NRWision
26.10.2020 - 53 Min.

Do biste platt 591: Doi leßte Dag im August

Plattdeutsche Radiosendung der HochSauerlandWelle

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/do-biste-platt-591-doi-lesste-dag-im-august-201026/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der "Rottendorf-Preis" geht 2020 an Dr. Werner Beckmann vom "Mundart-Archiv Sauerland" in Eslohe-Cobbenrode. Hans-Peter Boer von der "Rottendorf Stiftung" erzählt in "Do biste platt", wie der Preis entstanden ist. Dr. Werner Beckmann wird auf Vorschlag des "Westfälischen Heimatbund e.V." (WHB) mit dem Rottendorf-Preis ausgezeichnet. Elmar Reuter, der Vorsitzende des "WHB" spricht in der Sendung über die vielseitigen plattdeutschen Tätigkeiten von Werner Beckmann. Dieser hat unter anderem über 270 Interviews mit Mundartsprechern aus 130 Herkunftsgebieten geführt. Außerdem in der Sendung: Geschichten von Schriftstellerin Evamarie Baus-Hoffmann aus Fröndenberg. Sie berichtet im Warsteiner Platt von ihren Sommerferien in Westfalen. Es geht unter anderem um einen Besuch bei ihren Großeltern auf dem Bauernhof und Ballspiele. Zu hören gibt es außerdem Texte über den Herbst und einige plattdeutsche Lieder.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.