NRWision
17.02.2021 - 12 Min.

Heimat - Made in Duisburg: Kirchenkampf in der evangelischen Kirche

Medienforum Duisburg: Lokales Podcast-Projekt - gefördert vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW

  • Beitrag
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/heimat-made-in-duisburg-kirchenkampf-in-der-evangelischen-kirche-210217/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der Kirchenkampf in der evangelischen Kirche war eine Auseinandersetzung in der Zeit des Nationalsozialismus. Die "Deutschen Christen" standen der "Bekennenden Kirche" gegenüber. Während die "Deutschen Christen" der NS-Ideologie nahestanden, wehrte sich die "Bekennende Kirche" gegen eine Gleichschaltung der Lehre. Ursula Herborn blickt auf den Kirchenkampf in der Gemeinde ihrer Mutter Caroline Thünken zurück. In der Podcast-Reihe "Heimat - Made in Duisburg" liest Ursula Herborn aus dem Tagebuch ihrer Mutter vor. Darin berichtet Caroline Thünken vom Kirchenkampf in Duisburg-Hüttenheim. Anfangs konnte sich die Mutter für die "Deutschen Christen" und den Nationalsozialismus begeistern. Mit Pastor Dr. Heinrichs setzte vor Ort ein Umdenken ein.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.