NRWision
05.06.2014 - 16 Min.
QRCode

com.POTT: Ruhrkohle-Chor, Geisterdorf Wollseifen

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/compott-ruhrkohle-chor-geisterdorf-wollseifen-140605/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der Ruhrkohle-Chor aus Herne lässt die alte Zeit wieder aufleben, als das Ruhrgebiet noch für Steinkohle und Stahl stand. In festlicher Bergmanns-Kluft interpretieren die Mitglieder Liedgut aus Bergmannszeiten. Von ihrer Liebe zur Kultur des Ruhrgebiets berichten unter anderem Gerd Wagner und Uwe Hausschild. Außerdem besuchen die "com.POTT"-Reporter das Geisterdorf Wollseifen in der Nähe der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang. Das Dorf wurde nach dem Krieg geräumt und als Truppenübungsplatz genutzt. Mittlerweile steht es komplett leer.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.