NRWision
14.02.2018 - 26 Min.

FLUX: Programmkinos im Ruhrgebiet, "Synlab", Müll-Selbsttest

Magazin der TV-Lehrredaktion an der Folkwang Universität Essen

  • Magazin

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/flux-programmkinos-im-ruhrgebiet-synlab-muell-selbsttest-180214/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Im Ruhrgebiet gibt es 20 Programmkinos. "FLUX" stellt zwei von ihnen vor: das "endstation.kino" in Bochum und das "filmforum" in Duisburg. Das Bochumer Kino befindet sich im ehemaligen Bahnhof Langendreer und feiert 2018 sein 30-jähriges Bestehen. Es zeigt Filme, die von kleineren Verleihern herausgegeben werden - so kommen auch Filme aus dem Nahen Osten und Lateinamerika ins Programm. Das "filmforum" ist zugleich Kino, Archiv und Bildungsstätte. Sie ist das erste Kino, das von einer Stadt beschlossen und als Kultureinrichtung betrieben wurde. Das Thema "Filmgeschichte" spielt hier eine große Rolle, auch Festivals sind wichtig. Nach dem Kino geht's in die Folkwang zum "Synlab": einer Art Studio, in dem live-elektronische Projekte geprobt und erforscht werden - mithilfe einer der besten Synthesizer der Welt. Außerdem in der Sendung: Luisas Selbsttest. Sie testet 30 Tage, wie weit sie ihren Müll reduzieren kann. Eine gewinnbringende Challenge. Zuletzt folgt eine Video-Reise nach Asien.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.