NRWision
30.01.2018 - 23 Min.

DO-MU-KU-MA: "Ich mach mein Ding" - Benefizveranstaltung für Obdachlose

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/do-mu-ku-ma-ich-mach-mein-ding-benefizveranstaltung-fuer-obdachlose-180130/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Unter dem Titel "Ich mach mein Ding" findet am 3. Februar 2018 im Fritz-Henßler-Haus in Dortmund eine Benefizveranstaltung für Obdachlose statt. Georg Deventer, Vorsitzender vom Verein "Pro-Dortmund", stellt im Gespräch mit Klaus Lenser die Veranstaltung, den Verein und die Hintergründe vor: Immer mehr Menschen würden obdachlos werden. Mit Infoständen und einem Bühnenprogramm wolle gemeinsam mit den Betroffenen auf Obdachlosigkeit aufmerksam gemacht werden. Der Erlös der Veranstaltung gehe an drei Obdachlosen-Projekte: "Bodo - das Straßenmagazin", "Gast-Haus. Ökumenische Wohnungslosen-Initiative e.V." und das Obdachlosenkaffee der Reinoldi-Kirche. Zum Gedenken an den 2017 verstorbenen Dortmunder Obdachlosen-Unterstützer, Maler und Schriftsteller Walter Liggesmeyer werden seine Gedichte vom Schauspieler Claus Dieter Clausnitzer vorgetragen und von Christoph Nitz an der Gitarre begleitet. Die Udo-Lindenberg-Coverband "Panische Saiten" werde zum Abschluss spielen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.