aktuelles.

Pressemitteilung: 31.03.2015
PDF-Download

Reaktionen auf Aprilscherz 2015

E-Mails und Postings zur angeblichen Feminismus-Offensive

Unsere Feminismus-Offensive zur Gleichberechtigung von Mann und Frau war natürlich ein Aprilscherz. Auch in Zukunft sind Frauen und Männer bei nrwision gleichermaßen willkommen, und auch inhaltlich kann jeder seine Filme, Sendungen und Beiträge ganz ohne jegliche Vorgaben und ohne (Frauen-)Quotendruck ausstrahlen!

Auf dieser Seite präsentieren wir die schönsten Reaktionen von Zuschauern und Produzenten zu unserem Aprilscherz 2015 - liebevoll ausgewählt, ggf. gekürzt und zum Schutz der Absender anonymisiert ... ;-)

Ihr Feedback:

Wie gefällt Ihnen unsere Umsetzung der Feminismus-Offensive 2015? Haben Sie weitere Anregungen - als Frau oder auch Mann?

E-Mail sendenSchreiben Sie uns!

Reaktionen per E-Mail und Social Media:

  • Eberhard T. aus Marl (per E-Mail)
    "Blääähh ... Ich kann leider meinen Abscheu zu diesen Aktionen nicht schriftlich ausdrücken."

  • Peter J. R. (per E-Mail)
    "Man könnte der NRW-Politik glatt zutrauen, dass sie solchen Unfug verordnet, aber heute glaube ich es deswegen nicht, weil das neue Logo einfach nur lächerlich wäre [...]"

  • Roswitha W. aus Düren (per E-Mail)
    "Den Sender in nrwision_in umzubenennen: Absolut unverständlich!
    Ich bin gewiss für Gleichberechtigung, für Toleranz usw. , [...] aber das was Sie da zur Feminismus-Offensive schreiben, das geht zu weit. Wenn ich mir die Themenvorschläge zu den TV Formaten anschaue, dann werde ich regelrecht ärgerlich. Das kann nicht wahr sein.
    Ich rufe alle Männer auf: Männer vereinigt Euch gegen diesen Feminismus! Männer ich unterstütze Euch! Denn bei dieser hier vorgestellten Feminismus-Offensive werden in extremster Weise die Männer benachteiligt. [...] Lassen Sie mich wissen, wer diesen Unsinn zu verantworten hat. Ich möchte mich dort persönlich vorstellen und mich für die Gleichberechtigung der Männer einsetzen."

  • Jakob T. (via Facebook)
    "Und dafür zahl ich Gebührinnen!!"

  • Ursula K. aus Marl (per E-Mail)
    "Oh Du meine Göttin, endlich wird mir genüge getan! Aber es ist noch nicht alles rund: Wo bleiben die "lieben LernsenderfreunDINNEN? Und "der" Name ist ebenfalls nicht weiblich - warum nicht "die Naminnen"? Und gibt es keine ProduzenTINNEN? Wie ihr seht, es gibt noch viel zu tun - packt es mal an! Freundliche Grüßinnen."

  • Daniel H. (per E-Mail)
    "Ich bin empört, dass Ihre Senderin, nrwision_in, die sich als "die TV-Lernsenderin für Nordrhein-Westfalen" betitelt, nach wie vor und trotz der großangelegten Feminismus-Offensive einzig und allein den Nordrhein-Westfalen vorbehalten ist. Die Nordrhein-Westfälinnen unter uns sind im besten Falle noch im Hintertreffen, vielmehr bleiben sie aber wieder einmal völlig außer Acht, ja werden ganz bewusst neglektiert und ausgeblendet. Es scheint gar mehr als nur impliziert, als dürften diese nicht von den Lerninhalten der Senderin profitieren.
    Abermals ist es der Mann, in diesem Falle namentlich im Plural: die Nordrhein-Westfalen, welcher in bester utilitaristischer Manier die Frau, hier: die Senderin, auszubeuten weiß - und daraus wird offensichtlich kein Hehl gemacht.
    Ich frage mich, wie lange das noch so weitergehen soll; es ist eigentlich eine schiere Frechheit!"

  • Peter S. aus Dortmund (per E-Mail)
    "Wie gut, dass es "die Sendeschlange" bei nrwision_in gibt und damit der Norm in diesem Punkte zumindest bereits seit Beginn entsprochen wird."

  • Lea G. aus Dortmund (via Facebook)
    "Find ich super! Bezeichne mich jetzt als com_pöttin."

  • Christian Z. aus Dortmund (via Facebook)
    "Tolle... ääh... Aktionin!"

  • Ernst K. aus Salzkotten (per E-Mail)
    Bravo! Das "Sälzer Fenster" unterstützt die Feminismus-Offensive 2015 ausdrücklich. Leider ist die Frauenquote in unserem Team mit 1 zu 5 äußerst beschämend, da wäre noch Luft nach oben.
    Wir möchten uns jedoch mit aller Entschiedenheit gegen die von nrwision_in vorgeschlagene, zukünftige Firmierung "Sälzer Fensterin" aussprechen. Stattdessen schlagen wir die Bezeichnung "Sälzer Fensterchen" vor. Das wäre nicht geschlechtsspezifisch und würde erst gar keine Geschlechterdiskussion aufkommen lassen.

  • NerdStar.de aus Bielefeld (via Facebook)
    "Verdammt! Man hat uns ertappt ... Oder sollte ich besser sagen: SIEtappt?"

  • Julian B. aus Münster (per E-Mail)
    "Da fand ich aber die Hähnchen letztes Jahr besser."

  • Tina H. aus Köln (per E-Mail)
    "Brüller!"


tipps der woche.

lade
lade zufalls-tipp...


neue kommentare.
  • [ 23.11.2017 ]
    Mathias Tauche
    "Ich höre eine Geige und sehe keine. Habe ich mich verhört?"

    sendung ansehen

  • [ 23.11.2017 ]
    Michael Thomas Bauer
    "Schöne Festspiele, tolle Eindrücke von der Aktivität. "

    sendung ansehen


facebook.
   
Unsere angebliche "Feminismus-Offensive" zum 1. April hat viele witzige Kommentare und Reaktionen hervorgerufen. Hier eine Auswahl.