NRWision
22.12.2021 - 3 Min.
QRCode

Billie Eilish - Vorwürfe aus der LGBTQIA+-Community

Beitrag von Radio Q, dem Campusradio an der Universität Münster

  • Kommentar
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/billie-eilish-vorwuerfe-aus-der-lgbtqia-community-211222/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der Song "wish you were gay" von Sängerin Billie Eilish sorgt für viele Diskussionen. In dem Lied singt sie: "Irgendwie wünschte ich, du wärst schwul". Damit bezieht sich die Sängerin auf ihren Schwarm. Sie wünscht sich, dass er ihre Gefühle nicht erwidert, weil er schwul ist. In einem späteren Interview stellt Billie Eilish klar: Beim Text von "wish you were gay" handelt es sich um einen Scherz. Allerdings kritisierten viele Mitglieder der LGBTQIA+-Community den Song dennoch. "Radio Q"-Reporterin Leonie Dietz erklärt, warum.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.