NRWision
24.08.2020 - 56 Min.

Das Cineastische Quartett: Unhinged, Greyhound, Stateless

Filmmagazin vom Medienforum Duisburg e.V.

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/das-cineastische-quartett-unhinged-greyhound-stateless-200824/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Susanne Neumann war zum ersten Mal seit einem halben Jahr wieder im Kino. Angesehen hat sie sich den Mystery-Thriller "Unhinged" mit Schauspieler Russell Crowe in der Hauptrolle. Laut Susanne Neumann erinnert "Unhinged" an den Action-Thriller "Falling Down". Die Filmkenner vom "Cineastischen Quartett" unterhalten sich außerdem über "Greyhound". Daniel Jung ist enttäuscht von dem Kriegsfilm: "Greyhound" enthalte zu viele Computeranimationen und die Handlung sei abwegig. Begeistert zeigt sich Rainer Krambröcker von der Serie "Stateless" auf der Streaming-Plattform "Netflix". Das Drama handelt von einem Internierungslager für Flüchtlinge in Australien. Laut Rainer Krambröcker ist die Serie beklemmend und macht fassungslos. Weitere Themen des Talks sind die Filme "Project Power" und "Berlin Alexanderplatz" sowie die Dokumentation "Becoming".
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.