NRWision
19.07.2018 - 57 Min.

"Al-Anon" - Angehörige von Alkoholsüchtigen erzählen von ihrer Co-Abhängigkeit

Sendung vom Förderverein Bergische Welle e.V. in Bergisch Gladbach

  • Talk

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/al-anon-angehoerige-von-alkoholsuechtigen-erzaehlen-von-ihrer-co-abhaengigkeit-180719/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Angehörige von Alkoholsüchtigen treffen in ihrem Leben häufig auch selbstzerstörerische Entscheidungen. Die Selbsthilfegruppe "Al-Anon" hilft ihnen, sich ein gesundes Leben aufzubauen. Den Mitgliedern Andi, Eva und Manfred geht es durch diese Hilfe so gut wie nie zuvor. In der Sendung erzählen sie, wie sie durch prägende Erfahrungen in ihrer Kindheit co-abhängig geworden sind - und wie sie diese Co-Abhängigkeit überwinden. Andi ist ein sogenanntes "erwachsenes Kind": Sie hatte einen alkoholkranken Vater, wodurch sie sich nie ein gesundes, erwachsenes Leben aufbauen konnte. Sie hat sich immer wieder dominante Partner mit Alkoholproblem gesucht und wurde emotional von ihnen abhängig. Auch Manfred kam lange nicht von seiner "Gefängniswelt" mit seiner alkoholsüchtigen Frau los. Er konnte seine Abhängigkeit nur überwinden, als seine Frau ihn eines Tages vor die Tür setzte. Das habe ihn zuerst beinahe das Leben gekostet - jetzt gehe es ihm aber wieder besser.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.