NRWision
02.12.2020 - 22 Min.

Dr. Gerald Hüther, Neurobiologe und Autor im Interview – Teil 2

Sendung vom Förderverein Bergische Welle e.V. in Bergisch Gladbach

  • Interview
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/dr-gerald-huether-neurobiologe-und-autor-im-interview-teil-2-201202/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Dr. Gerald Hüther ist Neurobiologe und Autor. Im Interview mit Andreas Schwann von der "Bergischen Welle" erklärt er, was Inkohärenz und Kohärenz im Gehirn bedeuten: Wenn man zum Beispiel Probleme mit einem geliebten Menschen hat, kann es im Gehirn zu einer Unruhe kommen. In ausweglosen Situationen verfällt man dann häufig in kindisches Verhalten. Ist man noch verzweifelter, setzen die Instinkte ein: Flüchten, Kämpfen oder Erstarren. Der Hirnforscher erklärt, dass durch diese Inkohärenz auch Depressionen oder Alkoholsucht entstehen können. Ein gutes soziales Netz und vor allem Würde vor sich selbst zu haben, sei deshalb besonders wichtig.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Markus Meyer
am 11. Dezember 2020 um 23:06 Uhr

Wow! Wann und wo treffen wir uns?