unser |sender|.

Unsere Sendeabläufe

Je mehr Beiträge wir zugeschickt bekommen, desto länger werden natürlich auch die Sendeabläufe, die in unserer Programmredaktion Woche für Woche entstehen. Unsere Redakteure schauen sich alle Sendungen an und legen danach fest, in welcher Reihenfolge das Programm ausgestrahlt wird.

Der fertige Sendeablauf muss viele verschiedene Informationen enthalten, die sowohl für die Redaktion als auch unsere Technik-Kollegen wichtig sind. Das Formular haben wir mit der Software InfoPath programmiert. Es lässt sich einfach bedienen, ist übersichtlich aufgebaut und greift auf eine Datenbank zurück, in der alle regelmäßigen TV-Formate aus unserem Programm eingetragen sind.

Mit Hilfe eines Beispiel-Ablaufs zeigen wir Dir auf dieser Seite, wie so ein Sendeablauf aussieht.

1.

Jede einzelne Sendung bekommt bei uns einen eigenen Block im Sendeablauf. Der komplette Sendeablauf besteht also aus vielen solcher hintereinander gesetzten Blöcke.

2.

In der linken Spalte des Ablaufs tragen wir Informationen ein, die für unsere Techniker wichtig sind, also zum Beispiel die Dateinamen der Sendungen oder das Bildformat.

3.

Die mittlere Spalte bringt Ordnung in unsere Mediathek. Dank der Angaben zu Ort und Rubrik kannst Du dort jede Sendung besser finden.

4.

In der rechten Spalte ist Platz für die EPG-Texte ("Electronic Program Guide" = "elektronische Programmzeitschrift"). Mit kurzen Info-Texten erklärt unsere Redaktion den Zuschauern, was sie in der Sendung erwartet.

5.

Die linke Technik-Spalte schauen wir uns mal genauer an: Jede Videodatei bekommt bei uns einen eindeutigen Dateinamen. So passieren uns auch bei vielen regelmäßigen Sendungen für unser Programm keine Verwechslungen.

Der Dateiname besteht in der Regel aus zwei Teilen: einem feststehenden Stammnamen (hier: "msstadt" für das Magazin MS - Meine Stadt aus Münster) und einem Kürzel für die Kalenderwoche, in der wir die Sendung ausstrahlen.

6.

Mit einem Häkchen markieren unsere Redakteure besonders sehenswerte Beiträge. Diese landen dann automatisch in den Programm-Tipps der Woche.

7.

Wie jeder Sender bauen auch wir zwischen den Sendungen verschiedene Image-Clips und Programmhinweise ein, hier z.B. einen Trailer für unseren Sendeblock ruhrgebiet ab 6.

a)

EPG-Texte bestehen immer aus drei Teilen. Der Titel der Sendung wird z.B. auch in Info-Menüs moderner Fernseher direkt angezeigt.

b)

Die Kurzbeschreibung ergänzt den Titel: Was ist das für eine Sendung? Und vor allem: Woher stammt die Sendung?

c)

Der Info-Text soll kurz und prägnant erklären, um welche Themen es in der aktuellen Ausgabe der Sendung geht. Diese Inhaltsangabe macht den Zuschauer im besten Fall neugierig.

... und dann?

Alle Texte und Infos werden zuletzt noch einmal vom Chefredakteur geprüft. Danach kümmern sich unsere Sendetechniker darum, dass die Beiträge auch genau in der angegeben Reihenfolge ausgestrahlt werden. Anhand des fertigen Ablaufs programmieren sie nämlich unser Sendesystem.

Übrigens: Für jeden Sendeblock in unserem Programm legen wir jeweils einen eigenen Sendeablauf an. Einen Überblick bietet Dir unser Wochenplan.


tipps der woche.

lade
lade zufalls-tipp...


neue kommentare.
  • [ 20.01.2018 ]
    Ines Katharina Knoll
    "Ich war brandaktuell für 9 Wochen aus politischen..."

    sendung ansehen

  • [ 20.01.2018 ]
    Marcus Klocke
    "Finde ich toll und unterstützenswert! :)"

    sendung ansehen


facebook.