NRWision
23.11.2020 - 4 Min.

Die Ranger Story: Freies Waldbetretungsrecht

Sendereihe von Bielewald e.V. aus Bielefeld

  • Reportage
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/die-ranger-story-freies-waldbetretungsrecht-201123/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Das freie Waldbetretungsrecht gilt in ganz Deutschland. Rund zwei Drittel des Waldes in Nordrhein-Westfalen sind in privatem Besitz. Dank des Betretungsrechts darf man sich trotzdem darin aufhalten. Allerdings sind im Wald ein paar Regeln zu beachten. Man darf sich im Wald zu jeder Uhrzeit frei bewegen. Befindet man sich in einem Naturschutzgebiet, gilt jedoch das Wegegebot. Im Herbst werden Bäume gefällt und die Holzernte beginnt. Gesperrte Wege sind also stets ernst zu nehmen. Dort kann Lebensgefahr herrschen. Ist man mit dem Fahrrad oder auf dem Pferd unterwegs, gelten zusätzliche Regeln. Besonders der gegenseitige Respekt ist dem Ranger wichtig: voreinander, aber auch vor der Natur.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.