NRWision
10.05.2022 - 59 Min.

DO-MU-KU-MA: Verein "Pottporus e.V." erzählt Brückengeschichten in Dortmund-Hörde

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/do-mu-ku-ma-verein-pottporus-ev-erzaehlt-brueckengeschichten-in-dortmund-hoerde-220510/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der Verein "Pottporus e.V." setzt sich für Hip-Hop-Kultur im Ruhrgebiet ein. Im August 2022 bringt der Verein verschiedene Künstler*innen in Dortmund-Hörde zusammen. Gemeinsam wollen sie an verschiedenen Häuserfassaden Wandbilder erstellen. Damit knüpft "Pottporus e.V." an das Projekt "Brückengeschichten" aus dem Jahr 2021 an. Damals hatten Menschen aus Hörde ihre persönlichen Geschichten rund um den Stadtbezirk erzählt. In Zusammenarbeit mit Künstlerin Silvia Liebig ist daraus eine Soundcollage entstanden: "Hörde, hier Hörde". Die Soundcollage feiert im Mai 2022 Premiere. Moderator Klaus Lenser ist bei der Pressekonferenz von "Pottporus e.V." vor Ort. Er spricht mit beteiligten Künstler*innen und Verantwortlichen.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.