jahren zum Pausenfüller geworden. In jeder freien Sekunde wird auf das Smartphone geschaut. Wenn es nicht da ist, steigt das Unbehagen. Gerade für Jugendliche sind Smartphones nicht mehr wegzudenken. Das neuste Handy ist ein wichtiges Statussymbol, der Blick aufs Handy wird zur Sucht. Die Menschen sind mittlerweile so auf Smartphones konditioniert, dass Phantomanrufe, also ein eingebildetes Vibrieren oder Klingeln des Handys, zu einem verbreiteten Phänomen werden. Auch in das Familienleben zieht das Smartphone ein. So wird immer mehr aufs Handy geschaut, statt gemeinsam zu lesen oder zu spielen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.