NRWision
14.12.2020 - 53 Min.

Do biste platt 602: Biu et froiër wur / Biu et frögger was / Wie es früher war

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/do-biste-platt-602-biu-et-froier-wur-biu-et-froegger-was-wie-es-frueher-war-201214/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

In dieser Ausgabe der Radiosendung "Do biste platt" dreht sich alles um Geschichten von früher. Es gibt viel zu lachen in den Erzählungen, die alle auf Plattdeutsch vorgelesen werden. Moderator Markus Hiegemann übersetzt sie ins Hochdeutsche. In "Domols" von Lilo Krämer aus Dörnholzen geht es um die spontane Predigt der Mutter, die die Andacht verschlafen hat. In der Geschichte "Uese Opa vertellet van frögger" bringt Opa alle zum lachen. Einmal katapultiert er die Oma mitsamt Klodeckel in den Apfelbaum. Wie es dazu kam und noch viele weitere Geschichten von früher, hören wir in "Do biste platt". Außerdem geht es um plattdeutsche Alternativen für hochdeutsche Wörter. Diesmal geht es um das Schälmesser.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.