NRWision
08.07.2020 - 4 Min.

Ennio Morricone – Porträt zum Tod des Komponisten

Beitrag von Radio Q, dem Campusradio an der Universität Münster

  • Porträt
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/ennio-morricone-portraet-zum-tod-des-komponisten-200708/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der italienische Komponist Ennio Morricone starb Anfang Juli 2020 im Alter von 91 Jahren. Er ist berühmt für seine Filmmusik zu Western wie "Spiel mir das Lied vom Tod" und "Für eine Handvoll Dollar". Der Regisseur dieser Filme, Sergio Leone, kannte Morricone bereits aus der Schule. Auch Filmregisseur und Produzent Quentin Tarantino nutze die Musik des verstorbenen Komponisten häufig in seinen Filmen. Ennio Morricone bekam 2016 den Oscar für die Filmmusik zu Tarantinos Western "The Hateful Eight". "Radio Q"-Reporter Philip Moser erzählt im Porträt vom Leben Morricones und erklärt, was dessen Musik so besonders gemacht hat.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.