NRWision
09.06.2021 - 6 Min.

Heimat - Made in Duisburg: "Afrikasiedlung" in Duisburg-Buchholz

Medienforum Duisburg: Lokales Podcast-Projekt - gefördert vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW

  • Bericht
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/heimat-made-in-duisburg-afrikasiedlung-in-duisburg-buchholz-210609/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die sogenannte "Afrikasiedlung" ist eine Wohnsiedlung in Duisburg-Buchholz. Sie entstand in der Zeit des Nationalsozialismus. 1936 erhielt die Siedlung Straßennamen aus der deutschen Kolonialzeit. Im Volksmund nennt man das Wohnviertel daher auch "Afrikasiedlung". Anne Breer aus Duisburg findet die Straßennamen problematisch. Im Podcast "Heimat - Made in Duisburg" erzählt sie, warum sie sich für eine Umbenennung der Straßen einsetzt. Bezirksbürgermeisterin Beate Lieske steht der Initiative ebenso positiv gegenüber. Anne Breer schlägt vor, Gedenkorte in der "Afrikasiedlung" einzurichten. Sie erklärt, warum das positiv für die Zukunft von Duisburg-Buchholz sein kann.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.